[Haiti] Die Scheiße zieht die Fliegen an...

    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      [img][IMG]http://250kb.de/u/100115/p/S96e92MTIA64.PNG[/IMG][/img]

      Ich find's einfach ekelig.

      Edited nach Beschimpfungen:

      Die sog. "Hilfsorganisationen" haben wieder nix besseres zu tun als die Kohle mit vollen Händen für Marketing aus dem Fenster zu werfen. Wieviele Hits da generiert werden und was das kostet!!!

      Mich regt das so dermassen auf, daß ich es gar nicht in Worte fassen kann.

      Als ob die Kohle dort nicht dringender gebraucht würde.

      Discuss!
  • 42 Antworten
    • Glorstaxus
      Glorstaxus
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.763


      Edit by Albatrini:

      Mit Verweis auf die Forenregel 1: Keine Beleidigungen habe ich den Beitrag editiert.
    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      -
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von P0lak
      *edit by Albatrini*
      Sorry, aber was soll dieser Post? Was soll diese Beleidigung?

      Die sog. "Hilfsorganisationen" haben wieder nix besseres zu tun als die Kohle mit vollen Händen für Marketing aus dem Fenster zu werfen. Weißt Du eigentlich wieveile Hits da generiert werden und was das kostet???

      Mich regt das so dermassen auf, daß ich es gar nicht in Worte fassen kann.

      Als ob die Kohle dort nicht dringender gebraucht würde.

      Edit: Und über Euch rege ich mich nich mehr auf! Das ist nicht das BBV und nicht der lustige Links Thread. Vielleicht erstmal das Hirn einschalten.
    • abakusschwarz
      abakusschwarz
      Black
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 1.598
      Marketing von Hilfswerken find ich auch unter aller Sau. Die Rechnung fürs Hilfswerk stimmt, wenn 1 Euro mehr eingenommen wurde, als für Marketing (Bahnhofstypenanquatscherblondies) ausgegeben wird.

      Es geht nur darum, dass sich der Spender verarscht fühlt, da seine Gelder nicht effizient genutzt werden. Sehr kurzfristig mag es sinnvoll sein, aber langfristig wohl eher nicht.
    • feinheit
      feinheit
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 4.184
      was findest du ekelig?
      dass dort über 100.000 menschen ihr leben und zigfache davon ihr hab und gut verloren haben?
      oder dass du nachts vorm laptop sitzt und sich nervt weil er auf google 2 mal haiti hintereinander gelesen hat?

      du musst ja nicht öffenltich mitleid bekunden wenns dir am arsch vorbeigeht, aber was willst du genau mit so einem beknackten threat erreichen?
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von feinheit
      was findest du ekelig?
      dass dort über 100.000 menschen ihr leben und zigfache davon ihr hab und gut verloren haben?
      oder dass du nachts vorm laptop sitzt und sich nervt weil er auf google 2 mal haiti hintereinander gelesen hat?

      du musst ja nicht öffenltich mitleid bekunden wenns dir am arsch vorbeigeht, aber was willst du genau mit so einem beknackten threat erreichen?
      Bitte lies meinen Post nochmal.

      Ich find's ekelig, daß eine der ersten Aktionen der Organisationen ist Marketingmassnahmen zu ergreifen.
    • feinheit
      feinheit
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 4.184
      bitte editiere deinen eingangspost damit deine absicht auch klar zu erkennen ist
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von feinheit
      bitte editiere deinen eingangspost damit deine absicht auch klar zu erkennen ist
      Done
    • dee36
      dee36
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2009 Beiträge: 6.034
      was is besser?


      werbung schalten und 2mio sammeln

      oder

      keine werbung schalten und 500k sammeln?




      willkommen i d freien marktwirtschaft. wenn vereine wie die diakonie oder der drk nicht werben dürften, meinste nach haiti kaeme auch nur eine muede mark?
    • stoneymahony
      stoneymahony
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.145
      hab keine ahnung von dem thema aber es ist doch durchaus möglich, dass durch eben diese marketingmaßnahmen spender generiert werden die ansonsten nicht gespendet hätte.

