[NL] Die ersten 10k Hände BBS - Jetzt auch die nächsten 10k

    • jobu1301
      jobu1301
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2010 Beiträge: 117
      Ich bin 20 Jahre alt und spiele seit dem 19. Januar BBS. Bin noch auf dem niedrigsten Limit NL2 und habe jetzt meine ersten 10k Hände gespielt. Aber hier erstmal zu meinem Werdegang:

      Die 50 Dollar von PS habe ich bedauerlicherweise zur Hälfte mit der SSS verballert und dann noch ein paar so verprasst.

      Habe dann 50 neu eingezahlt und bin dann zur BBS gewechselt, da es eben bei FT mit der SSS nichtmehr klappt, ich aus meinen kleinen Liferunden die öfter mit Freunden gespielt werden schon etwas Erfahrung mit dem "normalen" Pokerspiel habe und mir die BBS einfach mehr Spaß macht.

      Jetzt habe ich aus den 50 eingezahlten Dollars, ein bisschen Rest von den 50 von PS, etwas vom Ersteinzahlungsbonus, Rakeback und 10k gespielten Händen auf NL2 111 Dollar gemacht.

      Habe mit meinen ersten Händen immerhin ein wenig Gewinn gemacht. Bis zu 4,5k-sten Hand habe ich noch etwas zu viel "gegambelt", danach sieht man schon einen recht konstanten Zuwachs. Läuft also für den Anfang nichtmal so schlecht.

      Habe hier ein paar Stats für euch und bitte um Bewertungen und Meinungen.




      Mein Bankroll sieht folgendermaßen aus:




      Ist es normal, dass die Non-showdown Winnings so in den Keller gehn?

      Im weiteren stellt sich jetzt die Frage, ob ich sofort auf NL5 wechseln soll, sobald ich auf 125 Dollar bin, oder ob ich erst noch auf NL2 weiterüben soll. Gibts da einen spielerischen Unterschied zwischen NL2 und NL5?

      Benutze das Trackingprogramm "Poker Copolot 2", da Elephant nicht auf meinem Mac läuft.
      Gibt es noch weitere Stats die ich posten soll, damit ihr etwas Einblick in mein Spiel bekommt
  • 6 Antworten
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Also an sich sieht das recht gut aus. Die Lücke zwischen vpip und pfr ist ziemlich groß, aber bei den nittigen Stats ist das wohl nicht so schlimm. Im Prinzip kannst du auf dem Limit mit totalen nitty Stats am meisten Winnings einfahren.
      Die Non-SD Winnings sind normal, weil die Gegner halt nix folden und du deine Gewinne eben am SD machst. Hat keinen Sinn, sich über sowas vor NL100 oder NL200 Gedanken zu machen.
      Würde auch direkt aufsteigen ab 20 Stacks, wenn du dich wohl fühlst dabei. Große Unterschiede wirds da sicher nicht geben...
    • Nabtul
      Nabtul
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2005 Beiträge: 1.520
      Hi


      - Mehr Hände die du spielst raisen
      - aggression frequency könnte etwas weniger sein
      - preflop mehr 3beten (reraisen)
      - weniger contibets am flop

      Sonst ist's nicht schlecht soweit.

      Solltest aber im Threadnamen "Stacks" mit "Stats" austauschen.
    • AuntNini
      AuntNini
      Global
      Dabei seit: 08.03.2009 Beiträge: 96
      W@sd 53% und dann nur eine Winrate von 1,62bb/100 find ich ein bisschen seltsam. Das sieht für mich so danach aus, dass du ne Menge value liegen lässt. Aber ist ja auch nur mein Eindruck
    • jobu1301
      jobu1301
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2010 Beiträge: 117
      Original von Nabtul
      Hi


      - Mehr Hände die du spielst raisen
      - aggression frequency könnte etwas weniger sein
      - preflop mehr 3beten (reraisen)
      - weniger contibets am flop

      Sonst ist's nicht schlecht soweit.

      Solltest aber im Threadnamen "Stacks" mit "Stats" austauschen.

      Hab bisher immer stur nach dem BBS Starting-Hands-Chart für Anfänger gespielt. Werde mir das in der Silber Strategie die Tage mal näher ansehen.

      Werde dann langsam anfangen kleine PPs first in zu raisen, falls ich genug Foldequity sehe und nicht mit einem Open Limp eröffnen. Wie ist das mit den 3beten? Weil nach dem Chart werden ja nur QQ+ und AK gereraised. Ansonsten geh ich jetzt auch schon langsam nach den Stats der Gegner, wenn ich im BB oder SB sitze und Blinds stealen kann. Das wird dan die pfr Quote etwas heben.

