Zu viel Strategie ?

    • Schlaeng1907
      Schlaeng1907
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2009 Beiträge: 455
      Hallo zusammen,
      also erstmal zum Anfang, ich spiele NL5 zur Zeit.
      Habe auf dem Limit und mit einfacher Strategie auch ein wenig Erfolg erzielen können. Dann habe ich mich ein paar Tage mehr mit Videos und Strategie Artikeln befasst und muss seit dem ein starkes Minus verbuchen.
      Nachdem Ich dies dann erkannt habe, hab ich nur einfaches ABC Poker gespielt und kann wieder ein kleines Plus verbuchen.

      Nun meine Frage dazu : Kann es sein, dass Ich zu viel Strategie auf diesem Limit anwende ? Also fahre ich mit einfachem Poker besser, weil die Gegner meist nichtmal das beherrschen.
      Oder hab ich die neue Theorie schlicht und ergreifend so schlecht umgesetzt, dass es mich eher nach hinten als nach vorne gebracht hat ?

      Tippe ja auf den 2ten Vorschlag ;)

      LG
      Schlaeng
  • 12 Antworten
    • Essah1
      Essah1
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2009 Beiträge: 3.055
      Hallo,

      es dürften wohl beide Aspekte zusammen kommen.

      1. Frage: Ich denke einfaches ABC-Poker reicht vollkommen aus auf NL5. Fängst du an advanced strategies auszupacken, levelst du dich nur selber, weil die Gegner nicht verstehen, was du machst. Bluffen bspw. solltest du nur gegen einigermaßen solide regs (aber nicht gegen mich), die halt a) leicht zu exploiten sind und b) sich auch mal bluffen lassen. Weiß ja nicht wieviele Tische du spielst und ob du stats hast?

      2. Frage: Ich denke auch, dass du die Theorie möglicherweise schlecht umgesetzt hast. So war es jedenfalls bei als ich mir Videos angeschaut habe und danach versucht habe, postflop etwas mehr zu "spielen". Habe dann irgendwelche moves (bspw. floats) gemacht und herocalls ausgepackt, die wohl etwas -ev waren :f_biggrin: . Hab mich also unnötigerweise in schwierige Situationen verwickelt. Mit ein wenig Übung läuft es jetzt aber besser, da man einfach die richtigen spots besser erkennt.

      MfG Essah1
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Zum einen denke ich, dass es nie verkehrt ist, über mehr Skill zu verfügen und zum anderen kann man das von einem Tag auf den anderen wohl kaum beurteilen.

      Am besten schaust Du Dir Deine Hände noch mal genauer an und überprüfst, ob und wie Du das zusätzliche Wissen angewendet hast. Es würde auch Sinn machen, die Hände ins Handbewertungsforum zu stellen, wenn Du Dir nicht sicher bist.
    • Schlaeng1907
      Schlaeng1907
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2009 Beiträge: 455
      War nicht nur ein Tag, sondern sind schon 4-5 Tage im Minus gewesen jetzt ;)

      Also werde ich versuchen erstmal einfaches Poker zu spielen und solide Gewinne zu erzielen.
      Das neu gelernte versuch ich dann ab und zu einzubauen und nicht von jetzt auf gleich das ganze einzubauen und alles was vorher okay war dadurch kaputt zu machen.
      Danke euch beiden.

      LG
      Schlaeng
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Naja, eine Samplesize, die man ernst nehmen kann wären dann so in etwa 40-50K Hände. Darunter hat die Varianz einen so großen Einfluss, dass eine fundierte Beurteilung ausgeschlossen ist.
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Ich frag mich bloß was du für Videos/Theorie du dir angesehen hast? Gerade NL5 Content behandelt auch hier nichts anderes als stures ABC Poker. Aber Kopf hoch, das wird schon wieder. Und wie bereits erwähnt wurde ist es am aller besten die Hände ins HB Forum zu stellen um mal anderen Leuten die Meinung abzufragen.

      Viel Erfolg!
    • Schlaeng1907
      Schlaeng1907
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2009 Beiträge: 455
      Waren natürlich Videos die sich mit den höheren Limits beschäftige - will ja was lernen ;)
      z.B. die Crushing NL50 Video Reihe von Hasenbraten.

      Hab mir gedacht, was auf NL50 klappt, klappt auch auf NL5 ... tut es vermutlich auch, oder zumindest ist jemand der soweit ist, auch in der Lage sein spiel dahingehend zu verändern, dass er auch auf NL5 klar kommt.

      LG
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Genau das tut es eben nicht! NL50 und NL5 sind 2 verschiedene paar Schuhe! Und zwar gewaltige ;)
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Naja, grundsätzlich war das ja auch richtig gedacht. Allerdings unterscheiden sich die Gegner auf NL 5 ziemlich von denen auf NL 50. Zumindest habe ich die Erfahrung auf FTP gemacht. Während die Gegner auf NL 5 darauf warten, etwas zu treffen und das dann brav downcallen, warten viele Spieler auf NL 50 auf die Nuts. Was zur Folge hat, dass man ein größeres Maß an Foldequity hat. Da sind viele Spieler dabei, die gerne mäßige Hände weglegen, weil sie nicht um ihren Stack spielen wollen.

      Insofern hast Du wahrscheinlich genau die Erfahrung gemacht, dass auf NL 5 diese Hände weitergespielt werden und A high ziemlich schlecht dasteht im Showdown. Wenn Du das berücksichtigst, solltest Du NL 5 locker schlagen können.

      Viel Erfolg.
    • JDaniels
      JDaniels
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 1.382
      ein Fehler den man auch vermeiden sollte ist, eine funktionierende Strategie von einem tag auf den anderen komplett umstellen zu wollen. Versuch lieber dich in kleinen schritten an verbesserungen ranzutasten.
    • Kaleos
      Kaleos
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2008 Beiträge: 482
      Spiele zurzeit NL2 und letztlich auch nur ABC Poker, weil den Gegner meist sowas wie Odds usw... egal ist.
      Ich denk mal mit konzentriertem ABC Poker kommt man da am weitesten.
    • just1nsan0r
      just1nsan0r
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.428
      Wahrscheinlich ist der Playerpool auf den Micros auch einfach viel zu riesig als dass man advanced content zielgerichtet einsetzen könnte da der zum größten Teil darauf ausgerichtet ist Gegnerspezifisch zu adapten was bei ner Riesenhorde unknows recht schwierig werden dürfte.
    • Kaleos
      Kaleos
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2008 Beiträge: 482
      Welches Limit wäre denn eigentlich am besten geeignet, wirklich NL2 für den Anfang?
      Abgesehen jetzt mal von der Bankroll.