Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Verdammte Ableitungen und Integrale brauche Hilfe =(

    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      Hallo habe hier erstmal generelle Fragen weil ich alles vergessen hab und nciht merh klarkommen also suche erstmal die Ableitung und wie man dahin kommt von:

      f(x)= x*e^-(x^2)


      und dann davon dann die Stammfunktion -.-kann mir jemand helfen? =(
  • 13 Antworten
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 13.262
      Mischung aus Produktregel und Kettenregel:

      Also f'(x) = a' * b + a * b'

      Kettenregel: b'(x) = e^-(x^2) * [-2x]

      damit ist f'(x) = 1 * e^-(x^2) + x * e^-(x^2) * [-2x] = e^-(x^2) * [1-2x^2]
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 13.262
      Stammfunktion:

      F(x) = -(1/2) * e^-(x^2) + c

      Im Prinzip Kettenfunktion backwards. Kann man sich mit ein wenig Auge schnell ueberlegen.
    • brunooooo19
      brunooooo19
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 859
      Original von luxxx
      Stammfunktion:

      F(x) = -(1/2) * e^-(x^2) + c

      Im Prinzip Kettenfunktion backwards. Kann man sich mit ein wenig Auge schnell ueberlegen.
      leider nein. e^(x^2) hat kein unbestimmtes integral. bemühe google mal um "Fehlerfunktion"
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      was denn jetzt?^^ und dann gleich die nächste frage:

      Integral von ln(x)/x

      -.- iwas mit Partieller Integration und so? oO
    • pokermania4
      pokermania4
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2009 Beiträge: 7.356
      f(x)=ln(x)/(x)=ln(x)*x^-1
      f'(x)=1/(x²)-ln(x)/x²

      Schriebe das immer so um, dass ich die Produktregel verwenden kann ;)

      Kannst dich gerne zu ln und e funktionen bei mir melden, da ich das vor kurzem gelernt habe ;)
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Original von PhilO61
      was denn jetzt?^^ und dann gleich die nächste frage:

      Integral von ln(x)/x

      -.- iwas mit Partieller Integration und so? oO
      Substitution: u=ln(x)


      und obiges auch mit Substitution: u=x^2 (ist ja gerade die Umkehrung der Kettenregel)

      @Bruno: e^(-x^2) hat keine, aber x*e^(-x^2) sehr wohl, die oben genannte stimmt auch, wie man mit Differation leicht überprüft.
    • pokermania4
      pokermania4
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2009 Beiträge: 7.356
      ups suchst ja die Stammfunktion bzw. Integral...mein Fehler :D
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      [quote]Original von itbmotw
      Original von PhilO61
      was denn jetzt?^^ und dann gleich die nächste frage:

      Integral von ln(x)/x

      -.- iwas mit Partieller Integration und so? oO
      Substitution: u=ln(x)




      Habs getan...wenn das integral nun von 0 bis 1 geht und man dann am ende 0 ersetzten muss durch eine variabel die gegen unendlich läuft weil man ja keine 0 einsetzten darf bei ln(x) kommt da als gesammt ergebnis raus dass das integral: 0 bis 1 von ln(x)/x dx gegen minus unendlich läuft oder?

      hab ichs richtig gecheckt?^^ erst substitution gemacht mit u=ln(x)...dann partielle integration mit 1*ln(x), um die stammfunktion von ln(x) zubestimmen die ist dann: x*ln(x)-x....dann da 1 eingesetzt kommt -1 raus und dann eine variable(b) die gegen 0 läuft...dann wird ln(b) immer negativer und der ganze termn läuft gegen - unendlich....also devergiert(richtig so?^^) das integral gegen - unendlich?^^
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 4.067
      @brunooo
      die antwort von luxx ist völlig richtig. leite doch einfach F(x) = -(1/2) * e^-(x^2) + c ab bevor du google befragst.
      die tatsache, dass man das integral von exp(-x^2) nicht in geschlossener form angeben kann, heißt ja nicht, dass man exp(-x^2) nicht ableiten darf.

      edit: viiiieeeelll zu langsam
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      Original von luxxx
      Stammfunktion:

      F(x) = -(1/2) * e^-(x^2) + c

      Im Prinzip Kettenfunktion backwards. Kann man sich mit ein wenig Auge schnell ueberlegen.
      sorry aber ich steh grad aufm schlauch wie kommste dadrauf?

      edit: got it

      FUCK Integrale...
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Nein, du definierst dir u=ln(x)

      Dann musst du statt ln (x) überall einfach nur noch u schreiben, zudem musst du dein dx durch ein "du ersetzten"

      in diesem Fall ist das recht einfach, denn du= 1/x dx (wieso? nachrechnen !), es folgt, dass du einfach nur int{ u du} dort stehen hast, u int ist 1/2*u^2+C

      Für eine Stammfunktion musst du nun die Substitution wieder rückgängig machen, also statt u wieder ln(x) einsetzen, es folgt :
      F(u)=1/2 u^2+C
      also F(x)= 1/2* (ln(x))^2+C
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      dann läuft der ganze scheiß also gegen + unendlich?^^ hab jetzt verstanden wie du auf die stammfunktion kommst ist ja doch relativ easy aber da darf man ja wenn das integral von 0 bis 1 geht trotzdem keine 0 einsetzen...also statt 0 eine variable und die dann gegen 0 laufen lassen...mein taschenrechner sagt mir, dass die werte bei 1/2*ln(x)^2 dann immer größer werden...
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      okay denke ich habs und es sollte auch alles apssen vielen dank!