Sng Shc

    • Kressman
      Kressman
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.200
      Da ich gerade dabei bin SNGs zu erlernen, dachte ich mir, es muss doch möglich sein ein SNG SHC zumindest für die Early Level zu erstellen. Das hilft anderen Anfängern vielleicht auch zu lernen welche Hände sie spielen sollen und welche nicht bzw. wie sie sie spielen sollen. Mein erster erstellter Chart sieht folgendermaßen aus. Vielleicht kann man den gemeinsam überarbeiten.
  • 17 Antworten
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Ich würde TT und JJ raise/call spielen und QQ auch noch raise/raise...
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Naja die Frage ist in wie fern sich sowas lohnt, da man in den ersten beiden Blind Leveln in der Regel eh sehr wenig gewinnt. Davon abgesehen ist doch auch von den eigenen Postflopskills abhängig was man wie spielt.
    • Kressman
      Kressman
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.200
      Ich denke es lohnt sich in sofern, dass es für Anfänger evtl. einfach leichter ist sich die zu spielenden Hände zu merken. Wär aber halt mal interessant zu erfahren ob der Chart überhaupt so richtig ist oder ob man den noch verändern sollte/könnte/müsste.
    • Feldhase7
      Feldhase7
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2005 Beiträge: 1.631
      Ich bin ja eigentlich voll dagegen auch für SnGs einen SHC zu erstellen. In den early levels kommt es ja auch sehr auf postflop-skills an. Trotzdem einige Anmerkungen: 1. Standardraise ist 3BB+1BB/Limper und nicht 4~ Ich weiß dass viele in den ersten beiden Levels gerne 4BB raisen um gegner auszuschalten. Ich halte das allerdings für sinnlos und finde dass 3BB gut sind. Auch early mit AKo ;) 2. Mit QQ reraise ich einen Minraise, calle einen Standardraise nur wenn ich sehr wahrscheinlich Position habe (was ja durchaus häufig vorkommt) 3. JJ, TT fange ich ab ca. MP2 zum raisen an, calle einen raise jedoch meist wenn ich in position bin (auch minraise). 4. 99-77 (manchmal auch 66) steale ich vom CO oder Button first in. 99 auch schon vom MP3 first in. 5. KQs limpe ich early manchmal (Fehler?). Openraise ich vom MP3 weg. 6. Generell limpe ich AQ-AJ, KQ in late-middle/late position gegen 1-2 limper nur und raise nicht. 7. KQo openraise ich vom CO/BU 8. Bis hierhin gehts ja noch einigermaßen, aber bei den Suited Connectors hast du wirklich danebengegriffen. SCs limpe ich in MP3 bei 3 limpern, in late position schon ab 2 limpern, im SB bei 1 limper. Man kann auch raises damit callen, zB wenn 1 raise & 2 coldcaller sind und du in late position/Blinds bist. Vor allem bei minraises tritt dies häufig ein. €dit: 9. Ich finde einen Minraise kann man ähnlich wie einen limp behandeln in den ersten beiden levels. so jetzt weißt du hoffentlich warum so ein SHC recht komplex werden kann und warum ich ein Gegner für SHC bin. Vor allem auch, weil man SnGs sowieso erst ab einer BR von 500$ spielen sollte, und bis dahin sollte man eigentlich schon ungefähr wissen was man wo wie spielt. Ich bitte auch zu beachten dass meine ranges auf keinen Fall perfekt sein werden. Sollte jemand Fehler (größere sowie kleinere) in meinen (ungefähren, ich variiere auch ein wenig!) Ranges finden, so bitte teilt sie mir mit!!
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Naja der wirkliche anfänger sollte ja auch keine SNG's spielen, da er dafür die Bankroll nicht hat. Und wie gesagt, es hängt auch sehr von den eigenen Postflopskills ab. So kann man z.B. auch zumindest die Speed-Turniere profitabel spielen, wenn man in den ersten Blindleveln nur AA-QQ und AK spielt. Ansonsten hat man eben das Problem, das in dem Chart nicht enthalten ist, aus welcher Position ein Raise kam. Wenn ich von meiner Spielweise ausgehe, müsste dein Chart so aussehen: QQ Raise/Raise JJ Raise/Call TT raise ich ab ca. MP2-3 first in AK würde ich unter umständen auch reraisen (kommt aber eben auf die Situation an) AQ würde ich gegen einen Raise aus relativ früher Position folden. Wenn genug Luete den Raise gecallt haben, spiele ich kleine-mitlere PP auch genen einen raise. KQs folde ich aus MP AJ raise ich nur first-in, bei mehreren Limpern limpe ich in der Regel auch nur. Und bei 5 Limpern complete ich fast jede hand aus den SB. EDIT: Und wenn man die entsprechende Bankroll hat ist man ja in der Regel auch Silber und hat Zugang zum SNG-Guide, da wird ja im Prinzip beschrieben wann man welche hand wie spielen soll.
