Wie umgehen mit mini-Raises in den Blinds?

    • MXh
      MXh
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2009 Beiträge: 638
      Es steht zwar schon in den Anfänger-Artikeln drin: Wenn man raist, dann ausreichend hoch - 4 BB bei niedrigen Blinds, 2,5-3 auf höheren.

      Aber nicht jeder Villain liest bei ps.de mit, und deswegen sieht man es oft, dass ein Villain ein zu kleinen Raise bringt. Vielleicht sogar einen Mini-Raise, obwohl schon Antes fällig werden.

      Mit welchen Händen, die zu schwach für einen Reraise sind, würdet ihr in den Blinds callen? Broadways, suited Connectors, andere Connectors, one-gappers, suited Asse?
  • 27 Antworten
    • HeilLoki
      HeilLoki
      Silber
      Dabei seit: 02.10.2009 Beiträge: 2.533
      Ich mach da meist ein Reraise mit der üblichen Resteal-Range, sollten nicht mehr allzu viele Spieler Spieler am Tisch sitzen, reraise ich auch oft Broadway, je nach Gegenspieler ev. auch höhere suited connectors. Sollte er daraufhin pushen, hat er mich vielleicht mit AA, KK oder AK getrappt und ich folde sehr vieles. Callt er nur, spiele ich am Flop ganz normal weiter. So ein billig-Steal kommt halt sehr oft von A3o oder solchem Schwachsinn. Da bist du beispielsweise mit AJ natürlich bestens dagegen gewappnet! Callen mag ich hier garnicht, weil du halt nullo Information bekommst. Da stehst du dann am Flop wieder genauso da wie preflop.

      Ich seh das halt sehr oft als schlechten Stealversuch an, außer die Stats bzw. meine Reads sagen was anderes.

      Schau dir doch mal die Stealreraise-Blätter an. Die sind laut PS.de:

      AJ+
      KQ
      77+

      Wenn weniger Leute am Tisch sitzen, reraise ich, abhänig von seinem Stack und seinen Stats mit Broadway und 66+.
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      Kommt darauf an was du genau spielst, welche Blindstufe du erreicht hast (redest ja schon von Antes) und vor allem wo der Raise herkommt.

      Wenn ich hohe Blinds in einem 90 Mann SNG habe, raise ich nicht mehr mit 3 x BB. Schon eher 2.3-2.5. Ausser ich befinde mich im SB, da wird natürlich höher geraist.

      Also solltest du die Situation nicht so verallgemeinert betrachten, sonder von vielen Faktoren abhängig machen.

      Ist der Gegner OOP (SB) oder IP, das alles macht die Sache nicht so einfach. Daher poste lieber die speziellen Hände. Denke nicht weil einer am BU mit 2.3 x BB spielt das er ein Fisch ist.
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.666
      nur als kleine randbemerkung sei gesagt, dass auch leute die ps.de kennen standardmäßig minraises machen oder vl so 2.1 oder 2.2bb raises, mich inkl.
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Hi Mxh,
      irgendwie klingt es so, als ob jeder der nicht nach der Ps.de standardstrat spielt nen Fish ist.
      Was du allerdings beachten musst
      a) die Ps Strat ist teilweise schon älter und nichtmehr auf dem neuesten Stand
      b) die Ps.dler sind schon ein recht großer Teil der Spieler. Wenn du immer nur dieser Strat folgst und dir keine eigenen Gedanken machst wirste nicht so wirklich erfolgreich sein, du spielst dann schließlich wie alle deine Gegner.
      Mmn solltest du dir mal über die Vor- und Nachteile der kleinen raises Gedanken machen.
      Poste deine Gedanken ruhig hier, werde sie dann gerne Kommentieren ;)
    • crizzla
      crizzla
      Black
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 1.761
      einfach mal über odds (inkl. implieds), playability, position und seine postflopfähigkeiten nachdenken bzw. informieren/diskutieren.
      das sind wohl die faktoren die für nen call entscheidend sind.
    • Daelin
      Daelin
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 52
      ich insta tilte da immer gegen minraises und reraise jeden minraise bis ich broke bin oder er aufhört zu minraisen
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von Daelin
      ich insta tilte da immer gegen minraises und reraise jeden minraise bis ich broke bin oder er aufhört zu minraisen
      screenname?
    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.926
      wieso sollte man 3bb raisen, wenn die leute nicht gegen minraises adapten und genauso spielen wie wenn man höher raist? Steale selber gerne mit 2 bb gegen einige leute die oft folden.. bin ich ein fisch? (rhetorische frage kenne die antwort bereits: ja :) )
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von klopa
      wieso sollte man 3bb raisen, wenn die leute nicht gegen minraises adapten und genauso spielen wie wenn man höher raist? Steale selber gerne mit 2 bb gegen einige leute die oft folden.. bin ich ein fisch? (rhetorische frage kenne die antwort bereits: ja :) )
      Das ist ja so, als wie wenn du quasi voll die Chips dabei sparst =)
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.448
      Die Adaptions sind doch relativ offensichtlich: Vor allem mehr passiv defenden (die passenden Hände hast du genannt) und evtl. looser restealen.
      Auf höheren Stakes wird eigentlich fast nur 3BB geraist und bei kleineren Stacks nur noch 2-2.5BB. Wie die anderen schon gesagt haben, ist das nicht unbedingt schlecht. Wenn jemand mit 18BB 3BB openraist, ist das für mich eher ein Leak.
    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.926
      Original von Toerke79
      Original von klopa
      wieso sollte man 3bb raisen, wenn die leute nicht gegen minraises adapten und genauso spielen wie wenn man höher raist? Steale selber gerne mit 2 bb gegen einige leute die oft folden.. bin ich ein fisch? (rhetorische frage kenne die antwort bereits: ja :) )
      Das ist ja so, als wie wenn du quasi voll die Chips dabei sparst =)
      ähm ja du hast es erfasst :D
      ok in der early phase kann man darüber streiten ob die paar chips die man spart wichtig sind allerdings in mid und late (hauptsächlich in dons da es da auch late situationen gibt wo man nicht pusht) game sind die paar chips gold wert :)
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Jeder Chip zählt, da kannse Chap fragen... ;)
    • crizzla
      crizzla
      Black
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 1.761
      :f_confused: ... wow, werd mal bitte diamond, dann machen wir da einen thread der schlechten wortspiele für dich auf
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von crizzla
      :f_confused: ... wow, werd mal bitte diamond, dann machen wir da einen thread der schlechten wortspiele für dich auf
      Das ist der Anreiz den ich immer gebraucht habe! Bin grinden, hau rein...
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Jungs bitte brav sein.

