[RL] Bevorstehende Oeration

    • homo85
      homo85
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 254
      servus,

      ich hab in nächster zeit eine sicher unschöne oeration vor mir,doch bevor ich näheres erzähle erst mal die Vorgeschichte:

      Vor 2 Jahren wollte ich am Samstag abend schön saufen gehen mit den Kollegen.ich steh vor dem spiegel mien face rasieren und bin ca grad bei der hälfte als mir was in den sack schiesst. ich noch völlig verwirrt hingelegen und beobachtete wie sich die schmerzen in meinem sack ins unaushaltbare steigerten.kurzerhand mit meinem mitleidvollen vater in die klinik gefahren wo ich die unschöne nachricht erhielt das ich wohl ein ofer einer sog. HODENTORSION bin. Sprich der Hoden verzwirbelt iwie im Sack und kann sich nimmer zurückdrehen.er klemmt sich selber ab und steht prakisch unter blutstau.er dick und tut halt höllisch weh.alles klar kurzerhand hat die sehr gutaussehende ärztin die scheisse selber mit ihren fachmännischen fingern reguliert also "zurückgedreht"...unfassbar.
      Sie hat mir nahegelegt des ding oerieren zu lassen, es sei kein grosser eingriff,geht nur 20 min usw.
      auf der adneren seite meinte sie das es gut sein kann das ich die scheisse nie mehr haben werde.
      ich kurzerhand den o termin nicht wahrgenommen und mich bis am sonntag für meine richtige line feiern lassen...doch zu früh gefreut.
      ich richte meine tasche fängt die scheisse schon wieder an,20 min stand der notfallwagen vor der tür.gleich infusion bekommen schmerzmittel usw.
      als ich dann in dem wagen rumgefahren wurde habe ich mir gedacht das ich gefailt hab,war aber trotzallem foh darüber das ich die scheisse nie mehr haben werde da ich ja gleich oeriert werde.wiederum zufrüh gefreut denn wen ich in der klinik antraf lies mir den atem stocken.da war sie wieder,diese kurzhaarige,mehr als geile ärztin...fuck sie hats tatsächlcih wieder mit der hand gemacht. ich bin mir sicher das man als mann keinen sickeren körperlichen schmerz fühlen kann.
      alles klar wieder op termin ausgemacht und ich werd den auch wahrnehmen.als wir uns dann unterhielten sagte sie mir das offiziel 10% aller männer in deutschland an dieser scheisse leiden.da ich 2000bekannte tyen habe und mich mal weng umgehört habe,haben jedoch erst 2 sowas gehabt.

      Deshalb einfach mal die Frage an die Allgemeinheit ob jmd sowas hatte,hat oder evtl der verdacht besteht.
      für mich wäre das wahrscheinlich sehr hilfreich, da ich,wenn ich an sack aufschneiden denke, iwie arschwasser bekomm...
  • 8 Antworten
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.166
      alter Verwalter, da wird mir ja vom Lesen schlecht. Ich hatte schon zwei Ops am Arsch, die waren auch nicht schön. Details erspare ich an der Stelle mal. Tja, ich sag immer, wat mut, dat mut. Also lass das ma machen oder willste noch öfter mim Krankenwagen durch die Stadt gefahren werden?

      Da musst du durch, auch wenn die Vorstellung sich den Sack aufschneiden zu lassen, wirklich nicht schön ist.

      GL, wird schon schief gehen
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Hatte einen Kumpel, dem mal das gleiche passiert ist. Die OP war schnell vorrüber und er hatte auch nie wieder Probleme damit. Also ich würde mich da nicht so reinsteigern und die OP einfach ruhig angehen.

