Wie spielt man sich zum Elite Paladium?

    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      Hallo zusammen.

      Wie viele Elite Paladiums gibts eigentlich so auf Party? Welche Varianten, bei wie vielen Tischen und wie lange spielt ihr da durchschnittlich? Mischt ihr auch Cashgame mit SNGs etc.?

      Würd mich intressieren, damit ich ungefähr weiß, was auf mich zu kommt, weil ich ab 1. März das Zeil anstrebe Elite Paladium zu werden. Momentan bin ich auf NL100 bis NL400 Cashgame unterwegs, spiel aber derzeit nicht sehr viel, da ich noch arbeiten muss. Ab März bin ich frei und hab Zeit für Poker. Dann kann ich austesten, ob es für mich funktioniert Pokerpro zu werden. Vom Kapital her steh ich bei ca. 35k Euro. Das sollte doch wohl reichen, um den Sprung zu wagen. Jedenfalls hab ich vor, dann täglich 4 Stunden zu spielen. Erstmal Cashgame, evt. mit SNGs mischen, falls notwendig. Später will ich dann komplett auf MTTs umsteigen, da brauch ich aber noch etwas. Da will ich erst noch besser werden und muss noch ein paar Bücher durchkauen (Tournament Formula). Hab bis jetzt die Harrignton Bücher durch, will mir aber auch mal die loose Seite ansehen. Bis es soweit ist, hat sich hoffentlich etwas getan auf Party, sonst werd ich komplett auf FT wechsln müssn. Wie handhabt ihr das?

      Viele Fragen auf einmal ;)

      Danke für eure Hilfe. MLG Renne01
  • 33 Antworten
    • hAni87
      hAni87
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.378
      so nebenbei,haste extra gekündigt?
    • Seele
      Seele
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 246
      35k und Pokerprofi werden?

      Verdien dir echtmal 100k durch Poker, danach kannst du Überlegen Profi zu werden. Sonst wirst du knallhart failen.
    • SmokeyMacPot
      SmokeyMacPot
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 1.222
      moin!
      ich bin momentan in einer ähnlichen situation :)
      arbeite noch inner bank und werd ab herbst 10 in braunschweig informationssystemtechnik studieren. ich überlege so im april/mai zu kündigen und dann noch 3-4 monate zu pokern und und mich schon mal aufs studium vorzubereiten. das erscheint mir sinnvoller als hier zu verblöden. auf die 1,2K € bin ich ohnehin nicht mehr angewiesen.
      was mir jedoch sorgen macht ist wie sich das im lebenslauf auswirkt.. daher hab ich überlegt vlt nochn praktikum zu machen. ich mein wenn du später dann mal im vorstellungsgespräch sitzt und gefragt wirst was du in den 4 monaten zwischen job und studium gemacht hast, was willste dann sagen?

      "ich hab auf partypoker Nl200 gegrindet"

      weiss auch nicht recht.

      für wie lang hast du denn vor das zu machen?

      was kommt danach?

      gruß
      smokey
    • dwdb
      dwdb
      Black
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.748
      Original von Seele
      35k und Pokerprofi werden?

      Verdien dir echtmal 100k durch Poker, danach kannst du Überlegen Profi zu werden. Sonst wirst du knallhart failen.
      Nicht zwangsläufig, aber die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch.

      Und wenn du mtts spielen willst wirst mit pp eh nicht sehr weit kommen... Harington schon gelesen, ohjee
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.411
      50k punkte und 90 Tage Zeit sind 555 PP pro Tag, schau halt ob du so so 600-700 PP bei dem Spielpensum erreichst.. musst ja auch mal paar Tage Pause einrechnen
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      100k Euro werd ich nicht brauchen. Mit 35k kommt man schon ne Zeit lang aus, falls Gewinne mal ausbleiben. Gibt auch Leute, die es mit deutlich weniger geschafft haben, wobei man dies nicht unbedingt nachmachen sollte.

      Vom Spielpensum her, war das meiste, was ich gespielt hab 500PP und ein paar zwerquetschte am Tag. Da hab ich so zwischen 4 und 5 Stunden gespielt, 18 Tische. Die Tischanzahl macht mir keine Probleme.

      Kündigung steht bereits fest. Die Firma entlässt nicht nur mich. Wir werden durch Lehrlinge ersetzt, die billiger sind. Die passen besser in das Konzept des Chefs. Wir haben sogar einen da, der nichtmal 1 Cent kostet, da er komplett vom AMS gezahlt wird. Kann ich verstehen, ist aber halt etwas blöd für diejenigen, die gehen müssen. Also bin ich definitiv ab 1.März 2010 arbeitslos.

