12 Dinge die ich jetzt gelernt hab

    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Nachdem ich nun wieder 10k Hände hinter mich gebracht habe möchte ich hier aufschreiben was ich gelernt habe. Ich habe Pokern mit SnGs angefangen und denke viele meiner Fehler hängen noch mit meiner SnG Spielweise zusammen. 1) Dont push AK Jeder Donkament Spezialist schiebt mit AK mehr oder weniger schnell alle Chips in die Mitte. Das klappt bei Cashgames nicht mehr ;( . Man hat ein leichtes Dilemma mit den Stacksizes. Angenommen ich raise 6$, der Gegner reraist auf 20$, dann kann ich nicht pushen weil ich nur von AA/KK gecallt werde und hier viel Geld verliere. Ich glaube ich werde hier demnächst einfach nur callen oder auf 60$ rereraisen. 2) Dont raise draws in reraised pots Ok, wieder eine Turnierangelegenheit. Ich bin sehr aggressiv mit Draws und spiele am Flop häufiger bet/3betAI auch mit FD oder OESD (also keine Monsterdraws). Klappt nicht ;( . Wenn meine Gegner den Pot reraisen haben sie mindestens TP. Es scheint das keiner dieser NITs mal mit Draws oder Air reraist. Zu häufig haben sie ein Set und ich drawe auf 25% equity. Andererseits funktioniert es sehr gut mit FD zu reraisen, den meine Gegner setzten mich alzu häufig auf ein Set. 3) AQ suckt Hatte früher nie Probleme mit der Hand, da ich sie auf jeden Raise sofort weggeworfen habe. Nun spiele ich AQ und die Resultate sind ok, aber nicht top. Zu häufig zahle ich einen Shortstack mit AK auf einem A high Flop aus. Habe bis jetzt noch keine gute Line gefunden. AQ aus den Blinds callen (OOP ist blöd)? Gegen weite Range reraisen (nur AK callt)? Würde gerne gutes preflop Spiel mit AQ lernen. 4) Dont reraise Ax light Hat etwas mit obigen Punkt zu tun. Wenn man gegen eine weite (Steal-)Range einen Equityvorteil mit AJ hat ist es trotzdem blöd zu reraisen. Der Reraise treibt alle dominated Hände aus der Hand. Auch hier habe ich noch kein Rezept. Ich will OOP aus den Blinds gegen eine weite Range (A8+, KJ+, JT, 22+, 54s+) nicht callen und ich will nicht reraisen da dann nur gute Hände callen (AQ+, 22+, paar SC). Ich raise viele PocketPairs leicht und habe guten Erfolg damit, nur bei den Ax Händen habe ich meine Mühe. 5) Turn raise OOP, nachdem Flop check/check gespielt wurde = Gegner haben etwas Häufig nimmt man an die Gegner würden genauso wie einer selbst spielen. Stimmt aber nicht. Wenn ein Gegner HU am Turn bettet hat er meistens etwas obwohl der Flop check/check verlief. Ich für meinen Teil bette sehr häufig den Turn wenn mein Gegner IP Schwäche zeigt. Allerdings habe ich häufig bemerkt, dass die Gegner mit solchen Bets am Turn middle Pair oder einen angekommenen draw haben. Sie haben also meistens keine starke Hand aber auch selten Air. 6) You can fold in reraised Pots c-Bets sind in reraised Pots nicht nötig. Wenn ich nicht treffe sollte ich häufiger einfach nur c/f. Die Callingrange meiner Gegner ist häufig stärker als meine 3-Bet Range. 7) Betsizing dictates Foldequity Ich hätte nie gedacht das die Betsize einen so erheblichen Einfluss auf das Verhalten meiner Gegner hat. Aber es gibt einen großen Unterschied zwischen einem 24$ Reraise und einem 28$ Reraise. Kleine Änderungen (zum Beispiel von 2/3 Pot bis knapp unter Pot) haben große Auswirkungen. Gegen große Bets folden die Gegner öfter. 8) dBetil Theorem Mein neuer Liebling der mich davon abhält überaggressiv zu werden. "Jeder Move der darauf abzielt TP zum folden zu bringen ist automatisch falsch. Ich versuche jetzt nur noch Air, Draws und Mid Pair, whiffed Overs etc. zum folden zu bringen. Hat keinen Sinn irgendeinen hochriskanten Powermove zu machen, nur damit man von J9 auf einem J74K Board gecallt wird. 9) Floaten ist dem Flop Bluff-Reraise nicht klar überlegen Die Argumntation ist ansich einleuchtend. Mit einem Call am Flop kriegst du eine weitere Karte, kannst schauen ob dein Gegner am Turn Schwäche zeigt und es ist billiger als ein Bluffreraise. Stimmt auch alles weiterhin aber wenn ich eine c-Bet meines Gegners vermute werde ich demnächst wieder mehr bluffreraisen. Zu häufig hat mein Gegner am Turn irgendwas getroffen und zu häufig wurden meine weaken 1/2 PS Bets am Turn c/r. Ein Reraise sieht nach einer besseren Hand aus und hat mehr FE. 10) Semibluffe nie AI Ein c/r AI oder ein bet/3betAI it ein cooler Move, darf aber nicht so aussehen wie ein Semibluff. Wenn ich den Pot massiv AI overbette callen mich viele Gegner mit miesen Händen. Ein normaler Reraise der mich zwar Potcommited, aber nicht AI ist sieht besser aus und bewirkt das gleiche. Beispiel: Preflop Pot 48$, Gegner bettet 30$, ich gehe mit 165$ AI. Falsch! Besser ist es auf 100$ zu reraisen. 