extremer upswing nach umstellung von .25/50 FR auf .50/1$ SH - kleiner Erlebnissbericht

    • osullivan84
      osullivan84
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 246
      Nachdem ich am Samstag einen Bad Beat nach dem anderen kassiert hab, hatte ich irgendwie die nase voll von Full-ring tables. Erst wartet man ewig um mal ne vernünftige Hand zu bekomme um dann auch noch selten genug was vom Flop zu sehen und dann wird einem noch eine gute Hand nach der anderen weg gefischt. So hab ich beschlossen endlich auf SH umzustellen, einfach weil mir Full Ring echt keinen Spass mehr gemacht hat. Meine Bankroll war in etwa um die 300 $ - also für .50/1. mit 300BB ausreichend. Zuvor hatte ich .25/50 gespielt mit ner winning rate (ohne den besagten Bad-beat-tag ;) ) von ca 3 BB/100 Hände. Hab dann mal einen Blick in den open raising chart geworfen um mal grob zu sehen wie man denn optimal mathematisch spielt. Hab mich dann erst mal auf .25/.50 an Tische gesetzt wo grade nur 2-4 Spieler saßen um ein bisschen Gefühl für die Spielweise zu bekommen und mir gedanken zu machen inwiefern ich mein Spiel umstellen muss. Muss dazu sagen ich hab vorher schon mal auf den ganz kleinen Limits ab und zu mal ein paar hände SH gespielt - einfach nur aus Neugierde. Nachdem ich dort dann schnell ein paar erfolge gehabt hab und das gefühl hatte dass ich das SH-Spiel einigermaßen verstanden hatte(finanziell leichtes plus nach anfänglich geringem lehrgeld) hab ich mich dann mal an die "richtigen" Shorthanded tische auf .50/1$ gewagt - zugegeben mit ein bisschen ungutem gefühl im magen und angespannter erwartung was mich dort erwartet. Nun ja - die sorgen waren im nachhinein wohl unbegründet - ich habe jetzt insgesamt ein paar stunden über 4 Tage verteilt gespielt (586 hände) jeweils nur an einem tisch und dabei kamen für mich völlig unglaubliche 123$/BB gewinn heraus!!. Das sind 21BB/100 Hände..... Das krasse dabei ist noch, das ich ohne ORC vor der Nase gespielt hab (nur aus dem Gedächnis, also sicherlich nur annähernd korrekt). Coachings hab ich auch noch keine mitgemacht, wollte erst mal selber ein gefühl dafür bekommen um auch nachvollziehen zu können was mir dort erzählt wird. Hab nur darauf geachtet das ich wenn ich an einem Tisch saß wo mir das spiel übermäßig(!) agressiv wurde (maniacs), den tisch gewechselt habe. da hab ich mich dann noch zu unsicher gefühlt. Mir macht das SH-spiel - nicht nur wegen dem gewinnen - super viel laune. Man hat echt viel mehr möglichkeiten zu speckulieren und zu überlegen, Situationen für Conti-bets/Semibluffs/bluffs versuchen richtig abzuschätzen. Gegner analysieren und veruschen zu lesen. Es ist irgendwie das was mir Full Ring gefehlt hat. Endlich mal die Fische mit überlegten aktionen richtig Bluten lassen und ausspielen :D Naja, wollte das nur mal los werden. Werd mich sicher darauf einstellen, das es demnächst auch wieder ne ganze ecke nach unten gehen wird/kann. Ich bin gespannt.. Allerdings würd ich auch gern wissen inwiefern solche Upswings auf SH "normal" sind - Gibt es vielleicht jemanden der ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Freu mich über Antworten. Viele Grüße, Daniel
  • 21 Antworten
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 6.871
      joar sowas kommt vor. hatte ich auch schon in beide richtungen ;)
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      Original von domano joar sowas kommt vor. hatte ich auch schon in beide richtungen ;)
      #2 in meinen allerersten beiden sessions über 700 hände ging es erstmal 100 BB runter. die darauffolgenden 1300 hände ging es dann 200 BB rauf. gewöhn dich dran...auch an die falsche richtung :D
    • osirisdd
      osirisdd
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 1.135
      nur so nebenbei...die 300 BB-regel gilt eigentlich für FR-games...bei SH sollte man ob der größeren swings 500 BB ansetzen...aber have fun, es wird auch wieder in die andere richtung gehen ;)
    • osullivan84
      osullivan84
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 246
      das es swingig ist war mir auch bekannt, aber wenn das so swingig auch normal ist dann bin ich ja be(un)ruhigt :D ups, ja 500 BB.. naja jetzt hab ich 430, hoffe mal das hält noch 70 hände durch ;) aber ehrlich gesagt fullring weiterzuspielen.. ist mir echt zu monoton geworden.. wahrscheinlich hätte ich längst aufgehört ehe ich bei 500 bb angekommen wär...
