Top Pair OOP

    • Siegfried75
      Siegfried75
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.258
      Ausgangspunkt ist folgende Hand:

      Villain is 24/15/2 WSD 35

      Party Poker 1.00/2.00 Hold'em [color:#0000FF](6 handed)[/color] link

      Preflop: Hero is BB with 3:club: , A:club: .
      [color:#CC3333]UTG raises[/color], [color:#666666]4 folds[/color], Hero calls.

      Flop: (4.50 SB) A:heart: , 5:club: , 6:spade: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      Hero checks, [color:#CC3333]UTG bets[/color], [color:#CC3333]Hero raises[/color], UTG calls.

      Turn: (4.25 BB) J:heart: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#CC3333]Hero bets[/color], UTG calls.

      River: (6.25 BB) 6:club: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#CC3333]Hero bets[/color], UTG calls.

      Final Pot: 8.25 BB.


      (Preflop ist der Call knapp, aber das soll mal keine Rolle spielen.)

      In Position würde ich gegen so einen Gegner oft einen Call-Down machen. Ich liege öfter vorn als hinten und er hat, wenn er hinten liegt, kaum Outs gegen mich. Liege ich vorne, will ich nicht dass er foldet, sondern er soll mich voll ausbezahlen. Eine bessere Hand foldet sowieso nicht und zum SD will ich auch.

      OOP spiele ich sowas praktisch immer c/r Flop, bet Turn, bet River.

      Die Frage ist, kann man das OOP irgendwie anders spielen, ohne eine so hohe Fold Equity schon am Flop aufzubauen? Evtl. bet Flop?
  • 10 Antworten
    • noone23
      noone23
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 472
      check/call flop, check/call turn, bet river?
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      Original von noone23
      check/call flop, check/call turn, bet river?
      und wenn er sowas wie ak -> aq -> aj -> at oder ähnlich hat, pumpst schön geld rein :>

      also bet/ c/r flop is ganz gut, einfach um des gegners hands rauszubekommen.
      ansonsten, call flop raise turn imho
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Original von galam
      Original von noone23
      check/call flop, check/call turn, bet river?
      und wenn er sowas wie ak -> aq -> aj -> at oder ähnlich hat, pumpst schön geld rein :>

      also bet/ c/r flop is ganz gut, einfach um des gegners hands rauszubekommen.
      ansonsten, call flop raise turn imho
      wenn er sowas wie AK etc hat, dann pumpst du doch noch mehr Geld rein, wenn du den Flop check raist und eine 3-bet oder sogar, noch schlimmer, einen Raise am Turn kassiert. Dein Toppair kannst du hier nicht folden. Gegen einen c/r und bet turn würde er möglicherweise KK folden, wobei er bei c/c flop und turn und bet river, bezahlen würde...

      check/call flop und turn, bet river halte ich für eine gute alternative gegen einen TAG als Gegner.


      call flop / raise turn geht OOP schwer...
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      1. fold pre-flop

      2. dein post-flop play OOP finde ich optimal. Hält er sowas wie KK,QQ und du bettest OOP wird er allerdings oft den flop raisen worauf du dann 3 betten würdest und so eine SB mehr herausbekommst.
      Das klappt dann aber natürlich nur wenn er ab turn call down macht.

      Problem wäre wenn er nichts hat, dass er evtl gegen eine flop bet foldet wo du bei einem check-raise noch 1-2 SBs am flop bekommen hättest.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Post-Flop optimal gespielt. So erhälst du am meisten value und gibst garantiert keine free Card.

      Bloß keinen c/r am Turn versuchen.
    • Siegfried75
      Siegfried75
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.258
      Danke schon mal für die Anworten.

      Doch mal zum Preflop: Bei einem PFR von 15, wieviel % seiner Hände raist der dann aus der Position? Gibt es dazu Daumenregeln? 12,4% wäre ungefähr die Grenze, die man mit A3s noch callen kann.

      Falls Villian den Flop 3-bettet, ist man dann durch mit der Hand?

      Falls Villain den Turn raised, was dann?

      Falls Villain den Turn called und den River raised - was einige mit AX so spielen würden - was dann?

      Die Alternative, c/c Flop, c/c Turn, bet River, von noone, die übrigens auch bei 2+2 favorisiert wird, taugt hier dann wohl nicht viel. Vielleicht könnte man so gegen sehr aggressive Gegner mit sehr niedrigem WSD spielen?


      @ Korn: Ich würde natürlich kein c/r Turn versuchen, aber bei c/c Turn wäre ein check/behind + Freecard doch nicht so schlimm, da er nicht viele Outs haben kann. Oder übersehe ich was?
    • cKone
      cKone
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 624
      Original von Siegfried75
      @ Korn: Ich würde natürlich kein c/r Turn versuchen, aber bei c/c Turn wäre ein check/behind + Freecard doch nicht so schlimm, da er nicht viele Outs haben kann. Oder übersehe ich was?
      Du verschenkst Value.
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Original von Korn
      Post-Flop optimal gespielt. So erhälst du am meisten value und gibst garantiert keine free Card.

      Bloß keinen c/r am Turn versuchen.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      das gleiche habe ich auch gedacht. es kommt hier auch drauf an, wie gerne der gegner von maybe AA, QQ oder TT loslässt. generell ist man hier oft dominated und die frage ist, was man gegen 3 bet am flop macht. wegwerfen will man sein as ja nicht.

      darum ist gegen einen aggressiven spieler das prob, ob man gegen einen turn raise einen easy call hat.

      je foldfreundlicher er ist desto eher würde zu c/c c/c bet tendieren.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      cc, cc, bet ist ne gangbare alternative, aber eher gegen tough tricky tags interessant, aber die gibt es bei den mid und low limits kaum.