fr vs sh

    • Olga1981
      Olga1981
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.173
      die fischdichte auf fr ist ja im vergleich zu sh winzig, selbst auf den lowstakes wie nl50 hat man ja meist nur 1 bis hoechstens 2 fische am tisch und das ist wohl noch der idealfall. macht es also ueberhaupt noch sinn sich an den fr tischen festzubeissen und die swings auf sh zu meiden (ich komme damit z.b. absolut nicht klar) oder ist es in absehbarer zukunft wirklich der fall, das fr zum reinen reg battle wird? ich spreche jetzt nur von stars, da ich sonst nirgends mehr spiele, aber selbst dort ist die lage nicht wirklich schoen. tableselektion ist zudem wenn man 20 tische spielt auch kaum moeglich.
  • 14 Antworten
    • NRWfan
      NRWfan
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 299
      Spiele nur FR aber kann mich über die Fischdichte nich beschweren. 1-2 Fische pro Tisch reichen doch. Kann mir kaum vorstellen dass man bei SH mit 4-5 am Tisch sitzt
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich seh das anders. An den meisten FR Tischen hast du 1 Superfish, 6 Nitfishe und 2 gute Spieler. Die Regs bis hoch auf NL400FR sind größtenteils unglaublich exploitable, weil sie 10+ Tische spielen.

      Wenn du nicht weisst wie du die Regsexploitest, dann ist es allerdigns richtig, dass du keine (große) Edge mehr haben wirst, da der eine Fisch den Rakeverlust nicht kompensiert.
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Original von Ghostmaster

      Wenn du nicht weisst wie du die Regsexploitest, dann ist es allerdigns richtig, dass du keine (große) Edge mehr haben wirst, da der eine Fisch den Rakeverlust nicht kompensiert.
      Ich habe unter anderem dem FL aufgehört weil ich dachte das diese Nits nur auf den unteren Limits rumrennen und später nur eher bessere Spieler sich bei FR rumtreiben.

      Wenn ich deinen Post jetzt so lese denke ich mir schon das ich mit meiner "4 Tabling-Regs-ängern-FR-Strategie" hätte weitermachen sollen :(
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Nit bedeutet ja nur, dass diese Spieler zuerstmal Preflop unglaublich tight sind und auch Preflop den Schwanz einziehen, wenn es zur Sache geht.

      Heutzutage bist du aber gezwungen in den höheren Limits auch die Regs exploiten zu können, um gute Winraten zu erzeugen.
    • Olga1981
      Olga1981
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.173
      das ist ja eben der springende punkt ... mass tabling wird auf fr somit immer unprofitabler werden in zukunft und um eine gut wr zu erzielen ist man dann gezwungen die tischanzahl zu senken, was zwar den bb/100 wert erhoeht aber die hourly durchaus senken kann. wiederrum kann man z.b. auf sh locker auf seine 1k hands/stunde kommen und dabei trotzdem eine beachtliche winrate erreichen.
      mir gings jetzt hauptsaechlich darum, ob ihr meint, dass bei fr in zukunft ueberhaupt noch genug nachschub an vollfischen zu erwarten ist oder ob das irgendwann im reinen regbattle endet.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Der große Nachschub an Superfischen ist schon lange nicht mehr in den Lowstakes (NL200+) zu verspüren. Hin und wieder findet man zwar einen, aber der wird halt superschnell geschröpft.

      HU NL und PLO sind imo DIE Spiele mit Potential in den nächsten Jahren.
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Also wenn noch NL dann eher SH da bei FR Aufwand und Nutzen nicht mehr im Verhältnis stehen?
    • Olga1981
      Olga1981
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.173
      mir kommts auf fr atm so vor, als ob nen haufen neue sss-ler angeschwemmt wurden. (waere ja logisch nachdem ft auf 35bb min umgestellt hat). war jetzt vlt. nur nen zufall, aber wenn die flut wirklich kommt nehm ich lieber die sh swings in kauf.
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Ich finde FR einiges leichter als SH, kA wie du da jetzt drauf kommst.
    • GoodKat89
      GoodKat89
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 2.701
      zu dem thema hab ich auch ne frage:

      was meint ihr, ist auf FTP FR zu spielen wieder "profiabler" als SH?
      Vorallem zum BR-building ist FR ja schon immer viel varianzärmer gewesen und da die shorties jetzt von FTP vertrieben worden sind, müssten die tische doch angenehm zu spielen sein, oder nicht?

      ich bin nämlich gerade am überlegen, ob ich zum BR-Building auf NL10 wieder auf FR umsteigen soll.

      was haltet ihr von der idee?
    • Andi197612
      Andi197612
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 357
      wie schon gesagt nl headsup und plo sind die Zukunft - hier findet man wirklich noch wahre fische obwohl die swings sind enorm.
    • nathe
      nathe
      Silber
      Dabei seit: 27.01.2009 Beiträge: 1.199
      Original von Ghostmaster
      Nit bedeutet ja nur, dass diese Spieler zuerstmal Preflop unglaublich tight sind und auch Preflop den Schwanz einziehen, wenn es zur Sache geht.
      kleine Zwischenfrage:wofür stehen die 3 Buchstaben N I und T denn genau??sorry, aber interessiert mich jetzt einfach mal! ;)
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      Original von Andi197612
      wie schon gesagt nl headsup und plo sind die Zukunft - hier findet man wirklich noch wahre fische obwohl die swings sind enorm.
      naja, ich hab gestern zum spass bisschen HU spielen wollen, die ersten 10 tische waren mit regs besetzt die einfach nicht gegen mich spielen wollten. Ich denke der HU "markt" wird auch gut abgegrast.

      PLO ist zwar was anderes, aber auch sehr varianzreich und teilweise wartet man bei PLO einfach auf die nutz und sonst wird jeder scheiss mitgelimpt/gecallt.


      Bis NL 200 geht FR super, die gegner adepten nicht so viel, man muss sich nicht um jeden fish kloppen, easy game.

      Bei SH finde ich, es gibt weniger "semifishe" also schlechte regs, die irgendwie klar kommen und BE spieler sind, gegen die hat man eine akzeptable edge. Bei SH gibt es eher gute Regs und fishe und oft ist es halt so, das man sich um den einen fish mit 4 regs kloppt, was nicht grad einfach ist
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von nathe
      Original von Ghostmaster
      Nit bedeutet ja nur, dass diese Spieler zuerstmal Preflop unglaublich tight sind und auch Preflop den Schwanz einziehen, wenn es zur Sache geht.
      kleine Zwischenfrage:wofür stehen die 3 Buchstaben N I und T denn genau??sorry, aber interessiert mich jetzt einfach mal! ;)
      Keine Ahnung wofür die genau stehen. Die Definition einer NIT ist einfach weak/tight/passiv. Spieler die große Pötte nur mit den Nuts spielen und keinen gamble haben.