2,25$ Turbos mit 50 BI spielbar?

    • greeene
      greeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2009 Beiträge: 548
      Hallo,

      ich habe vor kurzem bei FTP mal zum Testen 14$ eingezahlt und bin durch viel Glück innerhalb einem Tag durch 1$ SNGs auf knapp 35$ gekommen. Seitdem spiele ich BE und will nun auf die 2,25er da dort der Rake ja sehr viel niedriger ist und ich dort denke ich eher eine Edge habe.
      Auf meinem FTP Account sind jetzt ca. 35$, dazu habe ich noch 45$ vom Startkapital bei einem anderen Anbieter und wäre bereit dann nochmal ca. 30$ draufzulegen um damit auf den Turbos zu spielen. Ist das Bankrolltechnisch ok oder ist das Risiko broke zu gehen zu groß und ab welchem Punkt sollte man absteigen?


      Grüße
  • 12 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      50 buyins reichen auf den micros unter normalen umständen, sprich ohne große leaks. um einen eindruck von deiner spielstärke zu bekommen, könntest du für dich schwierige hände in dem entsprechenden handberwertungsforum posten.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Sobald du die PoF-Tabelle auswendig gelernthast kannst du dich an die Turbos machen. Ich persönlich mag die 2.25er Turbos auf FTP nicht. Die Spieler sind dort schon auf den normalen sehr agressiv und auf den Turbos habe ich dann weniger Zeit/Häne sie zu exploiten.

      Aber schlagbar sind sie sicherlich.
    • Panamasatanananas1988
      Panamasatanananas1988
      Global
      Dabei seit: 29.02.2008 Beiträge: 372
      Bankrolltechnisch ist es okay, wenn du, wie gesagt, keine sehr großen Leaks hast, denn die Turbos sind varianzreicher als die non-Turbos. Würde dir empfehlen, zuerst auch mal den ICM-Trainer light komplett durchzuarbeiten und danach mit dem ICM-Trainer ein wenig rumzuspielen, bis du dir in Push or Fold-Entscheidungen sicher bist, immerhin schriebst du, dass du mit "viel Glück" das Geld bisher machtest.
    • greeene
      greeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2009 Beiträge: 548
      Habe jetzt beschlossen auf den Non-Turbos vorerst anzufangen um dort meine BR soweit auszubauen das es für die Turbos gut reicht, denn ich merke gerade das auch die varianzmäßig echt fies sein können.
      Beim ICM Trainer erreiche ich Werte von 88 bis 92% von daher sollte das nicht das Problem sein. Auch der SNG Wizard gibt mir bei den meisten Entscheidungen Recht.

      Edit: Werden beim ICM Trainer eigentlich vor der Entscheidung auch Calling und Pushingranges angegeben wie beim SNG Wizard? Habe da bis jetzt nichts entdeckt.
    • B9rd
      B9rd
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2008 Beiträge: 2.269
      @Greeene: kannst du rechts irgendwo einstellen:)

      @Topic: Ich spiele jetzt die 2.25er Turbos auf FTP recht erfolgreich. >35% ROI, doch habe ich natürlich keine Samplesize um das zu belegen. finde die Spieler da recht weak. Spiele aber die 18er und 27er und keine STT.
    • Fornax0
      Fornax0
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 32
      Original von B9rd

      @Topic: Ich spiele jetzt die 2.25er Turbos auf FTP recht erfolgreich. >35% ROI, doch habe ich natürlich keine Samplesize um das zu belegen. finde die Spieler da recht weak. Spiele aber die 18er und 27er und keine STT.
      Wegen deinem zweiten Satz, kannst du dir den ersten sparen.
    • B9rd
      B9rd
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2008 Beiträge: 2.269
      Original von Fornax0
      Original von B9rd

