Auszahlung von grossen Beträgen, Sicher?

    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Ich mache mir schon länger gedanken, hier spielen ja viele Poker (Studenten, Arbeitslose, Schüler usw..)

      Auch welche die mal im Monat mehrer 1000 Euro oder von mir aus 100e von Euro auszahlen lassen!

      Ich weiss das es mit der Illegalität eine Grauzone ist. Das Pokern in Deutschland "eigentlich" verboten ist. Aber da ja die Server im Ausland stehen usw...ihr kennt das ja!

      Aber wie ist das mit den höheren Summen auszahlen..?

      Ich habe hier auch schon von Leuten gelesen die mal ein grosses Turnier oder den BadBeat Jackpot geknackt haben!

      Angenommen ich gewinne 100000 Euro (BadBeat, Turnier oder ähnliches) ich wüsste nicht wie man so eine Summe rechtfertig wenn Geld auf das Konto transferiert wird!

      OK ich könnte das Geld auf Moneybookers laden und mit der Kreditkarte immer schön langsam runterholen...Aber was ist wenn ich was grösseres Kaufen will. Auto, Hausabzahlen??
      Da wird doch das Finanzamt hellhörig und fragt woher das Geld kommt, oder?

      Und soweit ich Informiert bin muss man auch Geld versteuern das nicht ganz Legal ist...versteuert muss es werden...

      Also entweder bin ich nicht krativ genug oder ich mache mir zuviel Sorgen.

      Bin mal gespannt...
  • 103 Antworten
    • Intelbusmaster
      Intelbusmaster
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 1.264
      Original von TooropAce
      Also entweder bin ich nicht krativ genug oder ich mache mir zuviel Sorgen.
      ich glaub du bist einfach nicht krativ genug
    • Fernseher
      Fernseher
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 1.161
      drück einfach die steuern ab und du hast deine ruhe.
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      also wende ich mich mit 10% Courtage dann an gewisse Leute die mir dann einen Weg zeigen ;) ?
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Original von Fernseher
      drück einfach die steuern ab und du hast deine ruhe.
      Woher stammt das geld dann? Was sag ich dem Finanzamt?
    • Fernseher
      Fernseher
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 1.161
      dass du den BBJ geknackt hast.

      btw, es wird dir hier niemand groß weiterhelfen können, gibt genug Threads ohne Universallösung zu dem Thema.
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      das dachte ich mir schon...wird ja keiner seine Tipps breittreten hier....naja wollte es halt nur mal erfragen...
      Da ich keinen grossen Betrag gewonnen habe kanns mir ja auch eigentlich egal sein..Wollte es nur mal so wissen..aus neugier und langeweile :-)
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      Original von TooropAce
      Angenommen ich gewinne 100000 Euro (BadBeat, Turnier oder ähnliches) ich wüsste nicht wie man so eine Summe rechtfertig wenn Geld auf das Konto transferiert wird!
      auszahlen, falls nachgefragt wird hast dus im internet beim pokern gewonnen.
      ende.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von Fernseher
      drück einfach die steuern ab und du hast deine ruhe.
      kannst mal kurz n kleines "how-to-steuerabdrücken-aus-pokerwinnings-for-dummies"-tutorial schreiben?
    • Fernseher
      Fernseher
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 1.161
      Original von DerBobs
      Original von Fernseher
      drück einfach die steuern ab und du hast deine ruhe.
      kannst mal kurz n kleines "how-to-steuerabdrücken-aus-pokerwinnings-for-dummies"-tutorial schreiben?
      ok:
      1. Zum Finanzamt gehen
      2. ???
      3. kein Profit
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Wenn du es einfach auf dein Bankkonto transferierst ist es so, dass die Banken keine Meldepflicht für Beträge bis 15.000€ haben. Alles was dadrüber hinaus geht, müssen die beim Finanzamt?! ( oder auch irgendwo anders, weiß ich gerade nicht ) melden.
      Deine Frage habe ich mir nämlich auch schon x-Mal gestellt und nur dies als Lösung herausgefunden. Soll heißen, man casht eben in Raten von unter 15.000€ aus und entgeht somit der Meldepflicht der Banken. Die werden sich ja freuen, wenn Geld in ihr System kommt und einen Teufel tun da irgendwie Stress zu machen. Nur wenn es die Grenze überschreitet besteht bei denen diese gesetzliche Meldepflicht. So sollte die Kohle doch "unentdeckt" fürs Finanzamt bleiben?!
      Ist nur eine Theorie, kann das nicht belegen durch eigene Erfahrung oder durch Erfahrungen anderer... :D
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Finanzämter, Arbeitsämter und sonstiges können auf dein Bankkonto zu jeder zeit ohne wissen der Bank oder wem auch immer. Dein Bankkonto überprüfen...Wenn da aufeinmal 50k liegen hast du Fragen zu beantworten..

