Kontoform in Art eines Sparbuchs gesucht

    • skysurfer555
      skysurfer555
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 495
      Hallo!

      Ich suche irgendwie nen Konto/Sparbuch, whatever, wo ich einen monatlichen Betrag einzahlen kann, der variabel ist. D.h. mal nen Monat nichts, oder auch mal n größerer Betrag muss drin sein. Abheben möcht ich generell von dem Konto eher nichts, d.h.nur zum sparen. Die Beträge liegen aber durchschnittlich eher so im 100 € Bereich pro Monat sag ich mal.

      Was gibt es da so für Sachen? Ich hab echt null Plan und wollte hier mal rumfragen. Mir ist halt gute Erreichbarkeit wichtig (also nicht unbedingt ne reine Internetbank o.Ä.), relativ hohe Sicherheit, und halt wenns geht auch n paar Zinsen. Gibts da Alternativen zum Giro/Sparbuch? Das sind halt so die Sachen die ich kenne.

      Viele Dank schonmal im vorraus!
  • 9 Antworten
    • DeathlyEagle
      DeathlyEagle
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2009 Beiträge: 398
      Als absoluter Finanznoob würde ich da an ein Tagesgeldkonto denken.

      Alternativ dazu die Mitgliedschaft & Konto bei einen Mieter & Bauverein, z.B. für Karlsruhe: http://www.mbv-ka.de , ähnliche Vereine/Genossenschaften gibt es aber überall.
      Sehr sehr sichere Anlageform, leider nicht so hoch verzinst, aktuell zwischen 2-3%, waren aber schonmal bis zu 6%. Falls man aber mal in der Stadt mal eine Wohnung sucht, sehr vorteilhaft und Genosssenschaftsanteile die man sich als Mitglied kaufen kann/muss werden höher verzinst.
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Girokonto bei der Sparkasse/Volksbank?? ?(
    • 2plus2is4
      2plus2is4
      Black
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 4.335
      Original von Razorlight87
      Girokonto bei der Sparkasse/Volksbank?? ?(
      #2
      bei 100€/2 Monate ist es eh ziemlich wayne ob du jetzt 1% oder 3.5% zinsen kriegst von daher hast du halt extrem hohe sicherheit+verfügbarkeit wenn dus einfach aufs sparkassengirokonto packst
    • DerAndre3001
      DerAndre3001
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 470
      Was mache ich denn mit monatlich 0-600 €? Auch ohne Regelmäßigkeit..

      Tagesgeldkonten bringens scheinbar erst ab nem Batzen von 5.000 € oder höher.
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.560
      an das gesparte auf dem tagesgeldkto. kann man immer ran, das ist mist. würd eher einen bausparvertrag o.ä abschliessen.

      <--- ebenfalls finanznoob
    • DerAndre3001
      DerAndre3001
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 470
      Aber einen Bausparvertrag muss ich erst "voll machen" um an das Geld rankommen zu müssen
    • Datalife999
      Datalife999
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 944
      Original von hitya1337
      an das gesparte auf dem tagesgeldkto. kann man immer ran, das ist mist. würd eher einen bausparvertrag o.ä abschliessen.

      <--- ebenfalls finanznoob

      Auch wenn 1. für dich nicht in Frage kommt, da du Verfügbarkeit haben willst und keinen festen Plan hast, erläuter ich mal das Wichtigste dazu:

      1. Ein Bausparvertrag bringt dir im Prinzip nichts weiter als nach ein paar Jahren einen sehr günstigen Kredit + ein paar Zinsen und ev. Vermögenswirksame Leistungen ( gibt es die noch!? ) i.d.R geht es bei dem Kredit um das doppelte deines Ersparten. ( Sparst z.B. 3k € an und kannst dann 3k€ zusätzlich als Kredit zu sehr günstigen Konditionen bekommen )

      > kann Sinn machen, wenn man z.B. in der Ausbildung ist und danach zu Hause raus will. Eben für 1. Wohnungseinrichtung oder ähnliches.