      @Topic: Ich spiele jetzt die 2.25er Turbos auf FTP recht erfolgreich. >35% ROI, doch habe ich natürlich keine Samplesize um das zu belegen. finde die Spieler da recht weak. Spiele aber die 18er und 27er und keine STT.
      Wegen deinem zweiten Satz, kannst du dir den ersten sparen.
      naja war halt nicht sicher, ob hier nur stt gemeint sind. wenn ja habe ich dort einen roi von 25%
    • Fornax0
      Fornax0
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 32
      Ich meinte, ohne vernünftige samplesize ist ROI nichtssagend
    • nexus35
      nexus35
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 5.051
      Original von Th0m4sBC
      Sobald du die PoF-Tabelle auswendig gelernthast kannst du dich an die Turbos machen.
      Ich finde die Tabelle für die 2-er zu loose, denn die Spieler sind da oft unberechenbar. Was bringt es mir zu wissen, dass ich aus einer bestimmten Position A 8 pushen kann, solange mein Gegner keine Ahnung davon hat, dass er mich mit A 9 niemals callen darf. In dieser Tabelle sind einige Pushes die auf diesen Limit eher kontraproduktiv sind. So lange man einen Orbit warten kann würde ich auf manche riskante Pushes mit 12-13 BB verzichten, und lieber etwas später in die "Push Or Fold" übergehen, so mit 10 BB. Es gibt so viele weak-tighte Anfänger in die man Any Two rein ballern kann. Da holt man sich lieber die Chips. Ich habe schon Spieler auf dem Limit erlebt, die fast die ganze Uhr ablaufen ließen, bis sie den Mut hatten meinen "Any Two" Push mit QQ zu callen. Bis dich so einer callt wird er dich mit Chips füttern ohne Ende. Und das sind unsere Opfer. Dann sind mir solche Spots lieber anstatt am Fließband mit dominierten Blättern auszuscheiden. Es kann sein, dass die Tabelle longterm funktioniert. So zu pushen kann aber auf dem Limit die Varianz vergrößern. Da steht in der Tabelle zum Beispiel Cut-Off Push mit Q 9 suited bei 13 BB. Viel Spaß damit wenn der Gegner auf den 2-ern mit gutem Stack und Q J im BB sitzt. Für loose Pushes braucht man Fold-Equity, um sie profitabel zu gestalten. Wenn sie nicht da ist dann fliegt man damit auf die Fresse.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von nexus35
      Original von Th0m4sBC
      Sobald du die PoF-Tabelle auswendig gelernthast kannst du dich an die Turbos machen.
      Ich finde die Tabelle für die 2-er zu loose, denn die Spieler sind da oft unberechenbar. Was bringt es mir zu wissen, dass ich aus einer bestimmten Position A 8 pushen kann, solange mein Gegner keine Ahnung davon hat, dass er mich mit A 9 niemals callen darf. In dieser Tabelle sind einige Pushes die auf diesen Limit eher kontraproduktiv sind. So lange man einen Orbit warten kann würde ich auf manche riskante Pushes mit 12-13 BB verzichten, und lieber etwas später in die "Push Or Fold" übergehen, so mit 10 BB. Es gibt so viele weak-tighte Anfänger in die man Any Two rein ballern kann. Da holt man sich lieber die Chips. Ich habe schon Spieler auf dem Limit erlebt, die fast die ganze Uhr ablaufen ließen, bis sie den Mut hatten meinen "Any Two" Push mit QQ zu callen. Bis dich so einer callt wird er dich mit Chips füttern ohne Ende. Und das sind unsere Opfer. Dann sind mir solche Spots lieber anstatt am Fließband mit dominierten Blättern auszuscheiden. Es kann sein, dass die Tabelle longterm funktioniert. So zu pushen kann aber auf dem Limit die Varianz vergrößern. Da steht in der Tabelle zum Beispiel Cut-Off Push mit Q 9 suited bei 13 BB. Viel Spaß damit wenn der Gegner auf den 2-ern mit gutem Stack und Q J im BB sitzt. Für loose Pushes braucht man Fold-Equity, um sie profitabel zu gestalten. Wenn sie nicht da ist dann fliegt man damit auf die Fresse.
      Versteh ich jetzt nicht - du willst in weak-tighte spieler any 2 reinpushen und mit einer Hand wie Q9s willst du vom CO nicht pushen weil ein maniac dich mit QJ callen könnte?
      Klar, wenn du genügend Spots erhältst wo du in den weak-tighten Spieler reinpushen kannst, DANN solltest du das auch tun. Nur wie oft erhältst du schon die Möglichkeit alleine isoliert in einen Spieler reinzupushen, welcher dann auch noch der perfekte Spielertyp für dich ist?
      Das wir adjusten müssen ist klar. Ich persönlich pushe auch grundsätzlich eine Ecke tighter als bspw. die Coaches in den Videos oder es die PoF sagt. Dennoch muss er sich mit der PoF und ICM sicher fühlen, denn bei 3 Min p. Blind wird er sehr schnell in der PoF landen. Dann muss das sitzen. Der Rest ist IMO Erfahrungssache und da muss ich meine Ranges umstellen wenn ich um 12 Uhr oder um 20 Uhr spiele, ganz einfach weil die Europäer und die Amis anders ticken.....;)
    • nexus35
      nexus35
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 5.051
      Original von Th0m4sBC
      Versteh ich jetzt nicht - du willst in weak-tighte spieler any 2 reinpushen und mit einer Hand wie Q9s willst du vom CO nicht pushen weil ein maniac dich mit QJ callen könnte?
      Nicht bei 13 BB, und nicht bei jedem Spieler. Laut Tabelle müsste ich sogar schlimmeres pushen. Da lasse ich fragwürdige Hände, die nur auf Foldequity hoffen lieber raus und suche mir bessere Spots aus. Es muss ja nicht der weak-tighte Anfänger sein. Es kann auch ein notorische Limper oder jemand der gerne completet sein. Auf diesen Limits werden genug Fehler gemacht. Manchmal kriegt man auch keine guten Spots. Das ist mir auch klar. Bin ich shorter dann pushe ich umso aggressiver. Ergo schalte ich nicht bei 13 BB in den "Pof" Modus bei fragwürdigen Händen, sondern etwas später. Das meiste aus der Tabelle wandert in die Mitte, aber nicht alles.