      Testen will ich das ganze von März bis Oktober. Wenns bis dahin nicht funktionieren sollte, beginne ich ein Studium. Bei der momentanen Arbeitsmarktsituation werd ich auch wohl Ruhe vorm AMS haben bis dahin. Wenns aber klappen sollte, was ich hoffe, werd ich einfach weitermachen, bis ich genug Geld zusammenhabe, für die Zukunft.

      Daran, dass das mal bei einem Bewerbungsgespräch blöd aussehn könnte, hab ich auch schon gedacht. Da mach ich dann auch, wie du, einen Kurs oda sonstiges.

      Erspielt man sich die Punkte durch SNGs etwas leichter als durch Cashgame? Ich will nämlich nicht nur 10k Bonus sondern 20k Bonus. Darum will ich möglichst schnell Elite Paladium werden. Dauerhaft muss nicht sein und wird wohl auch nicht sein. Ich hab ja mittelfristig vor auf MTTs umzusteigen. Da spiel ich dann klarerweise nicht mehr auf Party, außer es geschieht ein Wunder. Da spiel ich dann wieder vermehrt oder hauptsächlich auf FullTilt.

      Was gibts an Harrington auszusetzen? Find ich nicht schlecht. Nur ist mir das alleine eh zu wenig. Darum schau ich mir die loose Variante auch an. Ich hab mit der tighten Spielweise aber auch schon ein paar Dollar gewonnen, so schlecht ist die Strategie dann nicht.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Nur mal so an Rande, ein halbes Jahr Lücke im Lebenslauf vor dem Studium kann man auch gut mit nem Auslandsaufenthalt begründen. Von wegen andere Kulturen kennen lernen, Sprachkenntnisse verbessern, Horizont erweitern usw...kommt eigentlich immer gut an, wenn es ein begrenzter Zeitraum ist. Wenn man natürlich fünf Jahre Pokerpro war und dann versucht die Lücke so zu rechtfertigen, wirds peinlich.
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      Harrington ist nicht schlecht, aber halt eher etwas für anfänger. Als beinahe profi sollte man sein wissen ja eigentlich nicht aus nur einer (oder auch mehrerer) buchreihe ziehen, sondern aus vielen gespielten händen, analyse dieser hände, diskussionen, .......
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      jaja, das ist klar. Harrington war ja nur der Einstieg. Hab noch Kill Everyone, und die zwei Bände Tournament Formula. Außerdem schmökere ich auch gerne gespielte Hände durch, usw und sofort. Das nehm ich schon ernst.
    • potta
      potta
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2007 Beiträge: 186
      mal so von einem random silberfisch in die runde geworfen. wäre es nicht besser für mtts zu stars zugehen?
      dort gibt es doch mehr turniere mit höhren buyins!
    • cuQa
      cuQa
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.231
      lol, als würde man 35k oder gar 100k brauchen um vom Pokern leben zu können. was sind das denn für dimensionen?
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.374
      bei OP sind die 35k das Kapital und nicht die winnings

      35k$ Nettoeinkommen im Jahr würde mir auch genügen, dann haste nur noch das juristische / Steuerproblem
    • SmokeyMacPot
      SmokeyMacPot
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 1.222
      wie isn das wenn du z.b. monatlich über neteller 2K euro auscasht.
      kann doch überall herkommend as geld
    • TheJerk
      TheJerk
      Black
      Dabei seit: 14.10.2008 Beiträge: 1.415
      Original von SmokeyMacPot
      moin!
      ich bin momentan in einer ähnlichen situation :)
      arbeite noch inner bank und werd ab herbst 10 in braunschweig informationssystemtechnik studieren. ich überlege so im april/mai zu kündigen und dann noch 3-4 monate zu pokern und und mich schon mal aufs studium vorzubereiten. das erscheint mir sinnvoller als hier zu verblöden. auf die 1,2K € bin ich ohnehin nicht mehr angewiesen.
      was mir jedoch sorgen macht ist wie sich das im lebenslauf auswirkt.. daher hab ich überlegt vlt nochn praktikum zu machen. ich mein wenn du später dann mal im vorstellungsgespräch sitzt und gefragt wirst was du in den 4 monaten zwischen job und studium gemacht hast, was willste dann sagen?