    • Kressman
      Kressman
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.200
      Natürlich hat man, wenn man Silber ist Zugang zu Miami's SNG Artikel. Dort steht auch was zum Early Level aber genau das, was dort in Textform aufgeführt ist, wollte ich in Tabellenform bringen um es wie gesagt einfacher zu erlernen. Meine Version entspricht zum einen dem Text von Miami, zum anderen habe ich nen Kollegen der schon recht lange SNGs spielt n bisschen Hand anlegen lassen. Vielleicht könnt Ihr ja Eure Versionen hier mal in Tabellenform posten, so dass wir gemeinsam am Ende auf eine finale Version kommen.
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Im Grunde kann ich mich Feldhase7 anschließen. Ich spiele die SNGs ähnlich wie er. AJ+KQ limpe ich meist nur. wenn raisen dann nur firstin und in late position. wir reden über early levels, oder. Suited Connectors limpe ich generell nur ab late und calle im BB einen minraise. Minraises allerdings sind so ne sache.hab da schon oft slowgeplayte monster gesehen, AA o. KK, um den pott zu füttern. prinzipell reraise ich ein minraise grundsätzlich nur auf 4BB außer mit AA.
    • Grummel
      Grummel
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2005 Beiträge: 67
      Meiner Meinung musst Du in Sngs viel variabler spielen. Grade in den ersten 5-10 Händen auf niedrigem Limit würde ich mit any2card ab MP limpen, da man häufig vollkommen Verrückte mitnehmen kann und es doch überraschend häufig passiert, dass man gleich verdoppeln kann, wenn man den Flop trifft. Ab 20+2$ spätestens klappt das aber nicht mehr, trotzdem tu ich das, denn ich investiere wenig und habe gleich den Ruf als "loose" player weg. Nach einer Runde (also 9 Händen) stelle ich um auf TAG und werde dann oft mit haarstäubenden Händen gecallt. Das klappt auch auf mittleren Buyins, die ich gerade beackere hervorragend. Also mein Tipp: die ersten Hände LAG und nach spätestens 10 Händen auf TAG umstellen. Und noch ein Tip, der einem +EV einbringt, ist auf SB praktisch immer zu completen (also ohne eine gewisse bottomrange wie zB 72o- 63o-, um nicht zu berechenbar zu werden). Als Beispiel: Alle folden und ich sitze im SB. Mit einem Complete habe ich Pot odds von 3:1 aber selbst mit einer Hand 64o gegen random habe ich 38% equity. Das heisst, ich habe für ein complete +EV. Desto mehr vor mir gelimped sind, desto besser werden meine pot odds und gerade mit any2 habe ich natürlich auch tolle implied odds. Vorraussetzung (ausser im HU gegen BB): ich darf nur weiterspielen, wenn ich den Pott fett getroffen habe.
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      Original von Grummel Grade in den ersten 5-10 Händen auf niedrigem Limit würde ich mit any2card ab MP limpen
      ROFL
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Sehr produktiv Rennwurm... Frage mich halt ob es was bringt sich ein looses Image aufzubauen. MAn sollte sich dabei fragen, ob man eher den Pot mit nem tighten Image stealen kann oder mit nem loosen image die Monster trifft ;)
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von Praepman Sehr produktiv Rennwurm... Frage mich halt ob es was bringt sich ein looses Image aufzubauen. MAn sollte sich dabei fragen, ob man eher den Pot mit nem tighten Image stealen kann oder mit nem loosen image die Monster trifft ;)
      er sagte er macht das bis zu den 22ern, in diesen limits ist tableimage ja sowas von egal... das shc ist soweit ganz ok, mit AJ, AQ, KQ, JJ, TT, spiele ich in den early levels aber zB etwas passiver, so wie Feldhase das beschrieben hat passt es denke ich ganz gut...