    • Crouch123
      Crouch123
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 751
      Ich freu mich ja für dich, dass dir SH soviel Spaß macht, muss bei dir aber ernste Bedenken anmelden. Du sagst, dass du Fullring mit 3BB/100 geschlagen hast mit Ausnahme von dem BadBeat-Tag. Interessant wäre, wie deine Winrate mit BadBeat-Tag aussieht. Kann es sein, dass du zu sehr deine Gewinne in den Mittelpunkt stellst und deine Verluste schnell beiseite schiebst und als BadBeats abtust? Versteh mich nicht falsch, ich hab auch so angefangen und war ganz euphorisch, als ich die ersten 3000 Hände ne WInrate von 10BB/100 hatte. Aber ich kann dir versichern, dass das ein riesen Upswing war. Innerhalb von 500 Händen war der Gewinn wieder weg und dann stehst du vor nem riesen psychologischen Problem. Gestern hat noch alles wunderbar geklappt , alle Toppairs haben sich am River in Geld verwandelt usw... Aber es kommen Tage, da verlierst du dein Fullhouse gegen ne Vierling, deine Straße gegen nen Flush, usw... Mach dich darauf gefasst, und denk bloß nicht, dass du nach einer lächerlichen Anzahl von Händen (500!!) der große Winning Player auf 0.5/1$ Shorthanded bist. Nur als Tipp! Gerade, wenn man in nem Upswing steckt, ist die Gefahr am größten sich zu überschätzen und im unweigerlich folgenden Downswing proportional mehr zu verlieren als man vorher gewonnen hat. MFG, Crouch
    • osullivan84
      osullivan84
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 246
      Ja, dessen bin ich mit voll und ganz bewusst. Ich bin mit der Einstellung an die Shorthanded-tische gegangen, dass sobald ich hier maximal 20 BB verlust mache wieder zurück auf Fullring gehe. Es war sicherlich ein Experiment und keine Alles oder nix aktion. Ging dann halt so das ich die ersten Tische immer mit 10-20 euro plus runter kam Auf 20000 Hände .25/50 hatte ich insgesamt jetzt laut PT 2,8 BB/100Hände. Also so viel hat sich nicht getan. Das 20000 Hände auch nicht die Welt sind ist mir dabei bewusst. Und meine Verluste zu schnell als Badbeats abtuen mach ich auch nicht. Eigentlich bin ich noch mit mein größter Kritiker und bevor ich etwas auf nen badbeat schiebe sag ich mir eher. mensch du idiot, warum haste das denn jetzt schon wieder bezahlt. An besagtem Tag hatte ich verloren 666 vs 999 888 vs flush AA vs QJo (trips J) - J auf dem river.. bei bis dato ungefährlichem bord JJ overpair vs straigt [T9o] diese 4 innerhalb von 20 gespielten händen oder so.. dazu mehmals von fishen TPTK weg geluckt bekommen nach call flop with trash und 0 draws und nahezu kein value auf andere gut geflopte hände deswegen war ich leicht genervt, aber kennt ihr ja sicher ;) Alles in allem freue ich mich halt einfach nur das ich glück hatte und es sogut gelaufen ist. Mein spiel ist sicher noch vielseitig verbesserungswürdig und ob ich winning player bin wird sich langfristig zeigen und nicht jetzt. deshalb hab ich ja auch geschrieben im Titel "extremer upswing" und nicht "SH ist ja soooo einfach" Gruß, daniel
    • Crouch123
      Crouch123
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 751
      Ok, das klingt ja ganz so, als wärst du dir deiner Schwächen durchaus bewusst. Das ist schonmal gut. Wenn du FR mit 2.8BB/100 schlägst, ist nach 20000 Händen es schon relativ sicher, dass du Winning Player bist. Warum sattelst du dann nicht komplett auf SH um? Gut, SH gibts erst ab 0.5/1$, aber wenn du die nötige Bankroll hast dann würd ich's schon probieren. Allerdings sind 20BB Verlust als untere Grenze nicht wirklich toll, da würd ich mir mindestens 150BB gestatten. Es kommt einfach zu oft vor, dass du so große Swings hast (nach unten als auch nach oben). Bei mir aktuell: innerhalb von 1500 Händen 300BB!! down, danach in 800 Händen 200BB up, dann 7000 +-0 ohne größere Swings. Also mein, Tipp: Wenn du SH antesten willst, dann machst mit größerem Spielraum! MFG, Crouch