      Nachteil: Wenn du dringend an das Geld musst hast du es meist schwer
      Vorteil: Sichere Anlage + ganz ordentlicher Verzinsung + Möglichkeit eines Kredits ohne große Bonitätsnachweise

      2. Tagesgeldkonten: Waren und sind immer noch attraktiv. ( z.B. InG Diba, Cortal Consors u.ä. ) Vor ein paar Jahren haben diese noch bis zu 6% gebracht, im Moment zwischen 2 und 4%. Der Name Tagesgeldkonto verwirrt etwas. Meist ist es direkt an einj Girokonto gekoppelt über das du dann ein- und auszahlen kannst . dauert i.d.R. 2 bis 5 Tage bis das Geld auf dem Giro Verfügbar ist.

      Vorteil: Meist kostenlos + mehr Zinsen als auf dem Giro + sicher ( Einlagensicherung beachten! Meist nur bis 50k !) + angenehme Verfügbarkeit. Du kannst einen festen Sparplan als Dauerauftrag z.B. monatlich vom Konto aufs Tagesgeldkonto festlegen oder individuell ein -und auszahlen. ( Bei manchen Anbietern gibt es für eine monatliche Mindestsparrate manchmal ein klein wenig mehr Zinsen ).

      Nachteile:
      Gibts eigentlich keine. Der Zins ist, dafür dass man kein Risiko eingeht, ganz ok - gleicht aber im Prinzip auch nur die Inflation und den Kaufkraftverlust aus. Ein zweiter Nachteil ist, dass die Anbieter sich mit den Angeboten ständig gegenseitig versuchen zu überbieten ( was natürlich auch von Vorteil ist ) - es bedeutet aber Mehraufwand wenn du max. Zinsen haben willst. Hier kann man z.B. mehrere Tagesgeldkonten eröffnen ( Kosten ja meist eh nix ) und je nach Angebotenem Zinssatz "springen" / " umschichten"

      Fazit und kleiner Tipp von mir: Wenn Du ernsthaft vorhast über längere Zeit zu sparen um z.B. später mal eine Anschaffung zu machen und ~100€ sparen willst dann splitte das Ganze ein wenig. Nimm dir z.B. einen ganz kleinen Bausparer mit z.B. 25 bis 40 € mtl. bei dem du das Geld später ohne Bedingungen verwenden kannst ( Wichtig! Manche schränken die Verwendung eben auf Hausbau, Renovierung usw. ein - deshalb heißt es ja auch Bausparvertrag ) Zeitrahmen: Meist ~6 Jahre

      Und den Rest nimmst du eben individuell auf ein Tagesgeldkonto.


      Alles nur mal als Beispiel was man auch mit kleinen Beträgen so machen kann. Man wird davon sicher nicht reich, aber das Schlimmste was man machen kann ist halt Geld auf dem Giro für 0% liegen zu haben weil man damit langfristig Minus macht. ( Inflation usw. )


      P.S.: Wovon ich ganz dringend abrate ist zu einer Bank zu gehen nach dem Motto "Beraten Sie mich mal dazu" !! Die Mitarbeiter haben monatliche und jährliche Verkaufsraten was Bausparer, Fondssparpläne, Lebensversicherungen usw. usw. angeht. Du bekommst also in, und da bin mir zu > 80% sicher, das was gerade verkauft werden muss. also Vorsicht!
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Tagesgeld imo. Würde vermutlich zu ingdiba gehen, kann dich da werben, wenn du 500 Eur auf einmal einzahlst bekommst dann noch 20 Eur geschenkt
    • Datalife999
      Datalife999
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 944
      Original von Mart1
      Tagesgeld imo. Würde vermutlich zu ingdiba gehen, kann dich da werben, wenn du 500 Eur auf einmal einzahlst bekommst dann noch 20 Eur geschenkt
      500 Ersteinzahling für nen 20er? Früher gabs da ohne Beschränkung immer nen 25€ Tankgutschein von Aral.

      Man was ich da billig getankt hab ein paar Jahre... :f_biggrin:

      ( Während der Ausbildung jeden geworben den ich kriegen konnte. Ist ja nicht schwer für ein kostenloses Konto zu werben bei dem es 5% Zinsen gibt...)