Anfängerfrage

    • yriih
      yriih
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2009 Beiträge: 577
      Bin gerade dabei mich von der SSS zu verabschieden, werde auf SnG´s umsteigen und deshalb wollte ich euch fragen:

      1. welche von den vielen Variante ihr empfehlen würdet. Anders gefragt: Spielt man "normalerweise" auf Limits vergleichber mit NL 100 die normalen SnG`s oder werden v.a. Turbos gespielt, FR oder SH?

      2. und wenn eine bestimmte Variante, dann (wegen Fisch und Regsdichte) tendenziell Stars oder FTP?

      Danke für eure Vorschläge
  • 12 Antworten
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      FT oder PS nimmt sich kaum was soweit ich weiß, Tableselection schadet auf beiden Seiten nicht.

      - Ob FR oder SH würde ich davon abhängig machen, was du im Cashgame gespielt hast. Ich glaube mittlerweile nimmt sich das von der Regdichte wenig. Gegen SH würde eventuell noch sprechen, dass es hier weniger Content gibt, falls du keine anderen Strategie-Seiten nutzt.

      - Turbos oder Regulars solltest du davon abhängig machen, wie stark du dein Postflop Spiel einschätzt und wieviele Tische du parallel spielen willst. (Je schlechter Postflop und je mehr Tische, desto mehr würde ich dir zu Turbos raten). Die Mehrheit spielt allerdings Turbos, was sich entsprechend auf die Ladezeiten der Tische auswirkt.
    • nexus35
      nexus35
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 5.168
      Was wäre denn jetzt mit NL 100 vergleichbar?
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      SSS spielt man mit wievielen Stacks? Also ich würde ganz grob auf sowas wie 22-33$ tippen.
    • yriih
      yriih
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2009 Beiträge: 577
      Original von Jakoebchen
      FT oder PS nimmt sich kaum was soweit ich weiß, Tableselection schadet auf beiden Seiten nicht.

      - Ob FR oder SH würde ich davon abhängig machen, was du im Cashgame gespielt hast. Ich glaube mittlerweile nimmt sich das von der Regdichte wenig. Gegen SH würde eventuell noch sprechen, dass es hier weniger Content gibt, falls du keine anderen Strategie-Seiten nutzt.

      - Turbos oder Regulars solltest du davon abhängig machen, wie stark du dein Postflop Spiel einschätzt und wieviele Tische du parallel spielen willst. (Je schlechter Postflop und je mehr Tische, desto mehr würde ich dir zu Turbos raten). Die Mehrheit spielt allerdings Turbos, was sich entsprechend auf die Ladezeiten der Tische auswirkt.
      Danke für deine Hinweise: v.a. der mit dem Postflopspiel ist für mich als SSSler, also jemanden, der aufgrund der Strategie kaum Postflop-Erfahrung gesammelt hat, sehr wichtig.
    • yriih
      yriih
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2009 Beiträge: 577
      Original von Jakoebchen
      SSS spielt man mit wievielen Stacks? Also ich würde ganz grob auf sowas wie 22-33$ tippen.
      Man spielt mit 20BB.
    • Tareb
      Tareb
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 680
      fang halt mit dem Buy in an, das ein vernünftiges Verhältnis von Buy In und Rake bietet.

      Auf Tilt wäre das wohl 2 + 0,25 und bei Stars 3 + 0,40

      Jemanden, der noch nie SNGs gespielt hat in den Haifischteich der 22er und 33er zu werfen finde ich mutig bis gemein ;)

      Spiel mal 300 - 500 SNG's auf dem Limit, gewöhn dich dran und schau wie es läuft. Danach kann man dann mit aggressivem BRM aufsteigen, wenn es die Gesamtroll hergibt. Ansonsten viel Spaß und viel Glück

      Bis dann

      Tareb
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Das ein SSS Stack 20 BB hat hätte ich grade noch so gewusst ;)

      Meinte mehr, wieviel Stacks eine SSS Bankroll für NL100 enthält. Aber Tareb hat völlig Recht, macht natürlich keinen Sinn für dich direkt auf 22ern oder höher einzusteigen, aber je nachdem wie gut du dein Spiel entwickelst kannst du schneller aufsteigen als es die reinen SNG-Winnings zulassen würden.
    • yriih
      yriih
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2009 Beiträge: 577
      Original von Tareb
      fang halt mit dem Buy in an, das ein vernünftiges Verhältnis von Buy In und Rake bietet. Auf Tilt wäre das wohl 2 + 0,25 und bei Stars 3 + 0,40

      Danke für den Tipp

      Jemanden, der noch nie SNGs gespielt hat in den Haifischteich der 22er und 33er zu werfen finde ich mutig bis gemein ;)

      Spiel mal 300 - 500 SNG's auf dem Limit, gewöhn dich dran und schau wie es läuft. Danach kann man dann mit aggressivem BRM aufsteigen, wenn es die Gesamtroll hergibt. Ansonsten viel Spaß und viel Glück

      Bis dann

      Tareb
    • yriih
      yriih
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2009 Beiträge: 577
      Original von Jakoebchen
      Das ein SSS Stack 20 BB hat hätte ich grade noch so gewusst ;)

      Meinte mehr, wieviel Stacks eine SSS Bankroll für NL100 enthält. Aber Tareb hat völlig Recht, macht natürlich keinen Sinn für dich direkt auf 22ern oder höher einzusteigen, aber je nachdem wie gut du dein Spiel entwickelst kannst du schneller aufsteigen als es die reinen SNG-Winnings zulassen würden.
      Sorry, hab dich missverstanden. Über die Bankroll gibt es natürlich endlose Diskussionen. Nicht wenige, ich übrigens auch, fahren ab NL 100 eine konservative BR-Strategie und spielen mit 100 BI.

      Ich würde natürlich keineswegs das spielen, was meine BR hergibt, sondern, wie ihr das beschrieben habt, schön klein anfangen bei 3 oder 5$ und schauen, wie es läuft.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Jakoebchen
      FT oder PS nimmt sich kaum was soweit ich weiß, Tableselection schadet auf beiden Seiten nicht.
      yup, sehe ich auch so. wichtig ist es, sich erst einmal mit den grundstrategien vertraut zu machen (videos, coachings, artikel, ...) bevor man limits spielt die die BR eventuell schon erlaubt. höher als die 3,40er oder 6,50er auf stars bzw. die pendants auf FTP würde ich für den anfang nicht empfehlen.
    • yriih
      yriih
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2009 Beiträge: 577
      Original von shakin65
      Original von Jakoebchen
      FT oder PS nimmt sich kaum was soweit ich weiß, Tableselection schadet auf beiden Seiten nicht.
      yup, sehe ich auch so. wichtig ist es, sich erst einmal mit den grundstrategien vertraut zu machen (videos, coachings, artikel, ...) bevor man limits spielt die die BR eventuell schon erlaubt. höher als die 3,40er oder 6,50er auf stars bzw. die pendants auf FTP würde ich für den anfang nicht empfehlen.
      Den Rat eines Moderators nehme ich immer gerne entgegen. Danke!
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      und wenn es schwierige hände gibt, poste sie einfach in dem entsprechenden HB forum =)