Die gescheiterte Geldübergabe ;-)

    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Ich hab gestern eine Doku-Sendung angeschaut über Erpresser.
      Bei allen Fällen (bzw. bei den meisten) scheitert es immer wieder an der Geldübergabe. Hab dann so vor mich hinüberlegt wie eine Geldübergabe auszusehen hat, ohne das sie mich erwischen würden!

      (NEIN ICH HAB NIX VOR ;) )

      Aber meint ihr das es eine Geldübergabe geben könnte die (sagen wir mal) ziemlich Sicher ist für den Erpresser?
      Ich glaube nicht! Bei einer Bar-Geldübergabe ist das Problem das man nicht Sicher sein kann sind die Markiert oder mit einer Farbbombe belegt!
      Dann würde es ja noch den Konto-Transfer geben. Aber da liegt das Problem dann, wenn man das Geld holt selbst wenn man es auf 3 Konten umleitet das man spätestens da erwischt wird.

      Es hat auch seit langem keine Erpressung im grossen Stil stattgefunden da anscheinend die Geldübergabe immer das grösste Problem ist!

      Selbst wenn das Geld ins Ausland transferiert wird man spät dann da Verhaftet!

      Mann könnte auch das Geld in ein Land transferieren das nicht ausliefert. Aber da ist dann das Problem das dieses Land meist dann bescheid weiss und gewisse Leute (Polizei, Präsident) die Hand aufhalten!

      Also meine Frage

      Meint ihr es gebe eine Geldübergabe die ziemlich Sicher ist?

      ich denke nicht....

      Aber war echt interessant die Doku ....
  • 70 Antworten
    • mirop
      mirop
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.629
      easy per stars transfer
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      hab ich mir auch überlegt....ABER erstens wie kommt es aufs Stars konto du kannst ja nicht einfach 10 Mio einzahlen aufeinmal?
      Oder du lässt es dir auf ein StarsKonto überweisen (das du vorher mit einem gefälschten Pass erstellt hast)

      Aber wie bekommst es dann wieder Runter und ich denke wenn sich behörden einschlaten das, das Geld aus Illegalen Wegen besteht, Stars es einfriert....
    • PaxiFixi
      PaxiFixi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 21.136
      wie ists eigentlich mit nem schweizer bankkonto? die sind nich in der eu und da ist doch eh alles anonym weil die konten nur nummern und keine zahlen haben?!
    • Exilkubaner
      Exilkubaner
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 1.528
      Original von TooropAce
      hab ich mir auch überlegt....ABER erstens wie kommt es aufs Stars konto du kannst ja nicht einfach 10 Mio einzahlen aufeinmal?
      Oder du lässt es dir auf ein StarsKonto überweisen (das du vorher mit einem gefälschten Pass erstellt hast)

      Aber wie bekommst es dann wieder Runter und ich denke wenn sich behörden einschlaten das, das Geld aus Illegalen Wegen besteht, Stars es einfriert....
      ich frag mich grad fast n bisschen ob er das ernst gemeint hat....

      dagobert hatte doch immer so geile methoden
    • ChrizJay
      ChrizJay
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.821
      obv, such dir einfach jemanden der das easy zahlen kann und kein stress will und wenns scheitert musst halt die erpressungsfotos der öffentlichkeit zusenden, er hats dann obv nicht anderst verdient ^^ ansonsten halt ne fake übergabe arrangieren oder am besten nen maulwurf haben, der dann sagt wenn was an den scheinen gefaked ist^^
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      Frag ma Dagobert, der hatte einige gute Ideen. :P
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      bei Dagobert (da ging es auch gestern drum) ist die Geldübergabe auch immer gescheitert :-)
      Er hat ja nie eins gesehen :-)
    • StefanR89
      StefanR89
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2008 Beiträge: 749
      Original von mirop
      easy per stars transfer
      wollte ich auch schreiben :D
    • 1ch
      1ch
      Global
      Dabei seit: 08.07.2009 Beiträge: 368
      Original von PaxiFixi
      wie ists eigentlich mit nem schweizer bankkonto? die sind nich in der eu und da ist doch eh alles anonym weil die konten nur nummern und keine zahlen haben?!
      [x] qft
      [x] roflmao
      [x] wtf

