Welches Buch zum Einstieg in S&G und MTT

  • 13 Antworten
    • Chromatic
      Chromatic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 1.266
      Harrington on Holdem 1-3
      Ausgezeichnete bücher für den Anfang, kann dir jeder bestätigen der sie gelesen hat.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von Chromatic
      Harrington on Holdem 1-3
      Ausgezeichnete bücher für den Anfang, kann dir jeder bestätigen der sie gelesen hat.
      #2

      Bei SnG ist das Buch von Collin Moshman zu empfehlen (heist auch S'n'G glaub ich), es behandelt ausschließlich das Single Table SnG.
    • Amopehe
      Amopehe
      Global
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 358
      Original von phil1312
      Original von Chromatic
      Harrington on Holdem 1-3
      Ausgezeichnete bücher für den Anfang, kann dir jeder bestätigen der sie gelesen hat.
      #2

      Bei SnG ist das Buch von Collin Moshman zu empfehlen (heist auch S'n'G glaub ich), es behandelt ausschließlich das Single Table SnG.
      Genauso ist es!

      MTT = Harrington, wobei es inzwischen auch sehr gute "modernere" Bücher gibt (Kill Everyone, Full Tilt, Turnierpoker für Fortgeschrittene ...)

      HoH ist schon ein bisschen OldSchool und sollte mit anderen Ideen kombiniert
      werden

      Für SnGs ist Moshman glaube ich im Moment noch ohne echte Alternative
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Old School? Das Buch ist von 2006 wenn ich mich nicht irre. Klar gibt es modernere Bücher. Aber für den Anfang und auf niedriegen Limits, wo die Gegner alles machen, aber kaum auf deine Spielzüge achten, sind die Bücher vollkommen ausreichend.

      Ich denke tiefgreifendere Literatur benötigt man bei Tunieren erst in höhere BIs, wo die Gegner einfach mal stärker sind und merken, dass du wie in den Harrington Büchern spielst. Bei einen BI von $5 hast du vieleicht 3 % Gegner die das mitbekommen, dass du dich mit Poker mehr beschäftigst als nur DSF zu schauen, also hast du es dort eh erst in den Geldrängen mit halbwegs soliden Gegnern zu tun.
    • Interzoo
      Interzoo
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2009 Beiträge: 90
      MTT = Harrington, wobei es inzwischen auch sehr gute "modernere" Bücher gibt (Kill Everyone, Full Tilt, Turnierpoker für Fortgeschrittene ...)


      Ist "Kill Phil", bzw. "Kill Everyone" zu empfehlen? Suche halt was für "den schnellen Einstieg" (die Harrington-Wälzer habe ich zwar zu Hause aber so wirklich spannend finde ich sie nicht).

      Im Thread Kill Phil Rezension wird folgendes geschrieben:

      Vorteile: - Gute Artikel über CPR,Postflop-Play,Preflop-Play,Tells,Reverse Tells - Es wird auf alle Spielsituationen eingegangen. Short Table,SNG,Tournaments,Online - Mit normalen English gut zu verstehn. - Es gibt häufig Beispiele
      Negativ: - Im Mittelpunkt steht die These als schlechter Spieler gegen bessere immer Allin zu gehn. - Ist,wie der Name schon sagt, nur für Turniere ausgelegt. - Kurz vor Schluss beschäftigt sich das Buch mit Deals aushandeln,richtigem Benehmen bei Turnieren etc. Meiner Meinung nach Unnötig und bissle too much!


      Wollte jetzt kein Buch womit ich "nur" bessere Spieler mit einfacher Strategie schlagen kann sondern generell den Einstieg in MTTs/SnGs... der Content hier bei PS bringt mich grad nicht so wirklich weiter da ich mich zu oft und schnell in den High-Blinds befinde... oder einfach Moshman und fertig? :f_p:
    • Atemoya
      Atemoya
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.09.2009 Beiträge: 30
      Original von Interzoo
      MTT = Harrington, wobei es inzwischen auch sehr gute "modernere" Bücher gibt (Kill Everyone, Full Tilt, Turnierpoker für Fortgeschrittene ...)


      Ist "Kill Phil", bzw. "Kill Everyone" zu empfehlen? Suche halt was für "den schnellen Einstieg" (die Harrington-Wälzer habe ich zwar zu Hause aber so wirklich spannend finde ich sie nicht).

      Im Thread Kill Phil Rezension wird folgendes geschrieben:

      Vorteile: - Gute Artikel über CPR,Postflop-Play,Preflop-Play,Tells,Reverse Tells - Es wird auf alle Spielsituationen eingegangen. Short Table,SNG,Tournaments,Online - Mit normalen English gut zu verstehn. - Es gibt häufig Beispiele
      Negativ: - Im Mittelpunkt steht die These als schlechter Spieler gegen bessere immer Allin zu gehn. - Ist,wie der Name schon sagt, nur für Turniere ausgelegt. - Kurz vor Schluss beschäftigt sich das Buch mit Deals aushandeln,richtigem Benehmen bei Turnieren etc. Meiner Meinung nach Unnötig und bissle too much!


