Datenaustausch statt Datamining

    • crimi
      crimi
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2005 Beiträge: 49
      zu marxistisch vielleicht, aber diskutabel.

      Jetzt wo das Datamining wohl erstmal deutlich eingeschränkt ist... Was haltet ihr davon, wenn wir mal über das Projekt des organisierten Datanaustausch nachdenken?

      Welche Vorbehalte hättet ihr?
      Was müsste man regulieren/organisieren...?
      Was sind technische Hindernisse?


      Schwierig ist, dass man ungern auf seinen Wettbewerbsvorteil verzichten möchte und den bei einem Austausch gefährdet sieht, kann man aber vielleicht durch irgendein Mengen-Punkte-Wasauchimmer-System lösen.
      EDV-technisch ist ein solches Projekt natürlich ein Hammer und wohl nur mit vereinten Kräften zu bewältigen.
  • 23 Antworten
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Mein größtes Problem wäre, das ich nur ISDN habe (DSL gibts in meinem Dorf nicht) und es somit fast unmöglich ist größere Datenmengen zu up- oder downloaden. An so ein Projekt habe icih allerdings auch schon gedacht.
    • mikerway
      mikerway
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2005 Beiträge: 974
      Meine Handhistory umfasst ca. 270k Hände auf .25/.50 und .50/1. Das sind auf der FP 340MB, gezippt kann ich die auf 23MB verkleinern. Ich hätte nix dagegen diese zur Verfügung zu stellen, obwohl man dann den Mist den ich da oft verzapft habe, bestens zu analysieren wäre :D

      Und grade da sehe ich das grösste Problem, das jeder dann transparent wird und wer will das schon sein ...

      Es müsste allerdings so geregelt werden, "gibst du mir deine, geb ich dir meine", Hand-in-Hand also. Es sollte nicht sein, das einer alles abgreift und selber nichts zur Verfügung stellt. OK, zweiter Gedanke: was ist dann bei einem Limitaufstieg? Ich habe da ja noch keine Hände, ergo kann ich auch nix zur Verfügung stellen ... schwierig, schwierig
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Hallo,

      habe auch Stats von 0,25/0,50 - 1,00/2.00 (allerdings sehr viel Beginners PP). Würde ich auch zur Verfügung stellen.

      Rudi.
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      spontane sache um das zu umgehen:
      jeder muss mind. eine DB mit X händen online stellen um auf alle anderen zugriff zu erhalten. limits sind dabei erstmal egal.

      x sollte man natürlich nicht zu niedrig ansetzen.

      aber ich halt mich da raus ich hab pt nichtmal^^^
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      Wenn x zu hoch ist, dann wird es halt für neue Leute schwierig daran teilzunehmen, weil die kein Datamining mehr betreiben können
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Hmm also ich hab einfach Leuten, die lieb im IRC gefragt haben, meine Datamining-Sachen zur Verfuegung gestellt ...
      Das was ihr hier betreibt ist nicht im geringsten marxistisch, ihr versucht ja, nen Markt mit den Dingern aufzubauen :p

      Ueberlegt es euch mal sorum> welchen Schaden habt ihr denn, wenn jemand anderer eure Daten nutzt?
      Minimal (er nimmt 'euren' Fisch aus) bis garkeinen doch ...
      nutzen: eventuell hat er (vielleicht auch erst in der Zukunft) Daten, die ihr brauchen koennt. Ausserdem habt ihr so jemanden, der euch dankbar ist, und Freunde sind immer nuetzlich :)

      Nettigkeit gibt es aus oekonomischer Sicht nicht, laesst sich alles in ne Gewinnrechnung ummuenzen *g*


      tschuessi,
      georg
    • sebsn
      sebsn
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 384
      Gestern wurd ich noch angepoebelt das sowas nun auch verboten is..
    • crimi
      crimi
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2005 Beiträge: 49
      Das mit den eigenen Stats ist natürlich so ne Sache, denn ab jetzt gibt es ja keine handhistories mehr an denen man nicht beteiligt ist. Ich fände es für mich persönlich nicht so heftig, da bestimmte Werte für PS.de-Spieler recht ähnlich sind. Und wenn ich einen von Euch am Tisch sehe, hau ich eh schnell ab ;)

      Das mit dem Gerechtigkeitsprinzip und der Sache mit dem Limit ist schon schwierig. In der Tat habe ich ja die meisten Hände von dem Limit, das ich bereits gemeistert habe und hätte natürlich wenig Interesse an einem Limit was ich bereits geschlagen habe.

