kunst kommt von können

    • pleitier
      pleitier
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 230
      --------------------------------------------------------------
      During current Hold'em session you were dealt 80 hands and saw flop:
      - 11 out of 16 times while in big blind (68%)
      - 11 out of 14 times while in small blind (78%)
      - 11 out of 50 times in other positions (22%)
      - a total of 33 out of 80 (41%)
      Pots won at showdown - 4 of 13 (30%)
      Pots won without showdown - 5
      --------------------------------------------------------------

      davon 12 spiele gegen einen any 2-spieler aus fronkraisch, der abs pass war. am river raist der mit aq top 2 pair, gehalten ab flop!! vp 70, wtsd 60, wsd 80. ging ab wie eine rakete auf +4stacks.

      bitte glaubt jetzt nicht ich spiele auch any 2 X(

      dies natürlich an nur einem tisch.
      waren auch bloß schlappe 2 stacks.
  • 3 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Immer dran denken: Gegen solche Heinis WILL man spielen! Auch dann, wenn man das Glück nur auf der Seite des Gegner sieht. Langfristig kommt das alles zurück gegen solche VPIP70-Fische :)
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      das ist ja gar nichts.

      hatte mal eine Phase da hab ich zirka 100 Hände lang gar keine Hand gewonnen (FL FR).
    • pleitier
      pleitier
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 230
      natürlich spiel ich gern gegen solche, solang ich gewinne, aber seit ungefähr 14 tagen geh ich in 3 von 4 oder gar 4 von 5 fällen als bester verlierer vom tisch, da wirds dann irgendwann nicht nur langweilig, sondern auch teuer; mein horrorerlebnis: als ich als newby nach drei monaten den abstieg um 2/3 br gemacht hab *stöhn* da hab ich ein 1/2 jahr keine virtülle karte mehr angelangt.
      und wie wir alle wissen, ist es außerdem auch saumäßig frustrierend, vor allem da das ende einer negativen serie nie absehbar ist.
      zZ läuft es momentan mehr oder weniger nach dem gleichen schema ab: anfangen und auf den ersten 100 händen -1 bis -2 stacks...

      in o.g. session konnte ich zum schluß den verlust nach der doppelten anzahl hände auf immerhin -1 stack begrenzen...

      ich versuch mich ja auch immer damit zu trösten, daß ich das auf lange sicht sehen muß, und insgesamt hat das in den knapp 2,5 jahren, die ich online spiele und mir pokerwissen per psde (dankdankdank) angeeignet habe, auch nett entwickelt, vor allem seit anfang letztes jahr, da ich mir fest vorgenommen hatte ENDLICH auf sh umzusatteln und meine einzahlung auf ner neuen seite mit dem faktor 15 vervielfachen konnte (bestes ergebnis x20, halt wieder abgerutscht), aber ... *frust*

      trotzdem danke für deinen moralischen halt ;)

      @andy: ich wünsch es dir nicht, über drei monate 2/3 abzugeben