      Ich glaube ich würde jeden Tag 5K mit der Moneybookerskarte abholen bis ich alles BAR daheim habe!

      In ein Spielkasino fahren alles in Chips Tauschen....bissi Blackjack, Poker zocken ....Und dann das Geld wieder umtauschen den umtausch bestätigen lassen vom Casino..heimfahren einzahlen auf Bankkonto...somit ist es sauber!
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Original von TooropAce
      Finanzämter, Arbeitsämter und sonstiges können auf dein Bankkonto zu jeder zeit ohne wissen der Bank oder wem auch immer. Dein Bankkonto überprüfen...Wenn da aufeinmal 50k liegen hast du Fragen zu beantworten.
      Ok, das wusste ich nicht. ;) Dann ist meine Theorie natürlich vollkommen hinfällig und auch nur nen reines Glücksspiel, ob jemand drauf aufmerksam wird.

      Deine Idee mit der Moneybookers Card erscheint mir da schon besser. Aber ist schon umständlich... Bei der Card ist es so, dass man auf die z.B Pokergewinne auszahlen lassn kann und dann als Art Kreditkarte im Inet benutzen kann auf Seiten, die Moneybookers als Zahlungsmittel anbieten ( Sorry wenn ich frage, habe Moneybookers noch nie benutzt ) ?!
      Akzeptieren denn Real Casinos auch Moneybookers zum Kauf von Chips?
    • StefanR89
      StefanR89
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2008 Beiträge: 749
      Original von TooropAce
      Finanzämter, Arbeitsämter und sonstiges können auf dein Bankkonto zu jeder zeit ohne wissen der Bank oder wem auch immer. Dein Bankkonto überprüfen...Wenn da aufeinmal 50k liegen hast du Fragen zu beantworten..

      Ich glaube ich würde jeden Tag 5K mit der Moneybookerskarte abholen bis ich alles BAR daheim habe!

      In ein Spielkasino fahren alles in Chips Tauschen....bissi Blackjack, Poker zocken ....Und dann das Geld wieder umtauschen den umtausch bestätigen lassen vom Casino..heimfahren einzahlen auf Bankkonto...somit ist es sauber!
      nh theorie. Glückspiel muss man nicht versteuern...ist aber auch nicht ganz war man muss denen auch noch beweisen. Das man nicht regelmäßig im Casino gewinn erzielt. Möglicherweise machen die auch nen unterschied von der Gewinnn Summe. Keine Ahnung kam mal bei pokertoday.
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      Original von TooropAce
      Finanzämter, Arbeitsämter und sonstiges können auf dein Bankkonto zu jeder zeit ohne wissen der Bank oder wem auch immer. Dein Bankkonto überprüfen...Wenn da aufeinmal 50k liegen hast du Fragen zu beantworten.
      Nein. Hör bitte auf, so einen Unsinn zu verbreiten.. :rolleyes:

      Sie können herausfinden, ob und wo du Konten unterhältst und dann bist du ggf. Rechenschaft schuldig.
      Kontostände sind NICHT einfach so von jeder Behörde einsehbar.
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      Original von TooropAce
      Finanzämter, Arbeitsämter und sonstiges können auf dein Bankkonto zu jeder zeit ohne wissen der Bank oder wem auch immer. Dein Bankkonto überprüfen...Wenn da aufeinmal 50k liegen hast du Fragen zu beantworten..