    • CMBurns104
      CMBurns104
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.685
      Glückwunsch zu deinem Upswing, ich hab es vor einiger Zeit auch mal (mit eigentlich zu kleiner Bankroll, wie du) auf 0.5/1 SH versucht und habe am Anfang auch Spaß gehabt und war im Plus, dann bin ich allerdings böse abgestürzt und spiele momentan wieder 0.25/0.50 FR. Also sei auf jeden Fall gewarnt. ;)
    • mawahh
      mawahh
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2005 Beiträge: 28
      Es ging mir genauso wie CMBurns, erst 40BB+ dann 60BB-. Ich spiele jetzt erstmal wieder auf 0.25/0.5 :)
    • martin123
      martin123
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 464
      wieviel bb/100 ist denn auf sh "normal" - also realistisch langfristig möglich?
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Genauso viel wie bei FR. Ein sehr guter Spieler macht langfristig 1.5-2BB/100, aber alles über 0 ist gut. Hierbei zählen aber mehrere Hundertausend Hände. Der Grund warum viel SH spielen ist einfach: Da nur sechs Gegner vorhanden sind statt zehn, spielt man viel mehr Hände in der gleichen Zeit, verglichen mit FR. Daher steigt natürlich deine Winrate bei gleichgutem Spiel. Hat man bei FR ca. 64 Hände pro Stunde, so erreicht man ca 100 bei SH und sogar ca 120 bei SH Fast- oder Speedtables. DKT
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Original von Kreatief Genauso viel wie bei FR. Ein sehr guter Spieler macht langfristig 1.5-2BB/100, aber alles über 0 ist gut. Hierbei zählen aber mehrere Hundertausend Hände. Der Grund warum viel SH spielen ist einfach: Da nur sechs Gegner vorhanden sind statt zehn, spielt man viel mehr Hände in der gleichen Zeit, verglichen mit FR. Daher steigt natürlich deine Winrate bei gleichgutem Spiel. Hat man bei FR ca. 64 Hände pro Stunde, so erreicht man ca 100 bei SH und sogar ca 120 bei SH Fast- oder Speedtables. DKT
      hmm, da müsste doch mehr drin sein, weil viel mehr Fische da sind, die zudem - wohl aus psychologischen Gründen (nur 5 Gegner statt 9) - noch mehr stupid calls machen. Daher muss mehr drin sein, als bei FR. Allerdings hab ich selbst schon zu spüren bekommen, was es heißt 3-5 Callingstations mit in der Hand zu haben, von denen zumindest einer am End doch noch die beste Hand macht gegen meine Favoriten. Hat mich einiges an BB gekostet. Spiel jetzt auch erstmal wieder .25/.5 FR mit ner winrate von über 3 BB / 100, hab allerdings letzte Session auch dort einiges an Federn gelassen: erst +18 BB auf n paar H.s, dann innerhalb noch weniger Hände: -56 BB ... das härteste, was ich bislang erlebt hab... alles verloren in dieser Stunde ... die besten Hände zu Edel-Müll geworden ... :P ... also: kann auch mal bei FR fett down gehen ;) edit: Scheisse ich bin wieder Silber ... ;( schon hart: PP halbiert die Points, für uns bleiben die Hürden aber gleichgross ... das find ich sehr scheisse!!! Könnt ihr euch bitte mal einigen, welche Kriterien jetzt gelten? Können diese nicht einfach mal dauerhaft gelten ohne, dass man befürchten muss, dass sie sich wieder mal verschlechtern? Was anfangs definiert, sollte nicht nachträglich verschlechtert werden- auch nicht indirekt, da PP die Points halbiert hat. Points sind aber auch nur ein relatives Maß, daher kann seitens PP nicht die Rede von einer Verschlechterung sein, seitens PS.de aber durchaus ... ich finds Scheiße!!!!! - bin trotzdem treuer PS.de-Anhänger und Fan ;)
    • Crouch123
      Crouch123
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 751
      Leute, was redet ihr immer von in ein paar Hundert Händen soundsoviel BB runter, das ist doch alles im Rahmen der Varianz. Hört auf Kreatief und macht solche (kurzsichtigen) Analysen erst dann, wenn ihr mehrere Tausend Hände 20k+ gespielt habt, alles andere sit reine Spekulation.
