Hilfe ich bin weak

    • nachtsegler
      nachtsegler
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 129
      Ich spiele seid einiger Zeit FL 1/2 und suche nach dem leak in meinem Spiel, der bewirkt, dass mein WTS nur bei 32 % liegt. Mir ist nicht klar welche Hände ich zusärtlich profitabel zum showdown bringen kann. Preflop spiele ich ziemlich nach ORC (VPIP: 25,6 PFR:18,7). Mein Won$ at SD ist 54%.
      Ich vermute in meinen AF-Werten spiegelt sich derselbe Fehler wieder, da mein Turn AF mit 2,6 etwas höher als der Flop AF mit 2,53 ist. Also calle ich vermutlich zu wenig Hände am turn und bringe sie nicht zum showdown.

      Meine Frage an Euch ist nun, welche Art von Händen es sein könnten (z.B. High card K), die von mir zum showdown gebracht werden müssen. Oder welche Situationen einer genaueren Beobachtung Wert sind (z.B. drawlastige Boards).
      Ich versuche seit einiger Zeit (100 k Hände )diese zu finden, es gelingt mir aber leider nicht auch bei Vergleich meines Spiels mit Videos usw.

      Für Anregungen wäre ich dankbar.
      mfg
      Nachtsegler

      P.S. Mir ist klar, dass man sein Spiel nicht einfach an Stats ausrichten soll, dennoch sind sie auf jeden Fall ein Indiz für Schwächen im Spiel, die ich ausmerzen möchte, ohne dass ich einfach blind anfangen will irgendwelche Hände zu callen, nur um den WTS zu erhöhen!
  • 15 Antworten
    • Witman
      Witman
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 3.234
      Ist so wohl schwer zu sagen... ich denke am besten postest du einfach ein paar Hände, die derartige spots betreffen, ins HB-Forum...
    • nachtsegler
      nachtsegler
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 129
      Original von Witman
      Ist so wohl schwer zu sagen... ich denke am besten postest du einfach ein paar Hände, die derartige spots betreffen, ins HB-Forum...
      Danke für Deine Antwort.
      Das habe ich auch vor, die Frage bleibt dennoch bestehen, welche Art von Händen soll ich beobachten und dann ggf. posten?
    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Tippe recht stark auf zuviel b/f Turn und zu hohen Conti-Bet Turn. Der wird bei dir vermutlich schon 85+% betragen, was einfach zuviel ist. Außerdem ist der Turn-AF recht hoch, passt eigentlich alles zusammen.

      Musst du absolut nicht auf Spots achten, wo du K-high profitabel zum SD bringen kannst. Einfach mal dein Turnspiel durchleuchten. Wann vielleicht oop doch c/f schon > b/f und nicht blind den Turn feuern. Genauso auch IP, wann vielleicht ein cbT angebracht ist. Insgesamt einfach den Turn-AF und COnti Turn versuchen zu senken. Damit kommst du öfter zum River und siehst dann auch den SD. WObei 32 schon wirklich wirklich krass wenig ist. Da musst auf aufpassen, weil das selbst die Regs auf dem Limit kapieren und du schon gar nicht mehr gegen reguläre 3b-Ranges spielst, sondern gegen sehr aufgelooste.
      DU bist ziemlich leihct zu spielen. Preflop wird deceptive auf dich draufgehauen, was geht. Solltest du der PFA sein und der Gegner ne marginale Hand halten, einfach passiv bleiben, weil du sowieso alles für ihn value-bettest.
    • nachtsegler
      nachtsegler
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 129
      Original von K4liman
      Tippe recht stark auf zuviel b/f Turn und zu hohen Conti-Bet Turn. Der wird bei dir vermutlich schon 85+% betragen, was einfach zuviel ist. Außerdem ist der Turn-AF recht hoch, passt eigentlich alles zusammen.