      solange unterm strich mehr spenden in haiti ankommen als ohne marketingmaßnahmen ist doch alles in ordnung.
    • Pansenmann
      Pansenmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 426
      die Absicht ist klar ind em Eingangspost. Er kritisiert doch nicht die Menschen im Katastrophengebiet, sondern das MArketing im großen Stil betrieben wird, was viel Geld kostet.
      Ich stimme Dir zu und finde es auch beschissen. Aber soviel ich weiss dürfen Spenden nur direkt für ein Projekt benutzt werden für das sie auch gespendet wurden, weswegen die Hilfsorganisationen ach dem Tsunami auch erklärten, das sie kein Geld mehr dafür brauchen, aber noch viele andere Projekte haben. Woher das Geld für das Marketing kommt wäre aber mal ne interessante Sache.
      Guter Thread, zu provokant positioniert.
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.529
      bitte wahrt die umgangsformen, die ihr einmal gelernt habt, als es noch kein internet gab.

      ich vermute, op wollte darauf hinweisen, dass die google-werbung je nach klickzahl ordentlich geld kosten kann und in der masse, wie der screenshot zeigt, schon ein gefühl der absurdität hervorrufen kann und ein bild, auf dem in jeder der 30 trilliarden hilfsorganisationen auf diesem planeten das mittwochmorgendliche meeting im marketingdepartment unter der überschrift "heut machen wa ma haiti" läuft.

      dieses nicht neue thema kann man diskutieren - inwiefern der isolierte marketingaufwand der einzelnen organisationen tatsächlich zu einem mehr an spenden und damit wiederum in der gesamtheit zu einem mehr an tatkräftiger hilfe für die betroffenen führt.
    • abakusschwarz
      abakusschwarz
      Black
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 1.598
      Original von dee36
      was is besser?


      werbung schalten und 10mio sammeln, davon 2mio angekommen

      oder

      keine werbung schalten und 500k sammeln und 450k angekommen?




      willkommen i d freien marktwirtschaft. wenn vereine wie die diakonie oder der drk nicht werben dürften, meinste nach haiti kaeme auch nur eine muede mark?
      fyp
    • Pansenmann
      Pansenmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 426
      Ja mit Sicherheit käme nach Haiti Geld auch ohne Googlewerbung. Die meiste suchen doch direkt nach vertrauenswürdigen Organisationen und nicht weil sie eigentlich gerade ein Fußbad googeln wollten
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von stoneymahony
      hab keine ahnung von dem thema aber es ist doch durchaus möglich, dass durch eben diese marketingmaßnahmen spender generiert werden die ansonsten nicht gespendet hätte.

      solange unterm strich mehr spenden in haiti ankommen als ohne marketingmaßnahmen ist doch alles in ordnung.
      Und eben das ist fraglich für mich.

      Wie Dein Vorposter sprach: "Willkommen in der freien Marktwirtschaft."

      Die kämpfen doch alle so dermassen um jeden Spendencent, weil sie so viele sind. Wenn sie wirklich helfen wollen würden, dann würden sie ein gemeinsames Konto, eine gemeinsame Haiti-Aktion machen.

      Stattdessen schalten sie überall Werbung. Und zwar redundant. Und dann auch noch unter so einem allgemeinen Keyword. Jedesmal, wenn einer sich auch nur über Haiti informieren will, wie ich grad, wird das angezeigt. Da geht Summasumarum echt viel Kohle flöten.
    • DjunKK
      DjunKK
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2009 Beiträge: 419
      Original von vandaalen
      [img][IMG]http://250kb.de/u/100115/p/S96e92MTIA64.PNG[/IMG][/img]

      Ich find's einfach ekelig.

      Edited nach Beschimpfungen:

      Die sog. "Hilfsorganisationen" haben wieder nix besseres zu tun als die Kohle mit vollen Händen für Marketing aus dem Fenster zu werfen. Wieviele Hits da generiert werden und was das kostet!!!

      Mich regt das so dermassen auf, daß ich es gar nicht in Worte fassen kann.

      Als ob die Kohle dort nicht dringender gebraucht würde.

