Eure Motivation fürs Lernen an der Uni!

    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      hey leute

      bin grad übelst im prüfungsstress aber kann mich kaum überwinden richtig "hardcore" zu lernen

      ich penne oft bis 11 oder 12 chille dann erstmal und raffe mich dann langsam auf zu lernen , ich komm zwar eig gut mit und versteh eig alles aber ich weiss ich könnte viel mehr wenn ich mal mehr machne würde , gehe auch net regelmässig in die uni...

      achja ich studiere bauingenieurwesen anner hochschule

      was sind eure geheimtipps zur motviation ? literatur , motivationsgedanken , ritalin? :P
  • 20 Antworten
    • pr0ph
      pr0ph
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 19
      hey,

      studier selbst bauing an der uni. welches semester bist du?
      wir lernen immer zu 2t und naja wir fangen immer erst kurz vor den klausuren an, allerdings schliessen wir uns dann in ner wohung ein, pennen bis 9 frühstücken und lernen dann in 1:30 -2h zyklen, mit 20-30 mins pause zwischen drin, bis abends/nachts.. geht eigentlich ganz gut, problem is nur, dass man irgendwann durchdreht und sich gegenseitig beleidigen muss :D
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      ich geh immer (auch jetz gleich^^) in die uni-bib zum lernen, in der wohnung lenkt mich zu viel ab.
      in der bib lernt jeder, was ne art druck von außen erzeugt und ich mich auch ganz gut drauf konzentrieren kann.. is aber sicher nich bei jedem so
    • CaptainHook1401
      CaptainHook1401
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 256
      Ich glaube ganz wichtig ist es, dass man nach dem Aufstehen schnell schnell duschen geht, seinen Lernplatz aufräumt, sich ein ne Flasche Wasser daneben stellt, (Internet ausmacht) und dann einfach loslegen. Wenn das zu Hause nicht klappt, würde ich auch woanders hingehen. Finde Cafes à la Starbucks nicht schlecht oder halt sonst in die Uni-Bib, obwohl dort die Gefahr ist, dass du Leute triffst, die du kennst, die dich dann vielleicht abhalten.
      Ansonsten darauf achten, immer mal wieder Pausen zu machen und frische Luft zu schnappen. Dann sollte das klappen
    • sgepower06
      sgepower06
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 722
      Ich lerne auch nur in der Uni Bib. Zu Hause ist der PC einfach zu verlockend + 100 andere Ablenkungsmöglichkeiten. Meine Motivation ist, dass ich jetzt schon lang genug studiere und so langsam mal fertig werden will. ;)
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.516
      Motivation ist doch klar: vernuenftigen Abschluss zu kriegen und bestmoegliche Ausgangsposition fuer den Arbeitsmarkt zu schaffen.
      Zusaetzliche sollte zumindest in einigen Faechern auch die Motivation sein, den Stoff zu verstehen und dich persoenlich weiterzubilden. Falls nicht, hast du vielleicht ein wenig an der Studienrichtung zu drehen.

      Ich empfehle des Weiteren Lerngruppen. Sich gegenseitig Sachen erklaeren macht mehr Spass und es werden Fragen aufgeworfen, die man selbst vielleicht nicht erkannt haette.
    • funkphenomena
      funkphenomena
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 1.343
      hinterher die lernhilfe flachlegen.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      Original von CaptainHook1401
      Ich glaube ganz wichtig ist es, dass man nach dem Aufstehen schnell schnell duschen geht, seinen Lernplatz aufräumt, sich ein ne Flasche Wasser daneben stellt, (Internet ausmacht) und dann einfach loslegen. [...]
      ich brauch halt das internet zum lernen...
    • HotBunny12
      HotBunny12
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 414
      Bib ist schon sehr hilfreich zu lernen, da bin ich auch immer sehr motiviert....
      Daheim möglichst keine pc bzw. internet anhaben, es sei denn man benötigt ihn.
      Und die motivation, sind zum einen ein guten abschluss und die semesterferien mit viel grinden....
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      fjeden Fall die BIB
    • geek9r
      geek9r
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2008 Beiträge: 400
      Bin auch wenns irgendwie möglich is in der Bib zum lernen, daheim geht einfach null :D
    • FabolusFlow
      FabolusFlow
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2007 Beiträge: 778
      Also ich hab ja eigene Cheerleader und ne Laola-Welle, die mich anfeuern....

