NL25SH - Need help, läuft extrem schlecht

    • Nyne1989
      Nyne1989
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 78
      Hallo,

      kurz zum Hintergrund:
      Hab bis Sommer SSS auf NL200 gespielt, danach Pause gemacht, bis Dezember und mit der BSS SH angefangen, auf NL10.
      Ich hab mit neuer BR von 300$ angefangen.

      Soweit so gut.
      Es lief am Anfang sehr sehr gut, sicher auch Upswing bedingt und ich hatte die Roll für NL25 (30 Stacks). Dann liefs erstmal richtig schlecht und ich bin relativ schnell wieder runter auf NL10 (10 Stacks Verlust in sehr geringer Handanzahl auf NL25). Anschließend lief es auf NL10 ganz ok, und ich hatte wieder die BR für NL25. Jetzt läuft es aber schon wieder sehr schlecht und ich steh schon wieder kurz vorm Abstieg auf NL10.

      Ich weiß einfach nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich weiß nicht woran es liegt. Ich stell mein Spiel ja nicht plötzlich komplett um und auf "Scared Money" oder ähnliches bin ich natürlich auch nicht. Eigentlich bin ich Swings von der SSS gewohnt, aber selbst da ist mir sowas noch nicht passiert.

      Hier mal die ganze Reihe an Graphen und Stats:

      NL10:



      NL25:


      Stats:




      Kann man an den Stats irgendwelche Leaks erkennen, vllt auch auf NL10 bezogen, auf NL25 hab ich natürlich nciht annähernd eine Samplesize?

      Kann das wirklich noch Downswing sein? Natürlich spiel ich bei weitem kein perfektes Poker, aber ich denke es sollte für NL25 reichen, wenn ich NL10 auf, wenn auch ne kleine Samplesize, recht gut schlage oder nicht?

      Anmerkung: Ich glaube nicht, dass ich großartig getiltet habe, erstens entstand der Graph aus 2 weit auseinanderliegenden Zeitabschnitten, da ein Abstieg zwischendrin dabei war und 2. hab ich nach 4 Stacks Verlust immer brav den Tag beendet. Wenn ich mich am nächsten Tag immernoch nicht wohlgefühlt habe, hab ich gar nicht erst angefangen, sondern hab mir lieber nochmal ein paar Artikel zu Gemüte geführt ...


      Wie würdet ihr weitervorgehen, wenn ich einfach nicht weiß woran es liegt ... Ich meine, ich hab mir die versch. Sessions auf NL25 auch nochmal angeschaut und mit ein paar Kollegen besprochen, ein paar Hände waren natürlich missplayed, bei anderen hätte man wohl ein paar andere Lines wählen können, aber bei den meisten Händen waren keine krassen Fehler dabei, die das rechtfertigen könnten.

      Sicher kann das Downswing sein, aber ich kann nicht begreifen, dass es, sobald ich NL10 spiele, plötzlich wieder gut läuft ?(


      Irgendwer Tipps, wies weitergeht?
      Einfach wieder auf NL10 absteigen und hochgrinden, dabei weiter Artikel lesen?
      Meine BR ist von 750$ wieder runter auf 500$ ... soll ich mir auf dem Limit mal einfach noch etwas Zeit geben und das Limit zum absteigen auf 300$ oder 250$ runtersetzen? Die Idee halte ich pers. für gefährlich, da ich ja obv. derbe loosingplayer bin -.-

      Mit ein paar Kollegen red ich immer wieder über Hände, Sessions und lass mir auch mal über die Schulter schauen, wobei wir eher auf gleichem Skillniveau sind, spielen alle NL10-50 ...

      Das wars erstmal ...
      Mfg
  • 23 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Dein NL10 Graph sieht mal nice aus, gibt nicht viele Spieler auf den Micros die sowohl die showdown winnings als auch die non showdown winnings im Plus haben :P

      Wieso es auf NL25 so mies läuft kann ich aus den Stats leider nicht ablesen, sehen vergleichsweise sehr ähnlich aus, ohne gravierende Unterschiede/leaks.

      Kann einfach Varianz sein - wenn du halt andauernd in Setups rennst und/oder ausgesuckt und ausgedrawst wirst dann geht das superschnell... sind ja letztlich "nur" 18 Stacks die du down bist...

      Was halt bleibt ist deine Datenbank im HM noch wesentlich genauer durchzugehen, lass dir z.B. die 100 größten winnings und losses anzeigen, denn der Graph geht ja gerade bei den showdowns in den Keller (non showdown winnings sind ja auch auf NL25 ok/gut) und überprüfe Hand für Hand, notfalls auch im HBF, ob du alles richtig gemacht hast und rechne dir halt aus ob es setups waren oder suckouts, Villain am River seinen 2 Outer trifft und gerade dann das letzte Geld reingeht, etc.

