es gibt SSS und BSS, gibt es auch eine midstack-strategie?

  • 13 Antworten
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      midstack-strategy ist einfach ein schlechtes Mittelding kann ich dir nur von abraten
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      @surfstone: Bist nicht der einzige. Da ich über die Turnierform an NL herangekommen bin und dies auch meine bevorzugte Disziplin ist, bin ich es einfach mehr gewöhnt mit Midstacks zu operieren und meine Entscheidungen wie Starthände z.B. auch von meiner konkreten Stacksize abhängig zu machen. Ich pflanz' mich allerdings gerne mit Minimum Buy In hin und spiele erst einmal SSS, das gibt mir Zeit, meine Gegner zu beobachten und bleibe dann mit (hoffentlich) wachsendem Stack dabei, bis eine persönliche Wohlfühlgrenze überschritten ist. Ich glaube der einzige wesentliche strategische Unterschied ist, das die eigene konkrete Stack-Size massgeblich die Preflop-Strategie beeinflusst. Der wesentliche monetäre Unterschied ist vermutlich die geringere Win/Loss-Rate, aber zumindestens ich bin mit etwa 4-5 PTBB/100 auf meinen Limits auch nicht unzufrieden. Persönlich empfinde ich es auch als angenehm, wenn man nicht so toughe Laydowns machen muss wie mit 100-200 BBs. Ist aber sicherlich eher ein Leak. Ich lasse mich aber auch gerne von guten Argumenten überzeugen, weswegen Midstack einfach nur schlechte Mitte sein soll. Gerade für Anfänger, die nicht SSS spielen wollen, ist doch ein Midstack-Einkauf nicht so schlecht. Midstack ist TPTK immer noch was wert und gerade solche Hände werden von Anfängern oft überschätzt.
    • joseph2000
      joseph2000
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 717
      Ich kann Shortstack nicht ab, deswegen habe ich gleich Bigstack angefangen und muss einfach sagen, dass ich dort größere Verluste gemacht habe. Das lag sicherlich vor allem an mir, aber mit einem kleinen buy-in ( 3.50 oder so auf NL10) kann ich immer noch semi viel spielen und wenn ich n bisschen was verliere, dann ist das immer noch nicht tragisch. Also ich würde das midstack einkaufen gar nicht unbedingt als das allerschlechteste ansehen. Habe damit in drei Tagen auf NL 10 auch 30 dollar gemacht.
    • DeCaY
      DeCaY
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 75
      #2 spiele auch mid stacked. BSS ist mir zu risky, SSS zu langweilig. Wenn man ein allin verliert, ist der Verlust nicht so groß, wenn man gewinnt, kann man ordentlich seine BR boosten. Fühle mich sehr wohl damit :)
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 6.187
      Spielt halt Limit, bevor ihr euch aus Angst in eine von Anfang an suboptimale Lage begebt.
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Du willst damit ausdrücken, das es von Anfang an optimal ist, BigStack zu spielen?
    • Mar8vin
      Mar8vin
      Silber
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 303
      es geht hier nicht darum ob bss oder sss optimal ist sss hat wenig verlust wenns schief geht und wenig gewinn wenns gut geht bss hat viel verlust wenns schief geht und viel gewinn wenn es gut geht mit midstack ignoriert ihr im prinzip die konzepte auf die sss und bss optimiert sind ihr macht weniger gewinn als bss und habt weniger sicherheit sprich höhere verluste als bei sss das argument mag jetzt recht oberflächlich sein sollte im detail aber nicht besser werden die analyse
    • surfstone
      surfstone
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 29
      @ thomas also ich hab limit angefangen und nur verluste eingefahren k also ich setz mich halt jetzt bei NL 5 mit 2$ an tisch und spiel einfach drauf los und geh eben net wie bei shortstack gleich nach nem kleinen gewinn vom tisch, sodass ich bei einigen erfolgen mit einem bigstack am tisch sitze und üben kann richtig die gegner zu "beherschen" und wenns mal daneben geht hab ich nur gewinn verloren für mich als anfänger der gren mal tilt spielt sehr angenehm ^^ es ist sicher keine langfristige strategie , aber da hier die nachteile von sss und bss fast aufgehoben werden ein sehr schöner einstig ohne dass man sich dann später radikal von sss auf bss auf höheren limits umstellen muss
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      Ich geh auch mit 2$ an die 0.02/0.04 Tische - sind auch 50BB. Wenn ich unter 1.70 rutsche( oder so ähnlich) leg ich nach. Verlass den Tisch aber erst mit 4/5/6/7 $. Je nach Lust und Laune. was ist davon zu halten?
    • DrKaputnik
      DrKaputnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 3.585
      du hast nicht nur deinen gewinn verloren, sondern auch dein buy in :tongue: keine gewinne sss+verluste bss= Suboptimal =)
    • Fukicker
      Fukicker
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 113
      im endeffekt muss man midtack auch wie sss spielen; weil bss und sss unterscheidet sich jetzt wirklich so extrem wie ihr tut; man kann mit bss einfach mehr hände spielen durch die besseren implied odds.
    • surfstone
      surfstone
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 29
      argh schon wieder so nen begriff, ich hab schon gesucht, aber nix gefunden.... gibt es hier irgendwo einen threat wo alle kürzel und fachbegriffe erklärt sind ?
    • Mar8vin
      Mar8vin
      Silber
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 303
      http://www.pokerstrategy.org.uk/de/strategy/17/ da wird dir was zu implied odds erzählt