Frage zum Advanced SHC

    • macBalboa
      macBalboa
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2009 Beiträge: 35
      Hallo Leute,

      ich studiere gerade das advanced SHC und habe dazu auch gleich eine Frage:
      Wie soll ich mich denn nach einer Erhöhung vor mir und keinen Callern verhalten? Dazu finde ich dort keine Tabelle bzw. Tipps. Da gibt es zwar eine Tabelle zum 3betten, aber es sollte ja wohl Situationen geben, in denen man eine Erhöhung preflop auch mal callt, oder? Bei Erhöhungen nach mir denke ich mal, dass man sich so wie im Standard SHC verhält (also eine Erhöhung mitgehen und zwei Erhöhungen nur mit QQ, KK, AA usw.)
  • 3 Antworten
    • Abigor
      Abigor
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 602
      also bei zwei erhöhungen greift die kleine tabelle unterhalb der 3-bet gegen eine erhöhung, die heisst "gegen eine 3-bet erhöhst du erneut mit diesen händen"

      und wenn es nur eine erhöhung ohne caller gibt, zählt "raise or fold" gecallt wird nur im BB.

      (ich glaube zumindest das des soweit stimmt ^^)



      edit: schau auch mal hier RE: SHC Bronze Sektion (etwa 8 posts unter deinem ...)
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Eine Erhöhung und keine weiteren und auch keine Caller vor dir
      • 3-Bet gegen eine Erhöhung von diesen Positionen inklusive Small Blind Verteidigung
      • Big Blind Verteidigung – Mitgehen/Erhöhen


      Cold gecallt wird nicht.

      Bei Erhöhungen nach dir gehst du vor wie im Standard SHC beschrieben.
    • brasbat
      brasbat
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 692
      ich hab mir das immer so gemerkt: einen raise coldcallen bringt mich wahrscheinlich postflop in eine hu-situation. wieso sollte ich mich also mit einer hand, die höchstens minimal stärker wie die von villain ist (sonst würd ich ja 3betten) in eine solche situation bringen? hat hingegen eine geraist und einer gecalled, kann ich eh nciht mehr (zumindest höchst unwahrscheinlich) ins HU kommen. wie du in der chart "aktionen gegen raise und caller" siehst, handelt es sich hier vor allem um starke drawinghands (niedrige paare -> draw auf set, suited connectors -> straight, flush). hände, mit denen du zwar treffen musst, aber auch durch die multiwaysituation oft genug ausbezahlt wirst, so dass es profitabel ist.
      wenn du im HU ne drawinghand spielst, kannst du eh damit rechnen sie folden zu müssen, weil du die odds nie und nimmer bekommst.