sklansky pushes

  • 4 Antworten
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Du weißt schon dass die tollen Sklansky-Chubukov Pushs die Eigenschaft besitzen sie nicht balancen zu müssen??

      Die Rankings geben dir an bis zu welcher Stacksize du die Hand Openpushen kannst (im SB jetzt erstmal), selbst wenn dein Gegner immer wissen würde welche Hand du hast (er also optimal callen kann, aber trotzdem noch zu viel folded).

      Mfg, Jaro ;)
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      jaro nur platin, wie ungewohnt :O

      SC braucht man nicht zu balancen, siehe jaros post, dass dein gegner sogar deine hand kennen kann und es ist immer noch +ev für dich, weil er zu oft noch folden muss

      ob SC allerdings die value maximierte line ist sei dahingestellt
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Starke Hände raise ich normal, die schlechteren pushe ich da öfter mal, aber auch nicht alle aus dem Chart. Immer in der Hoffnung, dass ich es richtig mache. :P
      Uner eigentlich auch gegnerabhängig je nach Stats.
    • Datalife999
      Datalife999
      Silber
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 944
      Ich reduziere SCP i.d.R auf die Situationen in denen ich weiß, dass ich Aggromaten hinter mir habe die eh nie auf ne c-bet folden usw., also Leute wo ich weiß, dass sie postflop schwer spielbar sind. So stelle ich sie direkt vor eine schwere Entscheidung und sehe im Fall eines calls alle 5 Karten samt positivem Erwartungswert.

      Ansonsten lässt man mit SCP eher value liegen denke ich. Ein Großteil der Situationen in denen Villain folded würden postflop mehr $ bringen. z.B. suited Aces die den Nutflush bringen und Villain hat two Pair oder ähnliches das er nicht loslässt...

      Ansonsten gilt das was Jaro bereits sagte: Balancing ist nicht notwendig.