      Musst du absolut nicht auf Spots achten, wo du K-high profitabel zum SD bringen kannst. Einfach mal dein Turnspiel durchleuchten. Wann vielleicht oop doch c/f schon > b/f und nicht blind den Turn feuern. Genauso auch IP, wann vielleicht ein cbT angebracht ist. Insgesamt einfach den Turn-AF und COnti Turn versuchen zu senken. Damit kommst du öfter zum River und siehst dann auch den SD. WObei 32 schon wirklich wirklich krass wenig ist. Da musst auf aufpassen, weil das selbst die Regs auf dem Limit kapieren und du schon gar nicht mehr gegen reguläre 3b-Ranges spielst, sondern gegen sehr aufgelooste.
      DU bist ziemlich leihct zu spielen. Preflop wird deceptive auf dich draufgehauen, was geht. Solltest du der PFA sein und der Gegner ne marginale Hand halten, einfach passiv bleiben, weil du sowieso alles für ihn value-bettest.
      Habe auch schon daran gedacht, dass ich wohl zuviel contibet spiele am turn. Kann ich bei PT 2 diesen Statistik-Wer irgenwo einsehen?
      Mir ist klar, dass ich den turn AF senke,wenn ich c/f stat b/f spiele. Aber sinkt dadurch nicht der WTS oder bleibt er nicht höchstens gleich hoch, wenn ich folde?
      IP cbT zu spielen werde ich auf jeden Fall vermehrt machen. Wäre dafür eine typische Hand Ocercards wie AJ? Die hab ich bisher oft weiter gebettet wenns HU war.
      Habe auch überlegt mehr ccT zu spielen. Das mache ich bisher nur mit Draws oder in WA/WB Situationen oder gegen LAGS. In welchen Spots sollte man vielleicht noch ccT spielen?
    • nachtsegler
      nachtsegler
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 129
      push =)
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Also weniger b/f am Turn zu spielen steigert den WTS durchaus. Szenario 1: Villain ist aggro und wird bluffen: Duch Umstellen auf cc bzw. cb Turn, call River nutzt du diesen Bluff Induce von Händen, die auf die Turnbet folden. Szenario 2: Villain ist passiv: Durch das weglassen der TurnCBet kommt es oft zum free Showdown, weil Villain zu passiv ist zu bluffen und auch medium made Hands lieber nur blufft.

      So, dass soll jetzt nicht heißen, dass du zu oft den Turn bettest. Oft kann gegen aggressive Gegner auch bet/calldown Turn mit relativ schwachen Händen besser sein als check Turn. So verallgemeinern kann ich das nicht, aber es lohnt sich meist darüber nachzudenken warum genau man jetzt den Turn bettet und ob Check nicht vielleicht eine Alternative ist.

      Ein weitere Punkt könnte sein, dass du auf donk Flop und cr Flop zu oft aufgibst, obwohl einige Draws möglich sind und der Turn eine Blank ist.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Die Ausgangsfrage ist so ohne weiteres schwierig zu beantworten. Es kommt ja darauf an, in welchen Situationen du foldest und wo nicht, das können die Stats schlecht beantworten. Der W$SD ist jedenfalls nicht dramatisch zu hoch. Steigerst du den WtS, wird W$SD wahrscheinlich fallen. Auch der AF hat EInfluss auf den WtS. Je aggressiver du bist, desto weniger Showdowns hast du, weil du die schlechten Hände deiner Gegner zum folden zwingst.