      Nur so zur Info, mit richterlicher Genehmigung (die ja bei einer Straftat sicherlich kein Hindernis darstellen wird) kann jedes Konto eines ausländischen Inhabers in der Schweiz überprüft werden. Und iirc gibt es keine bzw. bald keine anonymen Konten mehr für ausländische Staatsbürger. Und was willst du uns mit den Nummern und Zahlen sagen? Das ist nämlich ziemlich sinnfrei so wie es da steht...
    • ArtiZiff
      ArtiZiff
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2008 Beiträge: 1.290
      Man muss wohl versuchen die Polizei durch Einschüchterung der Famillienangehörigen oder sowas da rauszuhalten.
    • ChrizJay
      ChrizJay
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.821
      oder einfach ihn garnicht anonym erpressen sondern ihn aufsuchen und ihn zusammenprügeln bis er zahlt^^
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      bellagio-und-venetian-chips ftw.
      übergabe per mit nem bleikoffer ausgestatteten kurier, der dann zum nächstgelegenen haupfbhf. und von da aus nochmal 40km weit in irgend ein abgelegenes kaff fährt.
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 3.994
      ich würd erstmal den Stars-Support nach der besten line fragen!
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      ich glaube will man das wirklich so SICHER wie möglich machen braucht man komplizen dann wissen schon wieder zuviele bescheid und mann muss teilen.

      Polizei raushalten wird meist schwer!

      Wenn ich einen Sohn von einem Reichen Mann entführe weiss der Genau wenn ich den Sohn umbring sehe ich kein Geld. Aber ich habe diese Entführung ja gemacht weil ich GELD will. Also sitze ich in der schlechteren LAGE!

      Bei einer Erpressung mit Fotos mag es was anderes sein. Aber da kann es sein wenn du den falschen Erpresst du auch nicht mehr ruhig schlafen kannst! Der mehr Geld hat als du ist immer in einer besseren LAGE! :-)
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Original von PLSDontCallMe
      bellagio-und-venetian-chips ftw.
      übergabe per mit nem bleikoffer ausgestatteten kurier, der dann zum nächstgelegenen haupfbhf. und von da aus nochmal 40km weit in irgend ein abgelegenes kaff fährt.
      Dort wartet dann die Polizei weil der Kurier einen Peilsender dabei hat
    • morsken
      morsken
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2007 Beiträge: 286
      einfach sagen dass der entführte durch komplizen abgemurkst wird wenn das geld nicht kommt / die polizei eingeschaltet wird.

      wenn polizei at ist gibts imo keine chance
    • indigo82
      indigo82
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 353
      Original von TooropAce


      Es hat auch seit langem keine Erpressung im grossen Stil stattgefunden da anscheinend die Geldübergabe immer das grösste Problem ist!

      erfolgreich gelaufene Erpressungen mit Geldübergabe stehen mit Sicherheit nicht in der Presse... kann mir durchaus vorstellen das da einiges läuft.
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      Original von TooropAce
      bei Dagobert (da ging es auch gestern drum) ist die Geldübergabe auch immer gescheitert :-)
      Er hat ja nie eins gesehen :-)
      Naja, wenn man es nicht ganz genau nimmt hat er eine Übergabe geschafft. Da waren aber nur Papieschnipsel drin.

      "Am 19. April 1993 war eine erneute Geldübergabe in Berlin vorgesehen. Der Täter verwies durch einen Telefonanruf auf ein Bahnhofsschließfach mit weiteren Anweisungen. Dort lagerte ein Schlüssel für eine Streusandkiste. Das Geldpaket sollte in der Kiste, die sich nahe dem S-Bahnhof Rathaus Steglitz befand, abgelegt werden und der Erpresser kündigte an, es abzuholen. Trotz näherer Untersuchung fand die Polizei nicht die von Funke oberflächlich zubetonierte Fläche, unter der sich ein Einstiegsschacht zu einem Regenwasserkanal befand. Als Vorsichtsmaßnahme überwachte er die Kiste mit einem Funkmikrophon. [2] Nachdem er hörte wie das Paket abgelegt wurde, zerschlug Funke unterirdisch den dünnen Beton und konnte das Paket mit Papierschnipseln an sich nehmen, ohne bemerkt zu werden. Die Übergabestelle hatte er zuvor tagelang als Bauarbeiter getarnt präpariert. "
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Original von indigo82
      Original von TooropAce


      Es hat auch seit langem keine Erpressung im grossen Stil stattgefunden da anscheinend die Geldübergabe immer das grösste Problem ist!

      erfolgreich gelaufene Erpressungen mit Geldübergabe stehen mit Sicherheit nicht in der Presse... kann mir durchaus vorstellen das da einiges läuft.
      ok das ist ein Aspekt den ich nicht bedacht habe :-)