Wie spielen gegen mehrer LAGS/Maniacs

    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Ich verzweifel, seitdem ich auf einer Page angemeldet bin, wo lauter lags und maniacs rumlaufen. An sich hab ich mir gedacht: naja, haste ne dicke edge gegen. Aber ich weiß einfach nicht, wie ich dagegen spielen soll.
      Tisch 6max.
      Etwa folgende Spieler:
      Spieler 1: 28/22/2.2
      Spieler 2: 52/23/1.8
      Spieler 3: 43/20/1.0
      Spieler 4: 48/30/1.7
      Spieler 5: 30/12/1.1

      Ein paar Beispiele für meine Probleme:
      Ich Raise AT aus UTG und krieg 2 caller.

      Flop K98

      Die beiden Spieler checken zu mir. Wenn ich jetzt bette krieg ich eigentlich immer von irgendeinem der beide ne raise um die Ohren. Lohnt sich der bet hier überhaupt? Ich hab in diesen Situaionen n riesiges Minus hab ich das Gefühl.
      Außerdem weiß ich absolut nich wo ich steh, weil viele von diesen lags mit allem möglichen pre den raise callen und ebenso mit allem möglichen diesen flop checkraisen.
      Für den Gegner ist es leicht, mich als tag auf ne Hand zu setzen. Er kann auf nem A oder K high board einen kurzen shot versuchen und dann aufgeben. Aber andersrum, weiß ich bei ihm doch nie, was er hat wenn er Druck macht. Wenn das Board 997 kommt und er da mit 97s sitzt lauf ich mit meinem AK in die Falle und spiel gegen den maniac zum river durch. Wenn das Board AK4 ist gibt er auf oder shottet nur 1 mal mit nem kurzen raise und wenn ich gegenplay oder drinbleib stellt er ein und verliert nicht mehr.


      Dann bin ich ständig "squeezed" zwischen nem better und nem (check)raiser am flop. nach "implied" odds spielen ist kaum möglich, weil ich nicht weiß, wasdie beiden manicas nach mir wieder machen. Mal mit tripps gegen 3 gegnegr slowplay und mal mit bottom pair gegen 4 flopcap. Z.B. folgende Situation:

      Hero mit Q9

      Flop (4 Spieler) QT4

      Spieler 1 bets, Hero raises, Spieler 3 3bets, Spieler 4 calls, Spieler 1 calls. Und nu?
      Kann ich das überhaupt noch callen? Ich weiß genau, dass das ne riesenaction am turn und river gibt. kann ich mit top pair gegen bet und 3bet drinbleiben, wenn ich weiß, dass ich auch am turn und river mit raise und reraise zu rechnnen hab?

      Naja, Spieler 3 hatte AT und Spieler 4 K4. ich war also vorne. Aber gegen 3 Spieler mit so vielen Outs ..... ich weiß einfach nicht, wie ich in solchen Situationen weitermachen soll. Dazu kommt eben auch wie gesagt: handreading so gut wie unmöglich.

      Bin dankbar für Hilfe.
  • 9 Antworten
    • churib
      churib
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 465
      generell wuerde ich versuchen, dann passiver zu bleiben und mich nicht auf das gebattel einzulassen. lass sie (semi-)bluffen. wenn villain am flop c/r mit bottom pair spielt und du nichts gehittet hast, hast du aber immerhin noch 6 outs...
      generell etwas tighter raisen. dafuer kannste ansonsten mehr suited connectors preflop callen.

      gruss,
      holmes
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      1) Einfachste Möglichkeit: wechsle zu einer Seite, wo das nicht der Fall ist, z. B. Stars. Dort ist die Tischauswahl so gross, dass du immer etwas findest, was deinen Vorstellungen entspricht. Geht das nicht, z. B. aus Bonusgründen, dann

      2) such dir andere Tische. Niemand zwingt dich an Tischen zu spielen, mit denen du Schwierigkeiten hast. Im Zweifel sind full ring Tische grundsätzlich passiver. Maniacs haben full ring nicht so viel Spass, da irgendjemand immer eine bessere Hand trifft und sich nicht vertreiben lässt. Deshalb spielen sie lieber short handed.