      Quatsch! Ich hab die selben Probleme, wie ihr auch. Zudem noch ein Konzentrationsdefizit :(

      Lese gerade:

      http://www.amazon.de/Das-gro%C3%9Fe-Buch-Konzentrationstechniken-Konzentration/dp/3817478534/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1264770477&sr=8-2


      Langsam gehts.
    • Maniax
      Maniax
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 1.084
      Ich fange regelmäßig mit Komilitonen frühzeitig Lerngruppen an, dabei legen wir uns immer einen Punkt fest (Seite im Skirpt/Kapitel, etc) worauf wir uns vorbereiten und das gehen wir dann in der Lerngruppe durch. So ist man quasi gezwungen sich rechtzeitig mit dem Thema zu befassen, sonst sitzt man hinterher in der Lerngruppe und hat keine Ahnung.
    • 6Ze6ro6
      6Ze6ro6
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 1.176
      Ich halte es in der Bib nie länger als 30 Minuten aus.
    • va1kyr
      va1kyr
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 433
      Ich geh auch immer auf die Uni lernen, in Wien halt WU..., ich kann nicht zu Hause lernen weil ich dann entweder im Internet surfe, pokere, chatte oder putze :D

      Motivation: In Regelstudienzeit fertig sein, bester meines Fachs am Krankenhaus werden und Geld verdienen...
    • rom187
      rom187
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2007 Beiträge: 210
      Original von Maniax
      Ich fange regelmäßig mit Komilitonen frühzeitig Lerngruppen an, dabei legen wir uns immer einen Punkt fest (Seite im Skirpt/Kapitel, etc) worauf wir uns vorbereiten und das gehen wir dann in der Lerngruppe durch. So ist man quasi gezwungen sich rechtzeitig mit dem Thema zu befassen, sonst sitzt man hinterher in der Lerngruppe und hat keine Ahnung.
      und woher nimmst du die motivation zu sowas??
    • konsti110
      konsti110
      Black
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 1.288
      ich hab in der hardcorephase vor dem diplom immer direkt nach dem aufstehen so viel im bett gelesen, bis ich fertig war und ne runde gepennt hab. danach wieder lesen, bis man nicht mehr kann, pizzalieferant angerufen, während dessen unter die dusche, essen und dann weiter lesen. hab dazu die plätze in meinem zimmer immer wieder geändert, um andere sitzpositionen zu haben. denke, dass ich so 2 monate >11-12h am tag gemacht hab, davor 1-2monate 5-8h. die letzten tage vor den prüfungen haben wir uns dann in 3-4 gruppen gegenseitig abgefragt u vorgetragen. das waren dann so richtig schöne >16h tage ^^
      schon leicht krank, aber wenn man nie wirklich in die vorlesungen gegangen ist und sich ein defizit angearbeitet/angekifft hat, dann muss man halt nochmal gas geben am ende. hat sich auch gelohnt :)


      in der BIB lernen kann ich nicht. da würd ich eigentlich nur frauen hinterher glotzen oder mich anders ablenken. so daheim in unterbuchse gefällt mir einfach besser :s_love:
    • FlyingSheep
      FlyingSheep
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 4.014
      Original von FabolusFlow
      Also ich hab ja eigene Cheerleader und ne Laola-Welle, die mich anfeuern....
      Quatsch! Ich hab die selben Probleme, wie ihr auch. Zudem noch ein Konzentrationsdefizit :(

      Lese gerade:

      http://www.amazon.de/Das-gro%C3%9Fe-Buch-Konzentrationstechniken-Konzentration/dp/3817478534/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1264770477&sr=8-2


      Langsam gehts.

      gnihihi ein echter komiker

      :s_confused:
    • Andre
      Andre
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2005 Beiträge: 1.443
      Hey,

      also ich weiß nicht wie es an deiner Hochschule ist, aber an meiner alten in Münster war der Frauenanteil knapp über 50% und dementsprechend war die Uni Bib eher ein Laufsteg und Flirtcafe. Zum serious lernen bin ich da nie hingegangen, eher mit meinen Jungs aus anderen obv reasons. ;) Da konnte man sich einfach null konzentrieren.

      Na ja, bei Bauingenieruwesen dürfte es ja auch nicht sooooo viele Frauen geben.

      Anyway. Motivation ist so ein Ding. Ich hab mich immer mit irgendwas belohnt. Kurzurlaub, Shoppingtouren etc. Also das langfristige Ziel ist natürlich ein guter Abschluss und das sollte Motivation genug sein. Für manche Leute reicht das aber nicht, weil noch zu weit weg. Deswegen sollte man sich kurz- und mittelfristige Zwischenziele setzen wie beispielsweise solche kleinen Belohnungen.

      Good Luck dabei.

      Viele Grüße,
      Andre
    • ForTheLove
      ForTheLove
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 8.063
      Laut meinem Plan (den nicht ich sondern meine Freundin aufgestellt hat :D ) muss ich auch gleich anfangen zu lernen...

      Ich hab da echt extreme Probleme mit, Montag die erste Klausur, ist aber nur n Nachweis und ich fall eh durch, vllt schieb ich die auch.


      Glaube sich zu zweit nur dazu treffen ist wirklich ganz gut.

      Für mich reicht auch ein guter Abschluss/ein Abschluss (:D ) nicht als motivation, weil mir Geld ziemlich egal ist, ich glaub ich kann auch ohne guten Job später glücklich sein, wenn ich nicht zu viel arbeiten muss und noch genug Freizeit hab.




      Finds auch wichtig, dass man nicht nur lernt, ich brauch z.B. trotzdem noch meine 3x Sport die Woche und frische Luft etc.
    • 1
    • 2