      @ Topic, da hat Visor eigentlich schon eine gute Antwort gegeben, man bekommt bessere Odds und hat mehr FE, das sollte man ausnutzen, aber nicht vergessen, dass ein Resteal weniger lukrativ ist.
    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      Mehr restealen ist mMn die absolut falsche adaption, wenn dann viel passiv defenden und manche Flops attacken, ist aber allgemein schwer dagegen zu adapten oop bei den Stacksizes.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Warum ist mehr restealen ne schlechte Adaption? Prinzipiell sollte man sich auch mal anschauen woher das Minraise kommt und von wem. Wenn ein 7BB Stack utg in 5 Leute minraised ist das für mich was anderes als wenn es ein 15BB Stack vom BU macht. Dann sollte man auch noch schauen ob es ein Reg oder ein Unknown ist, da ein unter Umständen wertvoller Read eine knappere Entscheidung etwas besser macht.

      Passiv defenden find ich aber auch gut, ich frag mich allerdings ob das allgemein ein guter Rat ist, da ich bezweifle dass die meisten Turbo-SNGler ein wirklich gutes Gefühl für Boardstrukturen im Sinne von "wie gut trifft das Board seine Range und wie profitabel ist ein Bluff" haben.
    • eagle2007
      eagle2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 23.049
      Mich würd auch die genaue Erklärung zu nicht so vielen resteals interessieren.

      Es ist klar, dass sich resteals nicht mehr so lohnen. Aber dafür werden sie häufiger funktionieren, weil
      1. der raiser eine größere minraising range hat (ich gehe jetzt immer von stealraises aus)
      2. selbst schlechtere odds bekommt (im Normalfall wird er ja pushen oder folden..weil ein call bei den stacksizes nicht mehr in Frage kommt), da man nicht raise/reraise ratio sehen muss sonderen..callsize/stacksize ratio.

      Außerdem muss man so nicht oop spielen (was du ja wie du selbst sagst auch nicht gerne machst)

      jetzt von der anderen seite gesehen:

      ich hab ja mal in einem coaching mitbekommen, dass du sehr gerne minraised, weil du gerne pots in position postflop spielst.

      Das Problem bei der ganzen Sache ist aber 1. dass viele SNG spieler nicht die Hammer postflop edge haben (daran muss man wohl arbeiten!) und 2. bei 15-20bb doch gar nicht so viel spielraum ist seine postflop edge auszuspielen.

      Wobei man natürlich auch sehen muss, dass wenn gegner gegen minraise mehr postflop spielraum ermöglich, weil der pot kleiner ist. Ob das die weitere callingrange der blinds wieder gut macht ist dann die andere Frage.
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Zur Profitabiliät der Resteals: Schaut euch doch mal einige Spots im SNGWizard an. ;)
      Oder überlegt euch mal, wieviel Equity ihr gegen die Callingrange von Villain habt. AT performt relativ schlecht gegen AJ+ und einige PPs.
    • 1
    • 2