mathematische EV betrachtung zu "bet/fold HU im freeplay am flop"

    • murph369
      murph369
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 801
      grüß euch. hab eben von darkzonk nen (für mich) neuen move gelernt.

      JTo Freeplay

      situation: HU, freeplay ich bin am drücker. d.h. entweder villain checkt zu mir wenn ich IP bin, oder ich bin OOP und dann eh der erst an der reihe.

      so wie ich das nun verstanden hab, kann man dann wenn man was kleines getroffen hat b/f am flop spielen und hoffen dass man ihn rausblufft.
      (mit ner made hand braucht man sich da ja nicht viel überlegen. ein bluff wäre dass dann ja nicht!)

      jetzt hab ich mich an meine zeit in der schule zurückerinnert und ne EV-berechnung durchgeführt um zu ermitteln wie hoch ich die bet auf die villain dann folden soll am besten sein sollte, sprich wann ich am wenigsten setzen muss um auf lange sicht am meisten zu gewinnen.

      Parameter bei der betrachtung sind:
      EV - Erwartungswert
      REINgewinn - R
      Einsatz - E
      Erfolgs- bzw Gewinnwahrscheinlichkeit - P

      die betsize ergibt sich also zu BS=E/R.
      wenn ich also z.b. 1BB setze um den 2BB großen pott zu kassieren wäre das 1:2 oder vielleicht einfacher "halbe pottsize"

      Nun zur berechnung:
      ich betrachte den grenzfall EV=0, d.h. ich komme auf lange sicht bei +- Null raus.

      mathematisch berechnet sich der erwartungswert hier so:

      EV= P*R-(1-P)*E

      Wenn ich das umforme unter der vorraussetzung EV=0 erhalte ich
      P=1/(BS+1)
      also ist P (die erfolgswahrscheinlichkeit) eine funktion von der betsize BS

      DARAUS lässt sich nun dummerweise kein maximum bestimmen, da P eine streng monotone funktion in BS ist...
      im prinzip also alles für die katz!

      daher nehme ich jetzt einfach mal 1/2 potsize als höhe meiner bet (betsize) so wie das in den handbewertungsforen gelehrt wird.

      nun meine bitte an die die sich dafür interessieren:
      kann jemand meine überlegungen bis hierher bestätigen oder widerlegen?
      würde mir sehr helfen, wenn ich wüsste dass ich das richtig überlegt habe.

      thx schon mal.
  • 2 Antworten