      "ich hab auf partypoker Nl200 gegrindet"

      weiss auch nicht recht.

      für wie lang hast du denn vor das zu machen?

      was kommt danach?

      gruß
      smokey
      Ich weiß ja nicht, was ihr immer für Ängste habt. Denkt ihr wirklich, dass ihr ne Stelle nicht bekommt, weil im Lebenslauf ein paar Monate fehlen? Die Personaler haben mit Sicherheit nichts wichtigeres zu tun, als auf so etwas zu achten...

      Wichtig sind deine Qualifikationen und wie du dich im Vorstellungsgespräch gibst. Falls doch jemand mal fragt, mein Gott, dann hast du halt mal ne Auszeit genommen, bist verreist oder hast die Zeit mit Jobben überbrückt. Wayne?
    • SmokeyMacPot
      SmokeyMacPot
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 1.222
      Original von TheJerk
      Original von SmokeyMacPot
      moin!
      ich bin momentan in einer ähnlichen situation :)
      arbeite noch inner bank und werd ab herbst 10 in braunschweig informationssystemtechnik studieren. ich überlege so im april/mai zu kündigen und dann noch 3-4 monate zu pokern und und mich schon mal aufs studium vorzubereiten. das erscheint mir sinnvoller als hier zu verblöden. auf die 1,2K € bin ich ohnehin nicht mehr angewiesen.
      was mir jedoch sorgen macht ist wie sich das im lebenslauf auswirkt.. daher hab ich überlegt vlt nochn praktikum zu machen. ich mein wenn du später dann mal im vorstellungsgespräch sitzt und gefragt wirst was du in den 4 monaten zwischen job und studium gemacht hast, was willste dann sagen?

      "ich hab auf partypoker Nl200 gegrindet"

      weiss auch nicht recht.

      für wie lang hast du denn vor das zu machen?

      was kommt danach?

      gruß
      smokey
      Ich weiß ja nicht, was ihr immer für Ängste habt. Denkt ihr wirklich, dass ihr ne Stelle nicht bekommt, weil im Lebenslauf ein paar Monate fehlen? Die Personaler haben mit Sicherheit nichts wichtigeres zu tun, als auf so etwas zu achten...

      Wichtig sind deine Qualifikationen und wie du dich im Vorstellungsgespräch gibst. Falls doch jemand mal fragt, mein Gott, dann hast du halt mal ne Auszeit genommen, bist verreist oder hast die Zeit mit Jobben überbrückt. Wayne?
      ja das denke ICH mir ja auch so! nur entgegnen mir alle leute denen ich von meinen plänen erzähle dass das im lebenslauf schlecht aussieht etc pp. aber im prinzip haste recht. wenn ich mein studium gut mache dann kümmert das wohl echt niemanden. und notfalls sagste halt echt du hast 4 monate in neuseeland urlaub gemacht um deine sprachkenntnisse zu verbessern und ne andere kultur kennenzlernen.
      easy game
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      Gut, die Sache mit den Steuern, ignorier ich erstmal. Ich werd sehen, wie lange es gutgeht und für den Fall der Fälle, hab ich nen Anwalt, der mich vertritt (Familie). Da würd ichs drauf ankommen lassen.
      Ich hab gehört, dass ne Moneybookerskarte rauskommt. Da könnte man doch über die Karte hier und da mal ein paar k runterholen, ohne dass jemand davon Wind bekommt.
    • Boffing
      Boffing
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2009 Beiträge: 1.038
      Original von Renne01
      Gut, die Sache mit den Steuern, ignorier ich erstmal. Ich werd sehen, wie lange es gutgeht und für den Fall der Fälle, hab ich nen Anwalt, der mich vertritt (Familie). Da würd ichs drauf ankommen lassen.
      Ich hab gehört, dass ne Moneybookerskarte rauskommt. Da könnte man doch über die Karte hier und da mal ein paar k runterholen, ohne dass jemand davon Wind bekommt.
      die gibts schon
      aber wenn du größere beträge auscashen willst, dann nimm lieber die neteller card
    • cuQa
      cuQa
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.231
      sind halt visa/mastercards und die sind imo leicht einsehbar für die leute die infos über dich wollen..
    • chrissi30
      chrissi30
      Black
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 595
      du scheinst so wie ich auch aus Österreich zu sein. ich hab im letzten jahr regelmässig (monatlich) zw. 5000-10000 euro von party direkt auf mein normales bankkonto auszahlen lassen und kann dir sagen, es interessiert keine sau woher das geld kommt. zumindest bei diesen peanutsbeträgen.
    • 1
    • 2