86o im BB

    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Hallo, zuerst mal sorry, dass ich das hier im cashgame-forum poste, aber da ich als ehemalig aktives Partypoker-Mitglied, das nicht über pokerstrategy getrackt war gerade die 60 Tage Pause absitzen muss, bis ich wieder auf party spielen kann, habe ich zu den anderen Foren keinen Zugang. In der Regel spiele ich fixed limit, bin daher auch nicht sicher, ob ich mich hier richtig verhalten habe, oder die Karten überspielt habe. Nun zu meiner Frage: Sonntag hat hier in einer Kneipe ein Pokerturnier stattgefunden. Jeder Spieler bekam 1500chips und die Blindstufen waren mit 20/40 40/80 60/120 80/160 100/200 200/400 300/600 angesetzt und alle 8 Minuten erhöht. Das heißt mit 10 Mann am Tisch wurden pro Blindstufe vielleicht 3 Hände gespielt ( echte Abzocke, aber egal ). Die Blinds waren bei 40/80 ich saß mit 86o im BigBlind, hatte bis dato noch keine Hand gespielt und außer mir waren 4 Spieler im Pot ( Kein raise ), also Potgröße 400. Der Flop kam 865 der SB checkte. Ich überlegte kurz, war mir ziemlich sicher, dass ich momentan vorne liege und beschloss die Gegner auf eine mögliche 7 zu prüfen. Also setzte ich 400. 2 Spieler links von mir foldeten, einer ( der chipleader mit ca 3000 chips, allerdings ein Anfänger, der bisher jede Hand gespielt hatte und gleich bei der ersten Hand einen preflopraise auf 200 mit Q2o mitging, die er dann auch gewann ) überlegte eine Weile und entschloss sich irgendwann zu callen. Der SB foldete ebenso. Die Turnkarte war der J, die Karte fand ich eigentlich ganz gut, da es weder 9 7 oder 4 war, die zu dem 865flop eine Straße komplettiert hätte. Nachdem er am flop so zögerlich gecalled hatte entschloss ich mich allin zu gehen, das waren noch 1020 bei einem pot von 1200. Er überlegte wieder eine Ewigkeit und callte schließlich. Zum Showdown zeigte er T9o und ich betete weder eine 7 noch eine Q auf dem River zu sehen. Natürlich kam die Q und ich war somit ausgeschieden. Dass er gleich 2mal unprofitabel gecalled hat ist mir klar, allerdings frage ich mich, ob ihr das anders gespielt hättet, bzw. ob das zu aggressiv war. Wäre toll, wenn ihr gleich zweimal antworten könntet, einmal unter dem Gesichtspunkt, dass es ein echtes Turnier war und die Blinds einfach rasend anstiegen und einmal wie ihr das ganze bei einem Turnier mit weniger schnell steigenden Blinds gehandhabt hättet ( also einfach ein normales PartyPoker Sit&Go ). Wie gesagt, NL bin ich ein ziemlicher Anfänger, vor allem was das betten angeht.
  • 1 Antwort
    • MarcSein
      MarcSein
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 185
      Dagegen kann man nichts machen, das ist nun einmal Poker. Hätte er Dich aggressiv angespielt, würde ich seine Spielweise nicht unbedingt als schwach einschätzen, aber da er einfach nur mit schlechten Aussichten callt ist das ein klarer Fall einer bad beat.