konkretisierungungen zu godwins law

    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.536
      lange nur insgeheim gedacht, aber aus aktuellem anlass kann ich's mir nicht mehr verkneifen. 1. konkretisierung zu godwins law: je länger ein deutscher poker-spieler an einem virtuellen pokertisch mit multinationaler spielerbesetzung sitzt, desto höher steigt die wahrscheinlichkeit, dass er nach seinem verhältnis zu adolf hitler/zum dritten reich befragt, als adolf hitler angesprochen oder mit "sieg heil" gegrüßt wird. 2. konkretisierung: sitzt ein deutscher poker-spieler in einer virtuellen spielumgebung mit einem unter 21jährigen niederländer an einem tisch, konzidiert die wahrscheinlichkeit, dass ersterer von letzterem als nationalsozialist, kurz: "nazi", betrachtet und angesprochen wird, mit der zahl der gewonnenen hände des deutschen spielers. mutter-theorem: je länger ein poker-spieler (spieler a) sich in einer virtuellen spielumgebung betätigt, desto höher steigt die wahrscheinlichkeit, auf einen spieler (spieler b) zu treffen, so dass es der fall ist, dass spieler b schon einmal geschlechtsverkehr mit der mutter von spieler a vollführt hat oder beabsichtigt, dies zu tun. unabhängigkeitsprinzip des mutter-theorems: hat ein poker-spieler in einer virtuellen spielumgebung schon einmal geschlechtsverkehr mit der mutter eines anderen spielers vollführt oder beabsichtigt, dies zu tun, bleibt genannte tat oder bekundetes vorhaben unbeeinflusst davon, wie alt, tot oder hässlich besagte mutter ist. ein spieler, der vorhat, mit der mutter eines anderen spielers geschlechtsverkehr zu vollführen, wird sein vorhaben auch dann nicht aufgeben, wenn er in den besitz dieser informationen gelangt. das vorhaben ist unabhängig vom zustand der mutter.
  • 4 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Godwin's Law finde ich doof und habe den Chat aus. Ist das eigtl ein Zeugma?
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Jaja die Deutschen haben so ihre Probleme ... :rolleyes:
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      ich finde die Godwins laws komplett nur dumm. solche Gesetzte kann jeder aufstellen und meistens wird man dafür eher in eine Jacke gestekct mit zu großen Ärmeln als im Internet gepriesen... beispiel gefällig? ok hier das sholsche gesetz: Je länger ein Deutscher in einer virtuellen Umgebung pokert desto größer wird die wahrscheinlichkeit, dass ihm mal jemand sagt, das er ein "donk" ist. toll. je mehr deutsche, die beabsichtigen in einer virtuellen Umgebung zu pokern, unabhängig davon, wie tot die Mutter irgendeines anderen Deutschen ist, sich bei pokerstrategy registrieren, desto geringer ist die wahrscheinlichkeit, dass jemand mit der Aussage, der deutsche sei ein "donk" recht hat. es wird besser. ich denke wir verstehen uns. :rolleyes:
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.536
      :D :D :D mei, kinners... sweet. manchma bringta mich sogar zum lachen. :D :D :D :D :D :D