11) Dont play back at a c/r Wenn ein Gegner c/r hat er was. Nur ein Donk wie ich c/r mit Air. Folde doch bitte auch auf c/minraise wenn du keine Outs hast. 12) Fish gives the money Mein gesamter Gewinn kommt nur durch saublöde Fehler meiner Gegner. Ein Fisch der JJ preflop pusht oder postflop mit AK auf ragged Board AI callt gibt sehr viel mehr Geld als die Standard Spieler. Wenn ein Tisch aus halbwegs anständigen Spielern besteht kriegst du nur viel Varianz. Mindestens ein richtig schlechter Spieler sollte dabei sein. Ich versuch mittlerweile gar nicht mehr die schlechten TAgs oder leichten Maniacs zu schlagen. Die Callingstation ist das entscheidende. So, ich sehe grade das sehr viele dieser Fehler einfach überaggressives Spiel sind. Vielleicht sollte ich mein Maniac Spiel etwas tighter werden lassen?
  • 7 Antworten
    • betandking
      betandking
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 2.125
      1) Pokerstove ist dein Freund; solche Fragen mit AK hängen sehr stark von den Gegnern ab; wenn ich mit meinem Reraise schon committed bin muss ich mit AK callen; ich treffe hier öfter ebenfalls auf AK oder QQ/JJ; Aces oder Kings sind da nicht so oft dabei 2)Eine 3-bet kann ich am Flop in FL machen mit guten Draws! Aber was denkst du denn, dass die Leute in reraised pots halten? Also wunder dich nicht über TPTK oder besser, sondern discounte deine outs und eher -> easy fold 3)Was macht den der Shortstack? Der spielt doch nur die richtig guten Hände; also gegen reraise vom Shortstack mit AQ je nachdem wie du committed bist -> easy fold; du wirst so oft ein hohes PP sehen und noch schlimmer von AK dominert sein 4)Du bist OOP; wenn du nur callst und am flop dein A oder TwoPair nicht triffst verlierst du an playability; je nachdem wie oft deine Gegner stealen ist auch ein Reraise angebracht->Contibet->fold equity; ansonsten auch mal von Ax trennen; Button und Co können auch gute Hände haben 5)Steht sich irgendwo im Forum: Gegner checkt am Flop und zeigt auf einmal am Turn Stärke-> easy fold; hier will ich mit Ace high keinen SD sehen 6)kommt auf den/die Gegner an ansonsten #2 7)stimmt schon, jedoch wird man auch häufiger von besseren Händen gecalled und spätestens am Turn all-in gesetzt 8)ita est so jetzt gibts erstmal Mittagessen.
    • EddyEagle
      EddyEagle
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 220
      bei diesen Sprachtests für 4-Jährige würdest du so leider kläglich durchfallen... musst ja nicht Bauchschuss sagen aber auf deutsch bekommt man deine Punkte auch gesagt zum topic: 1) jo :) 3) AQ muss man halt eher hoffen dass man die Q trifft :) 12) ich habe komischerweise eine fischphobie... gegen >50 vpip typen mache ich kaum gewinn, eher gegen schlechte tighte mich würd mal interessieren auf wie viele hände und welches limit deine cashgame erfahrung beruht
    • mannilibero
      mannilibero
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 595
      ich denke vieeeeles ist einfach read-abhängig. nicht jeder gegner spielt alles gleich. nicht jeder gegner glaubt dir deine moves. nicht jeder gegner called dich mit middle pair bis showdown. eigenes image ? image des gegners? ...etc etc... als bsp AQ: welchen PFR hat villain ? raised er vom button first-in ? raised utg ? man kann das nicht verallgemeinern und sagen: AQ immer reraisen oder AQ immer wegschmeissen auf raise. genauso sieht es mit den andern dingen aus, es gibt meines erachtens kein rezept gg alle gegner, sondern immer nur einzelfälle mit bestimmten gegnertypen.
    • tomi
      tomi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 1.414
      Welches Limit spielst du ?
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von tomi Welches Limit spielst du ?
      NL 200
    • hova
      hova
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 3.677
      Ganz nett die Auflistung, sehe viele Punkte ähnlich. Würde mich mal interessieren was unsere Mods dazu sagen, oder Leute die NL Winning Player sind.
    • Lietus
      Lietus
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 269
      13) übertriebenes Denglisch suckt: Don't play den german Englishman.