      Ich persönlich pushe auch grundsätzlich eine Ecke tighter als bspw. die Coaches in den Videos oder es die PoF sagt.
      Genau das wollte ich mit meinem Post sagen. Ich habe auch lange nach dieser Tabelle gepusht und die Erfolge waren geringer als sonst und die Varianz trifft einen übel zu. Ich wollte nur damit sagen, dass die Tabelle nicht als Allheilmittel zu gelten ist, da die Pushingranges bei manchen Händen viel zu loose sind für dieses Limit. Das meiste davon Pushe ich auch.

      Dennoch muss er sich mit der PoF und ICM sicher fühlen, denn bei 3 Min p. Blind wird er sehr schnell in der PoF landen. Dann muss das sitzen.
      Natürlich. ICM-Kenntnisse sind ungemein wichtig.

      Der Rest ist IMO Erfahrungssache und da muss ich meine Ranges umstellen wenn ich um 12 Uhr oder um 20 Uhr spiele, ganz einfach weil die Europäer und die Amis anders ticken.....;)
      Exakt darum geht es mir. Nicht wie ein Automat nach Tabellen rumpushen, sondern schauen gegen wen und wann es sich lohnt. Ich muss mich meinen Gegner anpassen und nicht einer Tabelle blind folgen. Für einen loosen Push braucht man Foldequity und keine Gegner die minimal stärkere Hände niemals weglegen werden.
    • greeene
      greeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2009 Beiträge: 548
      Ja ich pushe auch nicht 100%ig nach Tabelle, ich versuche mich danach zu orientieren. Wenn ich 5bb hab im SB sitze und nach mir ein looser Chipleader sitzt der viel callt dann pushe ich schon tighter obwohl ich ja laut tabelle so gut wie alles pushen müsste. man muss halt schauen gegen wen man spielt und was für ein image man am Tisch hat.