    • osullivan84
      osullivan84
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 246
      so kleine bilanz nach 3000 händen sh. 138.55 BB plus, also immerhin noch 4,74BB/100 der ganz ganz große downswing ist bis jetzt zum glück ausgeblieben, auch wenn ich noch hochgegangen bin bis 185 BB plus ehe dann auf einmal erst mal nichts mehr ging und sich auf einmal jedes twopair gegen trips und jedes set nem flush unter ordnen musste ;) aber hat sich die letzten 600 hände wieder stabilisiert!!
    • bobbel
      bobbel
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 2.472
      Hey Osullivan! Hab genau das gleiche gemacht wie du, etwas underrolled auf SH gewechselt mit 300$. Aber es lief alles glatt. Hab dich ja heut nacht auch auf den Tischen gesehen. Zusammen mit diesem Typen, der erst kurz spielt und voll der Fisch war. ^^ Viel Glück auf deinem Weg!
    • Nathanael86
      Nathanael86
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 877
      Jo das hab ich auch mal gemacht mit zu wenig br auf sh gewechselt lief am anfang auch alles gut und war dann bei 390$ naja und dann kamen 2 Tage downswing dann hatte ich noch 120$ und bin wieder runter. es waren bestimmt 10k hände auf sh bevor das so abging. Danach hab ich mich auf 500$ hochgespielt und bin dann wieder auf sh gewechselt und halte jetzt swings besser aus und 100-150BB sind locker drin. passiert mir öfters. Ich hab auch selten sessions mit +1-3BB/100. meistens hab ich entweder +10-15 oder -10-25BB/100. Ich will bloß sagen seid vorsichtig da gibts leute die haben so viel glück dass man nicht dagegen ankommt^^. Aber trotzdem viel spass und glück. und wenn euch der badbeat zu arg frustriert schaut in euren PT stats nach dem typ der euch grad gebadbeatet habt nach seinem gewinn. Meistens steht dann da - XXX$ und dann kann man des dem für die eine hand schon gönnen.
    • xyz8000
      xyz8000
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 3.661
      Original von Kreatief Genauso viel wie bei FR. Ein sehr guter Spieler macht langfristig 1.5-2BB/100, aber alles über 0 ist gut. Hierbei zählen aber mehrere Hundertausend Hände. Der Grund warum viel SH spielen ist einfach: Da nur sechs Gegner vorhanden sind statt zehn, spielt man viel mehr Hände in der gleichen Zeit, verglichen mit FR. Daher steigt natürlich deine Winrate bei gleichgutem Spiel. Hat man bei FR ca. 64 Hände pro Stunde, so erreicht man ca 100 bei SH und sogar ca 120 bei SH Fast- oder Speedtables. DKT
      So ist es. SH ist halt swingiger.
    • osullivan84
      osullivan84
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 246
      hey bobbel ja, war echt ne ganz lustige runde diese nacht ;) der kerl war einmalig. mit vpip 70 behaupten poker sei nur glücksspiel und sich beschweren, das er eh immer nur verliert :D Am besten war noch wo er gemeckert hat, als er mit QJ overcards gegen ein pocketpair verloren hat ^^ und die bluffs waren auch allererste sahne ;) dir auch alles gute! gruß, osullivan
    • CMBurns104
      CMBurns104
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.685
      Kurze Frage mal an dieser Stelle, wollte dafür keinen neuen Thread aufmachen: Ab welcher BR kann man (relativ) bedenkenlos auf SH wechseln? Bin zwar gerade erst wieder hoch auf 0.5/1, aber irgendwie gibts da kaum FR-Tische (abgesehen von den BBJ-Tischen, aber der Rake ist mir da eindeutig zu hoch) und spiele daher auch mit dem Gedanken, es nochmal mit SH zu versuchen. BR ist momentan 342 $ (+ ca. 4200 noch nicht eingetauschte Party Points).
    • 1
    • 2