      Bisher habe ich eig imnmer eine Contibet gemacht, falls ich preflop geraised habe und nur ein oder zwei Spieler am Flop dabei sind und keiner setzt. Hier vlt auch etwas mehr auf die gegnerischen Stats eingehen.


      Original von AuntNini
      W@sd 53% und dann nur eine Winrate von 1,62bb/100 find ich ein bisschen seltsam. Das sieht für mich so danach aus, dass du ne Menge value liegen lässt. Aber ist ja auch nur mein Eindruck

      Was heißt das genau? Das ich Hände bei denen ich statistisch gesehen vorn liege wegschmeiße oder zu slow spiele?


      Werde dann mal auf NL5 durchstarten und immer weiter Theorie streben und schön Hände im Handbewertungsforum posten. Habe jetzt 22 Stacks und wenn es dort auch nicht wesentlich härter wird dann kann ja nicht so viel schief gehn :f_grin:

      Danke für die Tipps!
    • MarseMarsen
      MarseMarsen
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 6.248
      Original von jobu1301
      Hab bisher immer stur nach dem BBS Starting-Hands-Chart für Anfänger gespielt. Werde mir das in der Silber Strategie die Tage mal näher ansehen.
      Hmm eig kann das nicht sein... 6% OR ist echt viel zu wenig, aber das ham ja Andere hier schon gesagt :D


      Original von jobu1301
      Werde dann langsam anfangen kleine PPs first in zu raisen, falls ich genug Foldequity sehe und nicht mit einem Open Limp eröffnen.
      Also EIGENTLICH, bin ich auch ggn Openlimps, aber denke auf NL2 exploited das eh noch niemand, was Du damit sagen möchtest, wenn Du pre limpst und ab dem Flop dann Gas gibst ;) Und Value bekommste da auch noch genug.

      Der Vorteil ist halt auch, dass es für Dich dann nicht zu teuer wird, wenn Du nicht hittest und nicht weißt, wie Dus nachm Flop weiter spielen sollst.


      Original von jobu1301
      Wie ist das mit den 3beten? Weil nach dem Chart werden ja nur QQ+ und AK gereraised. Ansonsten geh ich jetzt auch schon langsam nach den Stats der Gegner, wenn ich im BB oder SB sitze und Blinds stealen kann. Das wird dan die pfr Quote etwas heben.
      Looser würde ich auch erstmal nicht unbedingt 3betten! JJ vllt noch, aber mehr auch nicht. Wie oben schon gesagt, wenn Du hittest, bekommste eh meistens ne gute Auszahlung.

      Und mit JJ, QQ und AK stehste halt ggn ne 4bet vonem halbwegs !"hinking-Player" auch kacke da.


      Original von jobu1301
      Bisher habe ich eig imnmer eine Contibet gemacht, falls ich preflop geraised habe und nur ein oder zwei Spieler am Flop dabei sind und keiner setzt. Hier vlt auch etwas mehr auf die gegnerischen Stats eingehen.
      Ggn einen oder zwei Gegner isses sicher +EV.
      Ggn mehr würde ichs unimproved nicht mehr machen, da die Leute auf NL2 idR nicht wissen, dass man auch noch folden darf, nachdem man den Flop gesehn hab:D


      Original von jobu1301
      Werde dann mal auf NL5 durchstarten. Habe jetzt 22 Stacks und wenn es dort auch nicht wesentlich härter wird dann kann ja nicht so viel schief gehn :f_grin:

      Danke für die Tipps!

      Ja ab 20 Stacks würd ich NL5 auch locker spielen... Ändert sich eig noch nichts ;)
    • jobu1301
      jobu1301
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2010 Beiträge: 117
      So die ersten 10k Hände auf NL5 sind jetzt auch gespielt. Werd mal wieder paar Stats und Grafiken liefern und bitte um Kommentare.


      Erstmal die allgemeinen Stats:





      Meine erfolgreichen Hämde:




      Meine verlustbringenden Hände:





      Hier der Erfolg in den verschiedenen Positionen:





      Und jetzt noch der Verlauf des Bankrolls:





      Habe jetzt insgesamt 217,5 $ auf dem Konto und somit knapp 22 Stack für NL10. Ich denke, dass ich NL5 mit 10k Händen gut gemeistert habe und auf NL10 wechseln kann. Muss ich beim Wechsel auf NL10 irgendwas besonderes beachten?

      Mein vpip und pfr Wert sind im Vergleich zu den ersten 10k Händen auf NL2 etwas angestiegen, spiele also etwas aggresiver.
      Allerdings habe ich irgendwie noch mehr Contibets gemacht, obwohl ich sowieso schon einen zu hohen Wert hatte. Kann mir das irgendwie nicht erklären.


      Würde mich über ein paar Bewertungen sehr freuen!