      Wollte jetzt kein Buch womit ich "nur" bessere Spieler mit einfacher Strategie schlagen kann sondern generell den Einstieg in MTTs/SnGs... der Content hier bei PS bringt mich grad nicht so wirklich weiter da ich mich zu oft und schnell in den High-Blinds befinde... oder einfach Moshman und fertig? :f_p:
      Moshman ist SnG only. Wenn du SnG spielen willst, ist Moshman Pflicht, wenn man aber MTTs spielen will bringt dich Moshman kaum weiter, sondern man muss sich einfach durch Harrington durchwälzen, auch wenns etwas langatmig sein kann.
    • Interzoo
      Interzoo
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2009 Beiträge: 90
      Moshman ist SnG only. Wenn du SnG spielen willst, ist Moshman Pflicht, wenn man aber MTTs spielen will bringt dich Moshman kaum weiter, sondern man muss sich einfach durch Harrington durchwälzen, auch wenns etwas langatmig sein kann.


      Mit SnG meinst Du dann also Single Table SnGs? Es gibt ja auch MTT SnGs... also wenn mein mittelfristiges Ziel MTTs sind, könnte ich schon mit Moshman anfangen und SnGs "zum Üben" spielen. Oder wäre das verschwendete Zeit da man mit dem Moshman-Wissen bei MTTs gar nichts mehr anfangen kann?
    • Atemoya
      Atemoya
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.09.2009 Beiträge: 30
      Original von Interzoo
      Moshman ist SnG only. Wenn du SnG spielen willst, ist Moshman Pflicht, wenn man aber MTTs spielen will bringt dich Moshman kaum weiter, sondern man muss sich einfach durch Harrington durchwälzen, auch wenns etwas langatmig sein kann.


      Mit SnG meinst Du dann also Single Table SnGs? Es gibt ja auch MTT SnGs... also wenn mein mittelfristiges Ziel MTTs sind, könnte ich schon mit Moshman anfangen und SnGs "zum Üben" spielen. Oder wäre das verschwendete Zeit da man mit dem Moshman-Wissen bei MTTs gar nichts mehr anfangen kann?
      Jep, mit SnG meine ich ein Singe Table Tournament.
      Wenn man sich jetzt auf MTTs konzentrieren will, taug Moshman meiner Meinung wenig, da ein SnG zum Großteil aus Push und Fold besteht und im Grunde mathematisch gelöst sind (ICM), während MTTs viel mehr verschiedene Situationen haben, die bei einem SnG so nicht vorkommen können. Deshalb MTT => Harrington imo.
    • DjUnk
      DjUnk
      Global
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 1.531
      Würde dir stark kill everyone empfehlen. Mmn viel besser als kill phil.
    • Interzoo
      Interzoo
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2009 Beiträge: 90
      Würde dir stark kill everyone empfehlen. Mmn viel besser als kill phil.


      Auch für Einsteiger in MTTs geeignet, also auch auf den low limits? Oder anders gefragt: Muss man Mathematik studieren um den Inhalt zu verstehen? Habe gelesen, daß dort jede Menge Statistiken aufgeführt werden die ein höheres Verständnis der Mathematik voraussetzen...
    • MOCKBA1988
      MOCKBA1988
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2009 Beiträge: 219

      Jep, mit SnG meine ich ein Singe Table Tournament.
      Wenn man sich jetzt auf MTTs konzentrieren will, taug Moshman meiner Meinung wenig, da ein SnG zum Großteil aus Push und Fold besteht und im Grunde mathematisch gelöst sind (ICM), während MTTs viel mehr verschiedene Situationen haben, die bei einem SnG so nicht vorkommen können. Deshalb MTT => Harrington imo.
      nur mal so am Rande, braucht man ICM Wissen eher mehr für STT und weniger bis gar nicht bei MTT? Oder kann ICM Wissen bei MTT auch in manchen Situationen helfen oder wie ist das denn jetzt mit dem ICM?
      Möchte micht mit ICM jetzt bald beschäftigen, auf welche Grundlagen besteht dieses ICM? Auf 10.000.000 Hände vielleicht? Oder wie rechnet man aus ob man mit Stack,gegnerische Stack + Pockethand Push or Fold machen soll?
    • Dendelude
      Dendelude
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 157
      mal was ganz anderes: ich empfehle dir vorallem so viel mtt videos wie möglich anzuschauen. cardrunner hat auf jeden fall solides material: die ganzen adanthar videos sind von der didaktik bombe und wenn du dann mal drin bist, machen auch die anderen (timex, mlagoo, isaac baron...) sinn.
      greetz und gl
    • Interzoo
      Interzoo
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2009 Beiträge: 90
      danke für den tipp, vielleicht besser als nur in büchern zu wühlen... =)