Leichteste/Logischste Wege fürs Kopfrechnen

    • cineps
      cineps
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 246
      Hallo, ich bin gerade bei YouTube auf ein Video über die vedische Rechenmethode gestossen, in dem erläutert wird, wie Inder multiplizieren.

      Link: http://www.youtube.com/watch?v=Z5U-XkeQ2OQ

      Das Beispiel ist sehr gut verständlich, aber nicht wirklich logisch nachvollziehbar. Warum dort aus dem Runden und Subtrahieren dann auf einmal das Ergebnis einer Multiplikation steht, verstehe ich einfach nicht. Jedoch scheint es wirklich sehr einfach zu sein.

      Kennt jemand von euch auch solche Tricks, mit denen man das Kopfrechnen vereinfachen kann?
  • 2 Antworten
    • SlowLarry
      SlowLarry
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 940
      http://www.vedicmaths.org/Introduction/Tutorial/Tutorial.asp
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Ich glaub, dieses vedische Rechnen spart nur wirklich Zeit, wenn man zwei Zahlen multiplizieren will, die knapp unter einer glatten Zahl sind.

      Da hat er natürlich ein sehr einfaches Beispiel genommen, wo oben 998 zu 2 wird. Dann muss man natürlich nur 2 x 111 rechnen. Jetzt stell dir aber vor, oben hätte 743 gestanden und plötzlich hat man dann 257 x 111 im letzten Schritt.

      Wenn ich persönlich Zahlen im Kopf multipliziere, rechne ich so:

      z.b. 87 x 44 = (90-3) x (40 + 4) = 90x40 - 3 x 40 + 4x90 + (-3x4) = 3600 - 120 + 360 - 12 = 3828

      Sieht jetzt vllt. auf den ersten Blick kompliziert aus, aber es ist ganz einfach. Du rundest einfach auf den nächsten Zehner auf oder ab und dann rechnest du einfach vier Zahlen aus dem kleinen Einmaleins und rechnest die zusammen. Also einfach die beiden "Zehner" und die beiden "Einer" miteinander und jeweils Zehner und Einer über Kreuz. Für Zahlen bis 200 kommt man ganz gut damit zurecht. Wenn man in der Lage ist, sich ein paar mehr Summanden zu merken, kann man damit auch ganz gut Zahlen bis 1000 multiplizieren.

      Man kann in der Rechnung auch ganz ohne Minus auskommen, wenn man nur abrundet:

      87x44 = (80+7)x(40+4) = 80x40 + 7x40 + 4x80 + 4x7

      Ist halt ne Sache der persönlichen Präferenz.