Experten: Genaues Flushdraw-Spiel?

    • Compay
      Compay
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 56
      bei meinem spiel fällt mir immer wieder die unsicherheit meines flushdraw-spiels auf (2 pocketcards suited, 2 boardcards suited).

      wie sieht ein gutes, klares flushdraw-spiel aus?

      ist es richtig, dass ich bei obiger situation 3-bet-flop spiele?

      wie sieht es aus, wenn der gegner den flop capt? (fold?)

      ab wann ist es eher sinnvoll am turn zu folden (raise des gegners->fold?)

      eine kurze beispielhand (hatte sie bereits im bsp-händeforum gepostet, dazu gegenteilige meinungen erhalten, daher jetzt die konkrete frage samt beispiel hier im strategieforum)

      danke,

      compay


      PokerStars 0.02/0.04 Hold'em (8 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      Preflop: Hero is UTG with K:club: , A:club: . MP1 posts a blind of $0.02.
      Hero raises, 2 folds, MP2 calls, 1 fold, Button 3-bets, 2 folds, Hero calls, MP2 calls.

      Flop: (12 SB) 9:club: , 4:club: , 7:diamond: (3 players)
      Hero bets, MP2 calls, Button raises, Hero calls, MP2 calls.

      Turn: (9 BB) Q:diamond: (3 players)
      Hero checks, MP2 bets, Button raises, Hero folds, MP2 3-bets, Button caps, MP2 calls.

      River: (17 BB) 2:spade: (2 players)
      MP2 bets, Button raises, MP2 3-bets, Button caps, MP2 calls.

      Final Pot: 25 BB
  • 4 Antworten
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.772
      sobald es mehr als 2 weitere spieler sind, flop cappen. da du die hand in mehr als 33% aller fälle gewinnst, machst du gewinn.
      turn spiel ich dann erstmal check, bei ner bet nach outs / odds, durch das betten / raisen am flop sollte der pot jetzt genug pot odds geben.
      in deinem beispiel gibts vor dir nen raise, was dir wahrscheinlich die pot odds kaputt macht, also fold...
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      da gibts einen wunderbaren artikel zum thema flopplay bei der einsteigerstrategie. flushdraws sind i.d.r. nicht besonders schwer zu spielen, das sollte man beherrschen.
      flushdraw mit overcards wird allein schon zum schutz der overcards gebettet und im vorliegenden fall auch 3-betted. am turn check/call oder check/fold nach outs. offensichtlich sind alle outs auf den flush hier noch gesund und der pot ist zum zeitpunkt, wo man den raise callen muss 13bb groß. das ist ein bequemer call bei 1:6,5.
      preflop cappt man natürlich.

      zumindest bei dem turncall gibts da auch gar n ichts zu deuteln, da foldet man einfach NIE. selbst wenn der cap kommt, ist man noch fast bei 1:4 und man hat derbste implied odds für den river. also auf jedenfall musst du da nochmal ein bisschen artikel durchackern. odds/outs rechnungen musst du draufhaben und der cap preflop ist auch erste bürgerpflicht. beim flop kann ich verstehen, daß du da noch etwas unsicher bist, wenn du selbst aggressiv werden musst. das ist manchmal je nach position und gegnerzahl nicht ganz banal, kommt aber mit der zeit. der rest ist aber einfach und muss im schlaf beherrscht werden.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      cap flop call turn c/f/b river
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.458
      Wie schaut's aus bei FH-Gefahr? Also v.a. Pair auf'm Flop?