      3) Spiel zu anderen Zeiten. Dann hast du vermutlich eine andere Gegnerstruktur.

      4) Kläre ab, ob die Gegner überhaupt schlecht sind. Wie oft gewinnen sie ihre Showdowns? Das lässt sich nur mit Statistiken herausfinden, geht also nur, wenn du welche hast. Spieler mit W$SD > 50 sind nicht schlecht, egal wie loose und aggressiv sie sind. Du willst gegen schlechte Spieler spielen, nicht gegen gute. Passe deine Tischauswahl entsprechend an.

      5) Pass dich deinen Gegnern an. Wenn alles andere ausscheidet, dann ist das der saure Apfel. Such dir Position auf die unangenehmsten und stelle dich auf sie ein. Aggressive Gegner werden viel einfacher, wenn man Position auf sie hat. Dann stochern sie mit ihrer Aggression im Nebel, während du dir die günstigen Stellen raussuchst.

      An deinem Beispieltisch wäre vermutlich Sitz 5 die angenehmste Stelle. Die wirklich loosen und aggressiven Spieler befinden sich dann alle in "deiner" Tischhälfte (rechts von dir). Wobei dein Sitz 6 auch nicht die schlechteste Stelle ist.

      Handbewertungen:
      Sind in den entsprechenden Foren immer willkommen. Da bekommst du Tipps zur konkreten Situation.

      Beispiel 1:
      Du hast in dieser Hand immerhin Position, was schon mal gut ist. In Position sollten Contibets auch gegen aggressive Spieler viel häufiger gespielt werden als ausser Position. Ausser Position würde ich es mir auf diesem Board wahrscheinlich schenken, weil das Board für loose aggressive Spieler viele Möglichkeiten bietet, es zu raisen. So einen Flop haben cold Caller oft getroffen.

      Kommst du nach dem Checkraise heads up oder callt der dritte Spieler? Callt er, bist du in einer ungünstigen Situation, weil du zwischen Draw und besserer Hand eingeklemmt sein kannst. In diesem Fall solltest du folden, wenn du keine guten backdoor Draws hast. Mit backdoor Flush Draw ist das ein Call, weil du gute Odds bekommst und auch noch einen backdoor Straight Draw hast. Auf dem Turn siehst du dann weiter.

      Foldet der dritte Spieler, dann besteht eine gute Möglichkeit, dass du gegen einen Draw vorne bist. Gegen nur einen Gegner kann der Pot nicht mehr besonders teuer werden, deshalb würde ich den Showdown suchen, falls keine weitere Straightkarte mehr fällt oder du dich verbesserst. Eine T kann ein Out sein und sollte zum Showdown gebracht werden, wenn du sie auf dem Turn triffst.

      Beispiel 2:

      Ich gehe mal davon aus, dass preflop nur gelimpt wurde, sonst wärst du mit Q9 kaum im Pot. Du bekommst dann 15:1 Odds für den Call und callst auf jeden Fall. Die Odds reichen dir für 3 Outs, die du dir einfach mal gibst. So einen grossen Pot kannst du nicht einfach aufgeben. Am Turn siehst du je nach Stärke der Action und fallender Karte weiter. Wenn es billig bleibt, dann kannst du dir überlegen, ob du den Showdown auch unverbessert sehen willst. Vor allem wenn du weisst, dass deine Gegner auch mit schwachen Händen viel Action machen.

      Man muss sich mit showdownfähigen Händen eine gewisse Showdownfestigkeit zulegen. Schwache Draws spielst du vor allem dann, wenn du die Action abschliessen kannst. Sonst werden sie oft zu teuer. Dafür kannst du mit den benötigten Odds runtergehen. Implied Odds hast du eine Menge gegen solche Spieler.
    • jo69
      jo69
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 1.242
      TE, Du spielst nicht zufällig bei Cake? Ich schlag mich auch schon die ganze Nacht mit genauso solchen Spielertypen rum.

