Minraise--->Potsizebet

    • Kabummix
      Kabummix
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2009 Beiträge: 52
      Kennt ihr das auch? Es gibt ein minraise, man callt es am BU mit zB 98s für gute implieds, bekommt auf dem Flop nen OESD, Flushdraw oder gar beides, und natürlich auch mal nichts (^^) und dann kommt vom Minraiser gleich ne Potsizebet über den Tisch geflogen....im Normalfall ist das auf micros ja ne Hand wie QQ+ die wenigstens noch nen paar calls haben will, aber die Bet kann ich ja auf keinen Fall callen für die PotOdds, oder?
  • 17 Antworten
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 8.026
      ship it :f_cool:
    • Dollarpeter
      Dollarpeter
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 643
      so wuerde ich das nicht sagen, wenn ihr beide deeep seit und er sich nicht von seinem overpair trennen kann, dann darf man schonmal profitabel pealen
    • Stan
      Stan
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2006 Beiträge: 888
      Wenn du ihm da immer ne hand wie ein overpair gibst hast du doch genug implied odds um zu callen. du bekommst 1:2 bei ner potsize bet und das heisst das du noch einmal potsize von ihm auf 2 streets bekommen musst damit du callen kannst. das ist bei overpairs doch fast immer gegeben.

      ciao

      Stan
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      Original von Dollarpeter
      so wuerde ich das nicht sagen, wenn ihr beide deeep seit und er sich nicht von seinem overpair trennen kann, dann darf man schonmal profitabel peelen
      FYP

      ist ne frage der implieds. wenn ihr beide noch 500BB hinter habt, und der pot ist grad 20BB groß, ist das ein instacall.
    • bertms
      bertms
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 68
      Und weiter? Wenn jetzt am Turn auch nix kommt? Und er wieder ballert?

      Augen zu und durch? Oder neu Odds berechnen?

      Der Punkt war doch, dass ich am Flop die Odds für zwei kommende Karten
      berücksichtigt hab. Wenn ich jetzt am Turn neu entscheide, mach
      ich damit doch irgendwie meine Postflop-Entscheidung sinnlos?

      Auf FTP zumindest kommt in der Konstellation doch instantly noch
      aufm Turn was nach ...

      Das find ich viel haariger als die Flop-Entscheidung. Und das Szenario
      nervt bereits bei der Flop-Entscheidung.
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      kommt immer drauf an.

      wenn die stacks ZU deep sind, dann kanns echt teuer werden. ansonsten ein gepflegtes potsizeRAISE, augen zu und dursch.

      Exemplarisch:
      QQ vs TsJs auf 9s8s2d board: 46%!

      da kannste dann rechnen, und am flop entsprechend raisen um die odds zu bekommen das AI zu callen.

      also preflop is der pot sagen wir

      BB+SB+Minraise+Buttoncall= 5,5BB
      flop kommt
      er pottet 5,5+5,5=11BB

      jetzt kommt die frage: wie groß sind die effektiven stacks?
      wenn du ihn relativ genau auf ein overpair setzen kannst (kann auch TPTK sein, kommt aufs gleiche raus, in etwa), musst du soviel raisen, daß er

      1) gezwungen ist all-in zu schieben
      2) wenn er called einen fehler macht, weil er am turn keine FE mehr hat
      3) du, wenn er all-in geht, GENAU ODER BESSERE odds bekommst um zu callen.

      also beispiel:

      effektive stacks 100BB

      Pot am Flop: 5,5BB
      Er pottet: Pot ist 11BB

      Um ein all-in zu callen, muss der Pot Dir vor Deinem call mindestens 55/45 bieten. Ich würde da mindestens 3/5 seines reststacks raisen.
      er hat also 100-7,5 = 92,5 BB left.
      Du raist also auf 55
      Pot ist 5,5+11,5+55 = 72
      er muss 49,5 callen, er hat also schon 2+5,5+49,5 = 57BB investiert

      Er sagt all-in und du callst ganz entspannt deine restlichen 43BB um in einen 5,5+55+55 = 115BB pot turn und river zu sehen.

      43:115 = 0,38 < als deine gewinnwahrscheinlichkeit, ab dem turn +EV



      behaupte ich mal.
      aber ich bin auchn bronzefisch, kann mich mal jemand aufklären, ob ich richtig liege?
    • Kooort
      Kooort
      Black
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 6.109
      *verschoben*
    • Kabummix
      Kabummix
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2009 Beiträge: 52
      So erzeuge ich doch aber auch nur künstlich die Odds um das AI zu callen, und wir alle wissen wie oft draws auf FT ankommen wenn man es eigentlich mal verdient hätte^^
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      Original von Kabummix
      So erzeuge ich doch aber auch nur künstlich die Odds um das AI zu callen, und wir alle wissen wie oft draws auf FT ankommen wenn man es eigentlich mal verdient hätte^^
      yo, genau darum geht es ja auch. sich selber die odds beschaffen. der gegner wird dies in den seltensten fällen tun.

      vergiss nicht die evtl FE die du erzeugst, wenn dein gegner JJ/TT oder A8/A9 hat.