      Alles Gute!
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von Quentin73
      ...Ich hatte schon zwei Ops am Arsch, die waren auch nicht schön. Details erspare ich an der Stelle mal.
      ...
      Hey Kollege, diese Details muss man eh miterlebt haben, sonst kann man das eh nicht so gut rüberbringen! :f_o:

      @OP
      OP machen lassen! Gibt Dinge, die müssen sein. Da machste schön ein Schläfchen und die kümmern sich um den Rest, dann Genesung und dann kannste mit deinem Beutelchen wieder freudig durch die Gegend laufen. :f_p:

      Alles Gute,
      funmaker
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo homo85,

      ich kann Deine Befürchtungen gut verstehen. Ein Teil davon ist aber einfach darauf zurückzuführen, dass Du nicht genau weißt, was auf Dich zukommt.

      Aus eigenen Erfahrungen und Beobachtungen im Krankenhaus kann ich Dir sagen, dass die Anästhesie und Schmerzbehandlung große Fortschritte gemacht haben.

      Gute Besserung!

      wespetrev
    • BORO5000
      BORO5000
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 515
      hi homo,

      operieren lassen!!! - immer noch besser als notfalls hoden raus....
      und selbst das ist kein weltuntergang.... kenne da einige.... und die hätten sich alle über torrision als diagnose gefreut.... auch wenn vielleicht kurzzeitig etwas schmerzhaft...

      auf grund deines nicks - denke ich mal das du keine kinder willst ;) ... ansonsten gibt es noch die mögl. einer samenspende / auf eis.... ist aber in manchen regionen mit erheblichen kosten verbunden.... + jährlicher depot-gebühr.... aber vielleicht berät dich die hübsche kurzhaar-ärztin noch ein wenig :f_wink:

      also viel erfolg für ne rasche erledigung und viel spass mit den "schwestern" :D

      gruß BORO5000

      p.s. gehen die schnitte in deinem falle durch die leiste od. über den sack?
      bin neugierig :f_cool:

      also keep cool - augen zu - und durch.... und glaube mir - es gibt viele arten von schmerz.... da ist el toro noch harmlos...
    • homo85
      homo85
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 254
      erstmal vielen dank an alle die mich aufmuntern.

      auf den post von BORO5000 will ich jedoch noch einmal eingehen.

      1. ich bin nicht schwul und das wüßtest du wenn du aufmerksam lesen würdest.

      2. es handelt sich um einen routineeingriff und ich denke das dinge wie samenspende auf eis definitv overplayed wäre.

      3. sack wird wohl über einen mitttigen einschnitt operiert.


      ich werde jetzt am montag anrufen und einen termin vereinbaren.

      Danke für das Feedback
    • BORO5000
      BORO5000
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 515
      hi homo,

      also nochmals good luck -

      und eingegangen bist du ja auch nicht mit 3 punkten.

      und keine sorge ich habe den thread sehr sorgfältig gelesen und dich dies bezügl. des nicks (bezügl. deiner aversion vs. h...) mit ironie bedacht... daher auch die mehrfachen smiles etc. genau in diesem abschnitt...

      der rest war eine art von boro-aufmunterung / mir z.b. hilft es wenn ich dinge sehe die im verhältnis zu mir / härter bzw. schlimmer sind, denn dann weiss ich erst zu schätzen wie gut es mir eigentl. geht - da es wesentl. bemittleidenswerteres im leben und vor allem gleichen urologischen bereich gibt... diese boro-amateur-psychologie ist leider nach hinten losgegangen... aber gott sei dank sind wir nicht alle gleich gepolt...
      wäre ja sonst langweilig...

      bei 2. gebe ich dir recht - derzeit overplayed und sollte nur ein zusätzl. psychologisches as im ärmel sein... denn für manch einen ist das in punkto zukunftsplanung ein wichtiges thema.

      fazit: mein post scheint bei dir wohl falsch angekommen zu sein - somit entschuldige ich mich aufrichtig und wünsche dir gute genesung.... das die kommende diamant-party auch mit dir stattfinden kann...

      gruß BORO5000
    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      Und was ist jetzt genau dein Problem? Angst vor der OP? Die kann auch mit Lokalanästhesie gemacht werden.
      Angst vor Unfruchtbarkeit? Unberechtigt. Falls doch, spende halt vorher Samen.