      Ärgert mich einfach, wenn ich nach x Raises und QQ auf der Hand als Überpaar (hoffentlich richtige Bezeichnung für das höchste Paar auf dem Board) mit 93o ausgesuckt werde, nur weil der am Flop seine 3 trifft und trotz höherer Karten im Flop + Turn + Straight-Draw nicht aufgibt und dann am River noch seine 9 trifft.............................. :f_mad:

      Viele Grüße
    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Original von jo69
      Ärgert mich einfach, wenn ich nach x Raises und QQ auf der Hand als Überpaar (hoffentlich richtige Bezeichnung für das höchste Paar auf dem Board) mit 93o ausgesuckt werde, nur weil der am Flop seine 3 trifft und trotz höherer Karten im Flop + Turn + Straight-Draw nicht aufgibt und dann am River noch seine 9 trifft.............................. :f_mad:

      ach, über so spieler wär ich froh ;)
      Und auch was diese lags/amniacs angeht ... einer am Tisch ist ja gut. Aber umzingelt davon macht mich wahnsinnig.



      naja, ich mach glaub ich den fehler, dass ich loose zu schnell gleich "schlecht" setze.
      n spiel gegen mehrere lags am tisch, die n bißchen wissen, wies pokern funktioniert, ist anscheinend nicht profitabel.
      vielleicht geb ich wirklich auf da.
    • sali76
      sali76
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 732
      wie hiess es noch in einem video von ps??

      es kommt drauf an, was man will:

      sich mit den besten messen oder mit ner richtigen edge gewinnen?

      sinnbildlich übertragen musst du dich wohl wirklich entscheiden, ob du diese situationen bewältigen willst oder dir einfacher zu spielende tische suchst
      auf deinen limits vielleicht nicht ganz so einfach, aber wie schon erwähnt wurde auf stars hast du da auch genug traffic
    • jo69
      jo69
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 1.242
      Auf Cake gibts leider nicht genug FL-Tische, um diesen Ansammlungen von Verrückten zu entgehen.

      Vorhin bin ich z.B. von nem Ami bald zum Wahnsinn getrieben worden (jaja, er hat mich letzten Endes noch ausgezahlt - aber mein Nervenkostüm............). Halt mal wieder AA, aufm Flop liegt sowas wie TK9 Rainbow. Auf meine Postflop Raise steigen alle aus, bis auf o.g. Der bettet und raist und reraist wie ein Verrückter (vielleicht is ers ja???).

      Ich bin am River schon fast so weit meine AA wegzuschmeissen, weil ich denke, der hält vielleicht KK auf der Hand, oder hat nen Straight. Tätige schon nervlich angegriffen zittrig den Call-Button - und............... Gewinne.

      Was zeigt der Arxxxx: 35o! Was geht in solchen Leuten vor?

      Viele Grüße
    • sali76
      sali76
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 732
      Original von jo69
      Auf Cake gibts leider nicht genug FL-Tische, um diesen Ansammlungen von Verrückten zu entgehen.

      Vorhin bin ich z.B. von nem Ami bald zum Wahnsinn getrieben worden (jaja, er hat mich letzten Endes noch ausgezahlt - aber mein Nervenkostüm............). Halt mal wieder AA, aufm Flop liegt sowas wie TK9 Rainbow. Auf meine Postflop Raise steigen alle aus, bis auf o.g. Der bettet und raist und reraist wie ein Verrückter (vielleicht is ers ja???).

      Ich bin am River schon fast so weit meine AA wegzuschmeissen, weil ich denke, der hält vielleicht KK auf der Hand, oder hat nen Straight. Tätige schon nervlich angegriffen zittrig den Call-Button - und............... Gewinne.

      Was zeigt der Arxxxx: 35o! Was geht in solchen Leuten vor?

      Viele Grüße
      lol, was geht denn in dir vor, wenn du da sone angst hast und anscheinend ja noch mit bettest???
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Da hilft nur eines: dickes Fell. Und dann drückt man den raise Button :D
    • sali76
      sali76
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 732
      na wenn ich sowas weiss, easy going
      man sollte nur drauf achten ob der gegner evtl doch adapted

      aber bis er das tut hab ich bereits gut gewonnen