      "der gegner wird in 30% aller fälle folden, den rest gewinne ich zu 45%" --> +EV
    • Kabummix
      Kabummix
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2009 Beiträge: 52
      Nun gut, dann werd ich das in Zukunft mal probieren, vll schlägt ja die Mathematik auf Dauer das Fishglück...
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      Original von Kabummix
      Nun gut, dann werd ich das in Zukunft mal probieren, vll schlägt ja die Mathematik auf Dauer das Fishglück...
      nun übernimm aber nicht unkommentiert mein geschreibe. kann jemand veri/falsifizieren was ich da verzapft habe?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn es Preflop einen Minraise gab, dann ist der Pot am Flop grademal 5 - 6 BB groß. Eine Potsizebet würde 6BB betragen und wir hätten noch 88 BB behind. Ich wüsste nicht wieso man da folden sollte, wenn uns der Gegner schon irgendwie klar macht, dass er da irgendwas starkes hat.
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      Original von Ghostmaster
      Wenn es Preflop einen Minraise gab, dann ist der Pot am Flop grademal 5 - 6 BB groß. Eine Potsizebet würde 6BB betragen und wir hätten noch 88 BB behind. Ich wüsste nicht wieso man da folden sollte, wenn uns der Gegner schon irgendwie klar macht, dass er da irgendwas starkes hat.
      also bei welcher stacksize würdest du

      - callen
      - raisen
      -- wieviel

      und zu welchem zweck?
      also, bei welcher effektiven stacksize (SPR, um mit Miller zu sprechen) ist callen besser, bei welcher All-in-Stellen? gibt es da ne regel (analog zur call20 beim setmining), die turn und river mit einberechnet?
    • Kabummix
      Kabummix
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2009 Beiträge: 52
      Original von Ghostmaster
      Wenn es Preflop einen Minraise gab, dann ist der Pot am Flop grademal 5 - 6 BB groß. Eine Potsizebet würde 6BB betragen und wir hätten noch 88 BB behind. Ich wüsste nicht wieso man da folden sollte, wenn uns der Gegner schon irgendwie klar macht, dass er da irgendwas starkes hat.
      Also ich tu mich Draws eigentlich immer schwer beim callen wenn ich nicht die Odds bekomme, denn gefühlt treff ich selbst mein Draws mit >10 Outs vll zu 10% und davon renn ich zu gefühlten 80% auch noch in besseres Flush etc. Fishe einfach nicht auf Odds o.ä. achten.

      Wie gesagt alles gefühlt...

      Nur mal nen kleines Bsp:

      Gestern mal wieder SSS gespielt weil ich auf nen anruf gewartet hab und deswegen schnell von den Tischen wegkommen wollte.

      Ich hab AA im SB bekomm vom CO nen Steal, stells natürlich rein und er zieht sich mit A2o natürlich den Flush....
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Du darfst deine Spielweise doch nicht von Glück oder Pech abhängig machen...
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von Kabummix
      bekommt auf dem Flop nen OESD, Flushdraw oder gar beides

      Potsizebet .. aber die Bet kann ich ja auf keinen Fall callen für die PotOdds, oder?
      mit beidem kannst du sogar All In pushen da du mit 15 Outs Favorit bist
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Original von 2weiX
      Original von Kabummix
      So erzeuge ich doch aber auch nur künstlich die Odds um das AI zu callen, und wir alle wissen wie oft draws auf FT ankommen wenn man es eigentlich mal verdient hätte^^
      yo, genau darum geht es ja auch. sich selber die odds beschaffen. der gegner wird dies in den seltensten fällen tun.

      Das ist totaler Schwachsinn. Wenn du dich mit dem Raise committest, einen Shove zu callen obwohl du Underdog bist, ist der Fehler sogar noch größer als wenn du einen kleinen Raise machst und auf den Shove deinen Draw foldest - gleiche Foldequity und gleiche gegnerische Shovingrange angenommen natürlich.
      Deshalb sollte man Draws ohne Showdownvalue generell eher dann raisen, wenn man selbst das All-in setzen kann.

      Zum Eingangsposting: Du schreibst, dass du sicher bist, dass der Gegner am Turn nochmal setzt. Das reicht doch schon, um dir die Implied Odds zu geben, seine Bet zu callen. Am Turn musst du dann nochmal überlegen, wie deine Implied Odds stehen, bei versteckten Draws reichen sie oft auch noch, aber es wird knapper.