      Discuss!
      Also das in meinen Augen nix verwerfliches. Lieber Werbung von einer Organisation die das Geld dann auch verwendet als Wenn irgendeinabzocker dort seinen Link plaziert.
    • stoneymahony
      stoneymahony
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.145
      Original von abakusschwarz
      Original von dee36
      was is besser?


      werbung schalten und 10mio sammeln, davon 2mio angekommen

      oder

      keine werbung schalten und 500k sammeln und 450k angekommen?




      willkommen i d freien marktwirtschaft. wenn vereine wie die diakonie oder der drk nicht werben dürften, meinste nach haiti kaeme auch nur eine muede mark?
      fyp
      auch wenns von dir jetzt übertrieben dargestellt ist, ist es eine zwiespältige sache. zum einen fühlt sich der spender natürlich betrogen, da ein großteil seiner spende für verwaltung/marketing flöten geht.

      andererseits, legen wir die fiktiven zahlen zugrunde, kommt in haiti mehr geld an als ohne werbung. und da es letztendlich nur darum geht ist es immernoch der bessere von beiden fällen

      Original von vandaalen
      Original von stoneymahony
      hab keine ahnung von dem thema aber es ist doch durchaus möglich, dass durch eben diese marketingmaßnahmen spender generiert werden die ansonsten nicht gespendet hätte.

      solange unterm strich mehr spenden in haiti ankommen als ohne marketingmaßnahmen ist doch alles in ordnung.
      Und eben das ist fraglich für mich.

      Wie Dein Vorposter sprach: "Willkommen in der freien Marktwirtschaft."

      Die kämpfen doch alle so dermassen um jeden Spendencent, weil sie so viele sind. Wenn sie wirklich helfen wollen würden, dann würden sie ein gemeinsames Konto, eine gemeinsame Haiti-Aktion machen.

      Stattdessen schalten sie überall Werbung. Und zwar redundant. Und dann auch noch unter so einem allgemeinen Keyword. Jedesmal, wenn einer sich auch nur über Haiti informieren will, wie ich grad, wird das angezeigt. Da geht Summasumarum echt viel Kohle flöten.
      ja da magst du recht haben. besser wäre es alle arbeiten zusammen. da dies aber durch die von dir schon erwähnten eigentinteressen einfach unrealistisch ist (so traurig das auch ist) ist es immer noch ein bisschen besser als wenn es diese aus eigeninteresse veranstalteten spendenaktionen nicht geben würde (natürlich den fakt vorausgesetzt dass mehr ankommt als ohne werbung)
    • dee36
      dee36
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2009 Beiträge: 6.034
      Original von abakusschwarz
      Original von dee36
      was is besser?


      werbung schalten und 10mio sammeln, davon 2mio angekommen

      oder

      keine werbung schalten und 500k sammeln und 450k angekommen?




      willkommen i d freien marktwirtschaft. wenn vereine wie die diakonie oder der drk nicht werben dürften, meinste nach haiti kaeme auch nur eine muede mark?
      fyp
      dein posting mach weder sinn noch hat es irgend eine nachvollziehbare grundlage.

      fahr mal in die "dritte welt" und schau dir an, was mit den übrigbleibseln deiner spenden passiert. wie als ob es heutzutage so easy waere dick die knete zu unterschlagen, gerade bei einem halböffentlichen verein. LOL.
    • DjunKK
      DjunKK
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2009 Beiträge: 419
      Original von stoneymahony
      Original von abakusschwarz
      Original von dee36
      was is besser?


      werbung schalten und 10mio sammeln, davon 2mio angekommen

      oder

      keine werbung schalten und 500k sammeln und 450k angekommen?




      willkommen i d freien marktwirtschaft. wenn vereine wie die diakonie oder der drk nicht werben dürften, meinste nach haiti kaeme auch nur eine muede mark?
      fyp
      auch wenns von dir jetzt übertrieben dargestellt ist, ist es eine zwiespältige sache. zum einen fühlt sich der spender natürlich betrogen, da ein großteil seiner spende für verwaltung/marketing flöten geht.

      andererseits, legen wir die fiktiven zahlen zugrunde, kommt in haiti mehr geld an als ohne werbung. und da es letztendlich nur darum geht ist es immernoch der bessere von beiden fällen
      Das weiß doch gar niemand ohne Zahlen, was das kostet dort zu werben als DRK. Desweiteren geht auch geld drauf für Verwaltungsgebühren. Das ist nunmal so beim Spenden, das DRK hat einen riesigen Aperat und deine 100 gespendeten Euro davon kommen halt nur X Euro an. Kannst ja wenn dir das nicht paßt runterfliegen und die 100 Euro vorbeibringen ;-)

      Nö ich war mir dessen immer bewußt und habe trozdem gespendet...