Fragen zu NL SH BSS

    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      ich plane schon seit längerem meinen Pokerhorizont zu erweitern und möchte ich intensiv mit NL SH beschäftigen.
      Eigntlich bin ich SNGler und werde auch weiterhin versuchen meine zwei Sets am Tag zu spielen, den Rest meiner (Poker)Zeit werde ich aber in NL SH investieren.

      Geplant ist der Einstieg bei NL25 SH.

      Fragen:
      - Bankrollmanagement: Wieviele Stacks sind standard bzw. empfehlenswert? (habe was zw. 30 - 50 im Kopf)
      - Was sind durchschnittliche Gewinnquoten?
      - Wieviele Hände sollte man gespielt haben sagen zu können, dass man ein Limit geschlagen hat?
      - Varianz im Vergleich zu SNGs: wieviele Stacks down fallen unter "normale" Varianz?
      - sonstige Tipps falls ich was vergessen haben sollte
  • 15 Antworten
    • pokahface
      pokahface
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 6.097
      bin auch grad umgesteigen von sss auf nl25sh ..

      - brm : wenn du dir ne edge gibst kannst auch schon mit 20+ spielen .. würde aber mehr empfehlen .. spielt sich bequemer .. bin selber overrolled, aber wollt nicht gleich nl50 spielen ..
      - hab grad auf 3k hands 20bb/100 hands .. is absolut keine samplesize, aber ich denke longterm sollt 4-8bb/100 möglich sein, was ich so gelesen hab ..
      - kann ich nicht genau sagen .. wenn du die roll hast fürs nächste limit würd ich shotten und dementsprechend wies läuft dann aufsteigen .. ich werd selber nur 25k hands auf nl25 verbringen .. hab ja schon bevor ich sss gespielt hab, bss gespielt .. is aber schon lange her ..
      - kann ich nicht sagen .. hab noch nie sngs ernsthaft gespielt .. nur bissl herumgedonkt .. :)
      - content, content, content .. :s_grin:
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Hi,

      also BRM technisch halte ich 30-50 stacks für vernünftig, bis du mal weisst was du machst. für nl50 reichen 30 stacks (angenommen, du hast nl25 geschlagen und fühlst dich wohl), für nl100 wirds knapp aber eigentlich auch noch möglich. ab nl200 würd ich 50 stacks oder mehr empfehlen, swings sind halt einfach ziemlich krass (ich bin zb. gestern in 3k hands 8 stacks down und 500 hands später 7 wieder up).

      durchschnittliche winrates kann man nicht wirklich bestimmen, erstma ist alles was positv ist, gut :) ich denke mit 3BB/100 kann man gut zufrieden sein, longterm kommen die stärksten leute auf 5BB/100, das ist aber wirklich die obergrenze. alles zwischen 2BB und 4BB würde ich als soliden winner bezeichnen.

      naja um das wirklich belegbar sagen zu können 200k+, allerdings wirst du, wenn du winner bist, niemals solange auf einem limit verbringen. ich würds immer 20k hands auf nem limit probieren und wenn du die BR/winratr/das selbstvertrauen hast, auf dem limit winner zu sein einfach aufsteigen, ansonsten nochmal 10k hands und dann das selbe spiel.

      ich weiss nicht was im bereich sngs unter "normale" varianz fällt, 20BI? naja "normale" varianz kommt natürlich immer auch ein bißchen auf den spielstil und die anzahl der hände an, 10 stacks down sind durchaus öfter mal drin, 20 stacks passieren auch mal, natürlich nicht so häufig. kann man halt so nicht genau sagen, nen 30/26 wird weit mehr swingen als nen 15/13.

      sonstige tips: hände posten, vids kucken, das üblich :) immer am spiel arbeiten und wenn du mal unsicher in ner situation bist ist n fold und dann die hand posten meist die bessere alternative als irgend nen dummen herocall hinzulegen ^^
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      Wieviele Hände spielt man ca. in einer Stunde pro Tisch?
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      ja nach software und gegner 80-150
    • pokahface
      pokahface
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 6.097
      Original von jerky
      ja nach software und gegner 80-150

      150/h .. wo gehts das .. auf ftp hab ich auf sh tischen ~80 ..
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957


      screenshot von vor 2 minuten. wenn man der lobby also glauben schenken darf, geht das schon, natürlich nur an nittigen tischen.
    • Laccyby
      Laccyby
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 3.197
      hey twopair,
      ich bin in genau der gleichen situation, komme von MTSnGs und möchte aber mit NL BSS Sh anfangen auf NL25 um ein gefühl fürs spiel zu bekommen und dann so schnell wie möglich aufsteigen.
      im moment hab ich noch klausurphase aber ab anfang februar solls losgehn =)

      wenn du interesse an austausch und zusammen "lernen" hast kannst du mich ja mal bei icq adden: 470871955
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      was ist denn genau der vorteil von SH zu FR?

      eigentlich wollte ich eine variante erlernen, die stark im gegensatz zu starken varianz bei sngs steht!


      gerade gelesen, dass SH varianzreicher als FR wäre.
      ist der unterschied so krass?

      weiterer vorteil von FR, ist wohl, dass man mehrer tische spielen kann.





      @Laccby

      habe nur skype!
    • ratch
      ratch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2009 Beiträge: 252
      SH sind mehr Fische und fast keine SSS-Spieler.

      Ja die Varianz ist höher...den Unterschied find ich jetzt nicht soo krass aber er ist trotzdem spürbar.

      Also ich würde dir eher Shorthanded empfehlen ;)
    • liljaybe86
      liljaybe86
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2008 Beiträge: 528
      Sollte man erst bss Fr gespielt haben um auf sh zu wechseln?
    • pokahface
      pokahface
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 6.097
      Original von liljaybe86
      Sollte man erst bss Fr gespielt haben um auf sh zu wechseln?

      hab nie fr bss gespielt .. wenn du damit zu recht kommst, spiel gleich sh --
    • ratch
      ratch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2009 Beiträge: 252
      es ist ratsam erst FR vor SH zu spielen, da SH viel komplexer ist.

      Aber wenn du ein Naturtalent bist kannst auch gleich mit SH anfangen ;)
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      Ich bin bestimmt kein naturtalent eher der ehrgeizige Arbeiter. :-) Bevor ich mich an die Tische setze schau ich erstmal ein Berg voll Videos und durchstöber die HB Foren. Habe schon mit begonnen...
    • Laccyby
      Laccyby
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 3.197
      hab dir ne pm geschickt
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Original von ratch
      es ist ratsam erst FR vor SH zu spielen, da SH viel komplexer ist.

      Aber wenn du ein Naturtalent bist kannst auch gleich mit SH anfangen ;)
      FR auf den Micros ist so dumm geworden besonders auf FTP. Entweder 5 SSSler oder die Armee der Hirnlosen Masstabler. (12/11er Stats >12 Tische). Klar sind die witzig und man kann die schön exploiten aber dann doch lieber SH.

      Die Lernkurve ist sooo viel großer
      Die Gegner sind einfach nur "schön"
      Und wenn man von Anfang an ein solides BRM fährst hat man auch Zeit für Fehler.
      Ich kenne einen Graph von einem recht soliden Spieler welcher von Stars zu FTP gewechselt ist und er hat erstmal ohne viel Probleme 22 Stacks auf NL25 SH gedroppt.
      Seit dem bin ich auch mit dem Thema 20 Stack BRM durch...