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Das halte ich für ein Gerücht. Natürlich sehen auch auf den niedrigen Buy-Ins die Gegner ob ich oft limpe, die Blinds stehlen will, etc. Vielleicht wissen sie nicht, was TAG, LAG, Maniac oder Calling Station bedeutet. Aber deshalb spielen sie noch lange nicht nur ihre Karten....
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Original von Grummel Meiner Meinung musst Du in Sngs viel variabler spielen.
      du hast wohl damit nicht mich gemeint, oder ^^
      Original von Grummel Grade in den ersten 5-10 Händen auf niedrigem Limit würde ich mit any2card ab MP limpen, da man häufig vollkommen Verrückte mitnehmen kann und es doch überraschend häufig passiert, dass man gleich verdoppeln kann, wenn man den Flop trifft. Ab 20+2$ spätestens klappt das aber nicht mehr, trotzdem tu ich das, denn ich investiere wenig und habe gleich den Ruf als "loose" player weg. Nach einer Runde (also 9 Händen) stelle ich um auf TAG und werde dann oft mit haarstäubenden Händen gecallt. Das klappt auch auf mittleren Buyins, die ich gerade beackere hervorragend. Also mein Tipp: die ersten Hände LAG und nach spätestens 10 Händen auf TAG umstellen. Und noch ein Tip, der einem +EV einbringt, ist auf SB praktisch immer zu completen (also ohne eine gewisse bottomrange wie zB 72o- 63o-, um nicht zu berechenbar zu werden). Als Beispiel: Alle folden und ich sitze im SB. Mit einem Complete habe ich Pot odds von 3:1 aber selbst mit einer Hand 64o gegen random habe ich 38% equity. Das heisst, ich habe für ein complete +EV. Desto mehr vor mir gelimped sind, desto besser werden meine pot odds und gerade mit any2 habe ich natürlich auch tolle implied odds. Vorraussetzung (ausser im HU gegen BB): ich darf nur weiterspielen, wenn ich den Pott fett getroffen habe.
      jo, passt schon. ich machs im grunde genauso. nur mache ich mir keine gedanken drüber ob ich nun LAG oder TAG spiele. ich spiele eben mein spiel.
    • sharkybaerPS
      sharkybaerPS
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 9
      Original von Grummel
      Und noch ein Tip, der einem +EV einbringt, ist auf SB praktisch immer zu completen (also ohne eine gewisse bottomrange wie zB 72o- 63o-, um nicht zu berechenbar zu werden). Als Beispiel: Alle folden und ich sitze im SB. Mit einem Complete habe ich Pot odds von 3:1 aber selbst mit einer Hand 64o gegen random habe ich 38% equity. Das heisst, ich habe für ein complete +EV. Desto mehr vor mir gelimped sind, desto besser werden meine pot odds und gerade mit any2 habe ich natürlich auch tolle implied odds. Vorraussetzung (ausser im HU gegen BB): ich darf nur weiterspielen, wenn ich den Pott fett getroffen habe.
      wenn du bei 4 limpern den SB completest mit 63o musste minimum 2pair treffen oder besser straight um ne starke hand zu haben. du hast zwar gegen einen spieler 38% equity. aber nicht gegen 4 oder 5. ich denke completen im SB mache ich zu 50%, aber absoluten schrott folde ich dann auch besser gleich. also stimme ich nicht 100%ig zu.

      aber generell is das ganze nicht einfach zu sagen. ein shc im sng ist nur bedingt möglich. und es ist auch besser so das jeder TT JJ oder AQ anders spielt. sonst wird man zu readable.

      lg sharkybaer
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      das shc ist bis zu einem gewissen grad sinnvoll. dennoch spielen in sngs faktoren eine rolle, die hierbei nicht berücksichtigt werden: reads, eigenes image, table image, stack sizes
    • miraculix250
      miraculix250
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 982
      Original von shakin65
      das shc ist bis zu einem gewissen grad sinnvoll. dennoch spielen in sngs faktoren eine rolle, die hierbei nicht berücksichtigt werden: reads, eigenes image, table image, stack sizes
      sehe ich ähnlich.... alles viel zu situations-/gegnerabhängig... da ist erfahrung 10 mal mehr wert als jedes SHC
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.190
      würde mir am anfang erstmal ein tightes images aufbauen. denn später nach icm, wenn du dann mit anytwo vom sb klauen willst und jeder gemerkt hat, dass du nen relativ looser spieler bist, gehörst du der katz.