Was tun bei Downswing?!!!

    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      Hallo ihr Lieben.

      Habe gerade einen 3k€ downswing/tilt etc. hintermir von ehemls 4,4k€ ist also nicht mehr so viel übrig. Bin allerdings innerhalb von 2 Monaten von 100$ auf 7k$ hoch. Am Ende haben daann Liebeskummer + Varianz + "gierigsein" dazu geführt, dass ich über den Dezember verteilt mein Geld hergegeben habe. Zugegeben ich könnte von 4k€ ( hätte ich alles außer 400€ zum spielen outgecasht ) ganz gut übers Studium kommen und hätte mir die Sorgen und Gedanken erspart die mich Dezember zerrüttet haben.
      Habe gerade eben noch ein nl50sh Session mit 10 stacks im Minus beendet.
      Nun ganz resigniert nl25sh 1 tabling gespielt und mich für den größten Versager gehalten als es mir wie Schuppen von den Augen fiel:

      Ich hab nur noch so vor mich hergepokert. Ich war nicht wirklich an den Tischen. Mir sind Kleinigkeiten und Fehler meiner Mitpieler entgangen die den großen Unterschied machen zwischen +EV/ und -EV. Als ich den nl25 table ge1ontabled hab ist mir wieder eingefallen wie ich vor einem Monat gespielt habe: begeistert und intensiv und habe mich selbst am Tisch gesehen. Wenn ihr grad in einem Downswing steckt, reduziert die Tischanzahl auf ein Minimum, denkt intensiv über JEDE HAND und JEDE einzelne SITUATION nach und stellt euch vor ihr säßet in einem Casino beim Livespiel. Wenn Poker wieder Spaß macht, dann habt ihr auch wieder die Geduld und die Lust weiterzumachen. Das Geld kommt dann von alleine.
      Freut euch über eine richtige Entscheidung. Geld ist sekundär.

      lg, Naems
  • 3 Antworten