Hallo liebe Pokerstrategen,

Vielen Dank fuer das Feedback! Denke, jeder kann von den Fragen hier profitieren, daher crossposte ich die Fragen der Member und meine Antworten hier mal. Es geht um dieses Video: mind the gap III


@ ironpumper: Min. 5: Stimme dir zu, da die range aber sehr von gegnerspezifischen Tendenzen abhaengt und es hier durchaus sowohl leute die valuehands raisen als solche die eher 'schoene' hands opnenraisen und eben die, die die goldene mitte waehlen (imo das optimum) ist es schwierig hier die perfekte Rangea aufzuzeigen, wenn es sie denn gibt.

18: Gut, aber selbst WENN wir nicht glauben, dass er blufft, ist es immer noch ein check und keine bet, was ja zumindest die Frage bet oder check beantwortet. :D Spass beiseite: Zur Beantwortung der Frage c/c oder c/f muessen wir aber auch schauen, was er denn vbetten kann. Je geringer die Anzahl der combos an made hands, umso groesser wird der Anteil der bluffs i.d.R. sein.

Min 27: Stimme dir 100 % zu. Halte ich fuer logisch, aber haette es vll. anmerken sollen, da das vll. nicht jedem platinmember bewusst ist.

Min. 36: Wuerde niemals ein pp folden wenn das spr (stack to pot ratio) stimmt und man 15 fach stacksize zum call left hat. Wenn du es nicht profitabel spielst, movest du wohl nicht genug postflop :D WENN seine Range so loose ist und wir nicht die implied odds haben, sollten wir obv. auch mehr FE haben mit raises, mehr erfolg mit floats usw. Easy game. :)

_______________________


@ crackhoe: 38.8 % gegen QQ+ und AK und 40 % gegen JJ+ und AK sind nicht die besten gruende um AK fast zu playen imo.

_______________________


@ deepblue: Klar kann er adapten, aber man kann ja vielfaeltig readapten zB durch....

- mehr bluff4bets
- tighteres openraisen
- slightly looseres 4bet/call

Ist ne relativ einfach adaption und bis der Gegner merkt, dass wir adapten, haben wir oft viel EV generiert.

_______________________


@ gaymnko: Ich spreche mal die von dir erwaehnten Punkte einzeln an und gebe sie hier numerisch an:

1) gebe dir 100 % recht, wie ich im Video sage haben wir ja i.d.R. kein Problem damit ip kleine pots zu spielen gegen eine rel. schwache Range. Ich hab mal in meine db die hands rausgefiltert und habe massiven profit im BU gegen passive Defends (weil die Spieler zu wenig moven postflop und zu viel folden auf 2 bzw 3 barrels)

2) Zumindest kann man auf raises oefter callen for information bzw 5 outs auf twopair set. Ausserdem dominiert man alle scs die callen und zwar sowohl vom kicker her wenn beide trips hitten als auch die suit wenn der fdraw am flop erscheint. Klar ist das selten der Fall, ABER wenn es passiert gewinnen wir oft den ganzen stack mit monsterequity. :)

3) Prinzipiell Agree, aber ich sehe keinen einfacheren Weg Vor - und Nachteile recht einleuchtend aufzuzeigen und unrecht habe ich ja nicht mit dem, was ich sage.

4) Hier sind wir uns ja einig :)

Ich hoffe ich konnte eure Fragen zu eurer Zufriedenheit beantworten. Wenn nicht postet hier oder im Forum , Antwort gibt es immer, auch wenn es manchmal dauert :)

Gruss Ed