      Es geht nicht darum, das Spiel so zu gestalten, dass die Stats gut aussehen, sondern so zu spielen, dass du gewinnst und die Stats folgen dem dann.
    • P0k3rPr0
      P0k3rPr0
      Silber
      Dabei seit: 25.02.2009 Beiträge: 853
      hatte ähnliches problem ne lange zeit lang. mein WTSD lag immer so bei 32%. höchstens 33% und AF von ingesamt 3,0 oder so, wobei der turn AF auch leicht höher war als der flop AF.
      alles in allem also sehr nitty, war wohl dadurch sehr leicht exploitable, hab aber auch meist mehr als 10 tische gespielt, deswegen dieses extreme ABC-tighte-Poker.
      bei mir hats hauptsächlich geholfen mir mit kleinen pockets, marginalen made hands und A highs öfter mal zu überlegen ob ich nicht gut gegen nen draw noch vorne sein kann.
      wenn man erstmal öfter mit so marginalen händen den showdown gesehen hat (was man mit 32 WTSD eigentlich so gut wie NIE tut) kriegt man mit der zeit echt n gutes gefühl dafür gegen was für gegner mit was für händen auf welchen boards man da noch den showdown profitable sehen kann.
      letzten 30k hands hab ich jetz nen WTSD von 36 und W$@SD von 58 (ich weiß, upswingwert ;-) )
    • nachtsegler
      nachtsegler
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 129
      Original von P0k3rPr0
      hatte ähnliches problem ne lange zeit lang. mein WTSD lag immer so bei 32%. höchstens 33% und AF von ingesamt 3,0 oder so, wobei der turn AF auch leicht höher war als der flop AF.
      alles in allem also sehr nitty, war wohl dadurch sehr leicht exploitable, hab aber auch meist mehr als 10 tische gespielt, deswegen dieses extreme ABC-tighte-Poker.
      bei mir hats hauptsächlich geholfen mir mit kleinen pockets, marginalen made hands und A highs öfter mal zu überlegen ob ich nicht gut gegen nen draw noch vorne sein kann.
      wenn man erstmal öfter mit so marginalen händen den showdown gesehen hat (was man mit 32 WTSD eigentlich so gut wie NIE tut) kriegt man mit der zeit echt n gutes gefühl dafür gegen was für gegner mit was für händen auf welchen boards man da noch den showdown profitable sehen kann.
      letzten 30k hands hab ich jetz nen WTSD von 36 und W$@SD von 58 (ich weiß, upswingwert ;-) )
      Danke für die Antwort. Ich hatte gehofft, dass auch andere ähnliche Probleme hatten.
      Werde die von Dir genannten Hände mal genauer am Turn im auge behalten und versuchen cc oder cb zu spielen, wenn Draws auf dem Board möglich sind und der Gegner nicht zu tight/weak ist.

      Du hast echt 10 Tische gleichzeitig gespielt? Alle Achtung. Hab mal ne Zeit lang versucht 6 zu spielen und da hatte ich schon das Gefühl es läuft aus dem Ruder. Nun spiele ich nur noch 4.
    • P0k3rPr0
      P0k3rPr0
      Silber
      Dabei seit: 25.02.2009 Beiträge: 853
      jo hab bis zu 18 tische SH gespielt ne zeit lang 0.5/1$.
      vollkommen sick eigentlich, aber konnte mich longterm auf ne winrate von fast 0.5BB/100 einpegeln, was dann doch schöne gewinne waren bei so vielen tischen.
      aber fürs spiel ganz bestimmt nich förderlich, man spielt stures ABC poker ohne reads und stats und jedes leak was man hat wird größer und größer.

      nochma zu deinem problem.
      turnaggression kriegste vllt auch dadurch runter: 1. nich immer contibetten, öfter mal überlegen welche schlechtere hand überhaupt callt oder welche besser foldet und obs vllt sinnvoll is schon am turn eher for bluffinduce check/call zu spielen
      2. nich jede donk am flop call flop raise turn spieln. is halt gegnerabhängih, viele fische donken den flop und check/folden den turn, gegend ie kriegst du also mit raise flop IP mehr value, da sie da eher nochmal callen.
      kriegst außerdom oft auch noch ne donk am trun und kannst doopelt value rausholen mit monstern :-)
      aber das is wirklich eher selten die line
      3. lies dir mal die silberartikel im erweiternden material zu Tunrplay IP durch (da gibts 2 artikel mit guten beispielen zu)
      wirst dadurch denk ich öfter mal den turn IP check behind spielen und so a) bluffinduce kassieren am river und b)die gegner zu schlechten calls am river comitten, wodurch dein turn AF sinkt (durch cb anstatt 2. contibet) und dein WTSD steigt (weil die gegner dann eher nochmal den river callen und du so öfter den showdown siehst)


      bei mir hats geholfen ;-)
    • kaubi
      kaubi
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.692
      Original von P0k3rPr0
      jo hab bis zu 18 tische SH gespielt ne zeit lang 0.5/1$.
      vollkommen sick eigentlich, aber konnte mich longterm auf ne winrate von fast 0.5BB/100 einpegeln, was dann doch schöne gewinne waren bei so vielen tischen.
      aber fürs spiel ganz bestimmt nich förderlich, man spielt stures ABC poker ohne reads und stats und jedes leak was man hat wird größer und größer.

