losing session FL 5/10 mit über 56 W$aSD

    • Peeet
      Peeet
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 212
      Es geht um FL! Ich wusste nicht wo ich das hier mal erwähnen sollte, also habe ich es hier hin geposted.
      Also das Phänomen hoher W$atSD und trotzdem Verlust???
      WIe kann das sein???
      Was man ja als Erklärung zu hören kriegt ist: "Die dicken Pötte verloren, die kleinen gewonnen!"
      Aber bei mir gibt es halt oft diese Sessions mit 54W$aSD und höher und trotzdem 50BB minus, und der umgekehrte Fall trifft nur sehr selten zu?
      ICh bin ja auch nicht der Typ der viel wegschmeisst. Mein WTS beträgt um die 41. Obwohl in solchen sessions mein WTS so um die 38 ist???

      ALso woran kanns liegen, ich gewinne über die Hälfte meiner pötte am SD geh dabei "oft" zum SD und trotzdem so dicke minus sessions????
      Muss sagen ich bin der typische BE spieler auf 5/10.
      Spielen noch andere Stats eine Rolle! Mein W$wsF ist meist so um die 43% während mein standart wert um die 46 liegt??? ABer das dicke Minus kann ja nicht daher stammen :)
      Danke im Voraus! euer Peeet
  • 3 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.917
      ganz einfach: wenn du seltener zum showdown gehst als üblich wirst du halt postflop öfter folden. (z.B. weil du sehr viele draws verpasst, Karten kommen die deine Hand töten, oder Villains Range hitten, etc.) so gehen halt deine non showdown winnings (bzw. W$woSD) in den Keller und wenn diese eben stärker negativ sind als du es bei den showdowns - auch mit positiver winrate dort - ausgleichen kannst, verlierst du eben =)
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Original von Scooop
      ganz einfach: wenn du seltener zum showdown gehst als üblich wirst du halt postflop öfter folden. (z.B. weil du sehr viele draws verpasst, Karten kommen die deine Hand töten, oder Villains Range hitten, etc.) so gehen halt deine non showdown winnings (bzw. W$woSD) in den Keller und wenn diese eben stärker negativ sind als du es bei den showdowns - auch mit positiver winrate dort - ausgleichen kannst, verlierst du eben =)
      Das passt aber nicht zu einem durchschnittlichen WTSD von 41 (wobei 38 für Sessions, in denen es postflop nicht läuft, auch nicht niedrig ist).

      Die Ursache kann logisch wohl nur darin zu suchen sein, dass Du in Pötte viel Geld steckst, die du am Ende verlierst (egal ob im SD oder vorher). Das heißt aber noch nicht, dass Du sie falsch spielst.

      Zur Aussagekraft Deiner Beobachtungen: über wie viele Hände reden wir?

      Wichtiger als die Analyse Deiner Stats könnte die Analyse einzelner Hände sein. Filtere doch mal nach den besonders großen Verlusten in einer Hand, schau Dir das genauer an. Für das passende Handbewertungsforum brauchst Du leider einen höheren Status. :(
    • w3cRaY
      w3cRaY
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 5.274
      Obv foldest du vor dem Showdown viele Hände, die dich mehr Geld kosten, als du mit deinen Showdownhänden gewinnst. Daraus leite ich kühn ab, dass du zuviele spekulative Hände spielst. Is natürlich nur guessing...