      Ich glaube diese Idee kann man nur zentral organisiert (zur Umsetzung des Gerechtigkeitsprinzips) in dem man eine Gemeinschaftsdatenbasis o.ä. schafft in der jeder was hineingibt, oder wie bisher rein privat betreiben.
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      ich versteh es aber nicht so ganz, einerseits ist es verboten, andererseits sind die betreiber der seiten selbst mit zusammengekauften datenbanken unterwegs ?


      und an bahmrock, bin ihm echt sehr dankbar, wenn ich nu limit aufsteige, habe ich direkt schon ne database und das aus reiner nettigkeit, so leute trifft man selten ;)

      ich selber habe lieder nur so 30-40k eigene hände, würde diese aber durchaus auch zur verfügung stellen, frage nur wo & wie?

      man könnte einfach rapidshare nutzen und dann ne billige html seite mit den links und kurzer beschreibung welches limit oder so?


      allerdings geh ich davon aus, dass man das hier nicht öffentlich im forum planen kann, aber in irc oder so wäre doch durchaus möglich ;)
    • crimi
      crimi
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2005 Beiträge: 49
      Eigentlich hatte Matthias das auf dem RL Treffen in Münster erwähnt, einen Thread dafür zu schaffen.
      Ich weiss nicht wie sich diese Haltung im Zuge der letzten Entwicklung bei PP geändert hat.

      Ich schreib mal so informativ, dass ich so ca. 400MB Handhistories von PP habe, davon habe ich rd 30k Hände selbst gespielt (leider auch die Beginners) gemint habe ich hauptsächlich regular 1/2$ und 2/4$.
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Hallo,

      bei mir sind auch ca 300 MB ( evtl. sogar mehr, hab noch nicht genau nachgerechnet.). Irgendwie sollten wir das mal organisieren.

      Rudi.
    • sebsn
      sebsn
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 384
      mein problem ist das ich ALL meine daten ( bis auf ca 1k haende) wegen eines festplattencrashs verloren habe... d.h. ich hab nich wirklich ne gegenleistung anzubieten
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Huhu mal wieder,
      ich werde morgen den ganzen Tag nicht da sein, und die Zeit nutzen, um meine Haende mal aus PT zu extrahieren (ich hab zwar nen ARchiv, aber da sind viele doppelt und dreifach drin).

      Eigentlich finde ich es sogar gut, wenn meine Gegner viele Daten ueber mich haben - rein von den Zahlen her haben sie dann naemlich ziemlich Schiss :p Es sei denn, es guckt sich wer meine 2/4 winrate an *seufz*

      @sebsn ja, das ist illegal, soviel ich weiss. ;)

      Achja> Hand Historys lassen sich sehr geil komprimieren :)


      tschuessi,
      georg
    • Lynar
      Lynar
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2005 Beiträge: 7.701
      Mal eine andere Frage,

      ihr redet doch hier über die Access-Datenbanke. Wo finde ich eingentlich die Datenbank wenn ich die in SQL konvertiert habe?

      Access-DB hab ich auch so ca. 300 MB

      Gruß
      Jürgen
    • sebsn
      sebsn
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 384
      seit wann sind hdd carshs illegal?:P
    • noone23
      noone23
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 472
      also mir würde es schon reichen wenn buddy listen ausgetauscht werden, die wären ja dann auch sehr klein
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Moin,

      habe auch meine DB in SQL. Du kannst die Hände doch als Textfile exportieren.

      Rudi.
    • Lynar
      Lynar
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2005 Beiträge: 7.701
      Original von WuerfelRudi
      Moin,

      habe auch meine DB in SQL. Du kannst die Hände doch als Textfile exportieren.

      Rudi.
      Hi Rudi,

      danke für den Tipp.

      Ich hab das gleich mal ausprobiert. Das Problem ist das max. 300 Hände in ein Textfile passen. Es sind halt dann viele Datein.

      Ich hab es jetzt mal mit den ca. 20k Hände auf 0.25/0.50 ausprobiert. Die Hände aus der DB in ein Textfile zu bringen dauert ca. eine Minute. Mit WinZip komprimieren und man bekommt eine übersichtliche Datei von ca. 2 MB. Das sollte kein Problem sein per E-Mail zu verschicken.

      Ich habs dann in einem anderen Ordner wieder entpackt und in eine neue DB eingelesen. Hat ohne Probleme funktioniert. Aber es hat halt ca. 45 Min gedauert.

      Was ich jetzt noch nicht ausprobiert habe ist wie PT reagiert, wenn ein und die selbe Hand zweimal gespielt wird. Ob dann die Hand erneut eingelesen wird oder nicht, oder ob nur die fehlenden Daten ergänzt werden(z.B. wenn 2 von PS am selben Tisch spielen nur einer bereits Preflop foldet und der andere die Hand dann nicht sehen kann).

      Im Grunde genommen bin ich gerne bereit meine Daten zur Verfügung zu stellen(soviele sind es ja noch nicht). Leider sind es vor allem 0.15/0.30 und 0.25/0.50. Aber auch die Leute können nicht ewig in den Limits spielen.
      Auch das jemand dann meine Daten hat ist für mich kein Problem. Es kann jeder wissen das ich vom Pokern nicht leben kann ;)
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      @Lynar, kann ich Dir genau sagen :)
      Wenn Du ne Datei doppelt einliesst, dann asgt er Dir "soundsoviele Haende nicht importiert, weil schon in DB".
      Wenn Du nen file importierst, in dem er schon teilweise Haende hat, dann sagt er Dir "So und soviele Haende importiert, soundso viele nicht" ...
      Kann man also nix falsch machen *g


      tschuessi,
      georg
    • 1
    • 2