      nochma zu deinem problem.
      turnaggression kriegste vllt auch dadurch runter: 1. nich immer contibetten, öfter mal überlegen welche schlechtere hand überhaupt callt oder welche besser foldet und obs vllt sinnvoll is schon am turn eher for bluffinduce check/call zu spielen
      2. nich jede donk am flop call flop raise turn spieln. is halt gegnerabhängih, viele fische donken den flop und check/folden den turn, gegend ie kriegst du also mit raise flop IP mehr value, da sie da eher nochmal callen.
      kriegst außerdom oft auch noch ne donk am trun und kannst doopelt value rausholen mit monstern :-)
      aber das is wirklich eher selten die line
      3. lies dir mal die silberartikel im erweiternden material zu Tunrplay IP durch (da gibts 2 artikel mit guten beispielen zu)
      wirst dadurch denk ich öfter mal den turn IP check behind spielen und so a) bluffinduce kassieren am river und b)die gegner zu schlechten calls am river comitten, wodurch dein turn AF sinkt (durch cb anstatt 2. contibet) und dein WTSD steigt (weil die gegner dann eher nochmal den river callen und du so öfter den showdown siehst)


      bei mir hats geholfen ;-)
      wieviele Hände hast du da so im Monat gespielt, bzw. was hast du da noch extra an rakeback gemacht? muss ja ziemlich viel gewesen sein.
    • P0k3rPr0
      P0k3rPr0
      Silber
      Dabei seit: 25.02.2009 Beiträge: 853
      bin schüler noch und hab denk ich im durschnitt am tag einfach nur ca. 100-1500 hands geschafft. auchw eil es echt fast nie wirklich länger konzentriert machbar is so viele tische zu spielen als 30-50 minuten danach brauch man ne pause.
      (mit tische aufmachen udn wieder zumachen sind also wohl nur so 14 tische durschnittlich).
      hab so also 30-45k hands im monat gemacht, was so 1000-1500$ rake sind auf dem limit, also ca. 500$rakeback von party in bonussen, dann halt noch promos, kam also gut was zusammen ind er zeit :-)
      jetz is es duetlich weniger, aber macht mehr spaß und spiel wird besser^^
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Sind ja schon gute Anregungen gekommen. Ein Problem wirst du mit an 1 grenzender Wahrscheinlichkeit haben: zu viel fit-or-fold bzw. zu wenig EQ-Verständnis. Improve it to get an upswing! ;)
    • Caro2000
      Caro2000
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 779
      Original von sonnensb
      Sind ja schon gute Anregungen gekommen. Ein Problem wirst du mit an 1 grenzender Wahrscheinlichkeit haben: zu viel fit-or-fold bzw. zu wenig EQ-Verständnis. Improve it to get an upswing! ;)
      was würdest du empfehlen, um das eq-verständnis zu improven?
    • Curix
      Curix
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 952
      Original von Caro2000
      Original von sonnensb
      Sind ja schon gute Anregungen gekommen. Ein Problem wirst du mit an 1 grenzender Wahrscheinlichkeit haben: zu viel fit-or-fold bzw. zu wenig EQ-Verständnis. Improve it to get an upswing! ;)
      was würdest du empfehlen, um das eq-verständnis zu improven?
      Auch die einfachsten Sachen hinterfragen und mal versuchen während dem Spiel die versch. Kombinationen durchzugehen. Die Hädne dann markeiren und nach der Session Die Spots zu Equilieren. Dabei darfst du aber nie vergessen dass die Equity nur ein Mittel für die Berechnung des EVs ist.