      Ich glaube ich würde jeden Tag 5K mit der Moneybookerskarte abholen bis ich alles BAR daheim habe!

      In ein Spielkasino fahren alles in Chips Tauschen....bissi Blackjack, Poker zocken ....Und dann das Geld wieder umtauschen den umtausch bestätigen lassen vom Casino..heimfahren einzahlen auf Bankkonto...somit ist es sauber!
      wtf so ein unsinn
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Dann ist meine Theorie mit einer Auszahlung von unter 15.000€ vielleicht ja doch nicht hinfällig.. :D
      Aber kann es wirklich so einfach sein?
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      Geldwäsche ist im Grunde kein Problem, weil du selbst bei Verdacht nachweisen kannst dass du das Geld gewonnen hast. Mehrere kleine Beträge sind kontraproduktiv (Smurfing) und eine große Auszahlung die man vorher bei der Bank ankündigt ist eher kein Problem.

      Bzgl. Steuerpflicht gibt es eigentlich nur eine ernsthafte Option, wenn man in Deutschland ruhig schlafen will: Verbindliche Auskunft vom zuständigen Finanzamt einholen, die kostet etwas Geld, ist aber dann bindend und im Idealfall weiß man das Thema nicht einzuordnen und bejaht eine Steuerfreiheit im konkreten Sachverhalt.

      Wenn ihr sonst kein Einkommen habt, zahlt ihr selbst wenn ihr Steuern zahlen müsst keine 30% bei sagen wir 20k€/Jahr, aber ich lasse mich gerne korrigieren, weil ich mich damit noch nicht genügend befasst habe.

      Kompetente Steuerberatung ftw und dann Anfrage für das FA formulieren lassen oder weiter hoffen unter dem Radar zu bleiben. Letztlich sind wir alle nüchtern betrachtet nicht weniger als potentielle Steuerhinterzieher und je mehr wir übrigens tun, um nicht "aufzufallen", desto mehr entfernen wir uns von leichtfertiger Steuerverkürzung (Ordnungswidrigkeit) und nähern uns der Steuerhinterziehung (Straftat).
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Original von Kapusta
      Original von TooropAce
      Finanzämter, Arbeitsämter und sonstiges können auf dein Bankkonto zu jeder zeit ohne wissen der Bank oder wem auch immer. Dein Bankkonto überprüfen...Wenn da aufeinmal 50k liegen hast du Fragen zu beantworten..

      Ich glaube ich würde jeden Tag 5K mit der Moneybookerskarte abholen bis ich alles BAR daheim habe!

      In ein Spielkasino fahren alles in Chips Tauschen....bissi Blackjack, Poker zocken ....Und dann das Geld wieder umtauschen den umtausch bestätigen lassen vom Casino..heimfahren einzahlen auf Bankkonto...somit ist es sauber!
      wtf so ein unsinn
      1. mal war das nur eine Idee
      2. WTF Unsinn ist super dann sag doch mal warum es unsinn ist....einfach das Stimmt nicht zu sagen ohne Konstruktives ist mal wieder toll
      3. hab ich nie mit Fug und Recht behauptet das es stimmt was ich schreibe, oder?

      wie gesagt war ja nur eine Idee...sorry das ich mich hier beteilige.... :rolleyes:
    • Moky2006
      Moky2006
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 1.141
      falls solch ein fall eintritt hilft dir der steuerberater deines vertrauens!