      Wenn du dabei feststellen solltest, dass du gut gespielt hast und max. 3,4 Stacks auf dein Konto gehen und der Rest echt Pech war, dann weißt du wenigstens ein wenig woran es liegt, und wenn du bei ehrlicher Prüfung der Hände feststellst, dass sehr viele böse misplayt sind, haste wenigstens sehr viel dazugelernt durch die Maßnahme. :s_cool:
    • Nyne1989
      Nyne1989
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 78
      Ok, das ist schonmal ne gute Idee :>

      Was mir dazu gleich mal im vorraus einfällt ... Was macht ihr auf NL25SH denn als default gegen unknown mit AK, QQ preflop?
      Gehts da bei euch immer rein für 100bb ab CO open?
      Und wie runnt ihr, falls es bei euch in solchen Situationen reingeht?
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von Nyne1989
      Ok, das ist schonmal ne gute Idee :>

      Was mir dazu gleich mal im vorraus einfällt ... Was macht ihr auf NL25SH denn als default gegen unknown mit AK, QQ preflop?
      Gehts da bei euch immer rein für 100bb ab CO open?
      Und wie runnt ihr, falls es bei euch in solchen Situationen reingeht?
      als default gegen unknown gehe ich nur mit KK+ broke, einfach weil fast niemand mit AQ oder TT,JJ broke geht und dann sind sowohl AK als auch QQ Hände die max. nen Flip haben oder halt übelst dominiert sind.
      Daher calle ich 3bets mit AK und QQ nur gegen unknown.

      Bei gewissen Stats/reads kann man natürlich auch looser broke gehen, aber gerade 4bet/broke ist bei 8 von 10 Leuten KK+ und wenn man da eben dauerhaft mit QQ+,AK gegen antritt geht das Geld in die falsche Richtung ;(
    • Nitromonkey
      Nitromonkey
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 308
      hab mal ne frage, wie bekommst du deine NSDW auf nl 10 so hoch?
      kann da nämlich echt tips gebrauchen
    • Nyne1989
      Nyne1989
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 78
      Hmm ...
      meine Stats hast du ja :p

      und irgendwie haben mich das auch immer alle gefragt, als ich SSS gespielt hab.

      Hatte also eigentlich noch nie Probleme mit den NSDW ...
      Müsste quasi als Gegefrage stellen, wie manche es schaffen, die Redline so tief sinken zu lassen :rolleyes:
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von Nitromonkey
      hab mal ne frage, wie bekommst du deine NSDW auf nl 10 so hoch?
      kann da nämlich echt tips gebrauchen
      NSDW hat man nur, wenn Villain postflop foldet:
      Hier mal 4 Möglichkeiten das zu erreichen:

      1. - Es gibt Calling Stations die schwache Hände wie TP schwacher Kicker oder mid pair guter Kicker 2 streets bezahlen, aber auf ne 3rd barrel am River folden.
      Der typische ABC Spieler macht vielleicht seine cbet und checkt dann Turn und River for pot control und gewinnt (oder verliert) nen kleinen Pot beim showdown.
      Ein sehr aggressiver Spieler valuebettet den Fisch stattdessen zu Tode und der foldet dann am River einen größeren Pot den Hero dann auch immer gewinnt.

      2. - Gegen passive TAGs kann man IP oft und gut floaten, weil viele halt viel zu oft cbetten mit nichts oder wenig und halt am Turn c/f spielen.

      3. - Indem man in Spots wo ein tighter Spieler Gefahr wittert blufft.
      Beispiel: Villain openraist aus MP, Hero callt mit 97 in Herz am CO, Flop K85 mit 2 Pik, Villain cbettet, Hero callt, Turn Pik T Villain setzt 2/3 Pot Hero raist... :D

      4. Indem man viel semiblufft.
      Beispiel: Hero hat Ad5d und operaist vom CO, BB callt. Flop: Kh6dJc, Hero cbettet, Villain callt. Turn: 2d Hero bets 3/4 Pot, Villain folds.

      Alles in allem muss man also sehr aggressiv spielen und dadurch die Leute zum folden bringen - allerdings ist es sehr schwer das so zu machen, dass man nicht bei showdowns mehr verliert, (weil die bluffs öfter gecatcht werden) als man mit dem aggro Spiel gewinnt.
      Um das machen zu können, muss man seinen Gegner sehr gut einschätzen können: foldet der auch wirklich oft genug wenn ich ihn bluffe?, bzw. sehr gute Handreadingskills haben: bin ich hier wirklich vorne mit mid pair guter kicker und kann 3 streets for value betten?

      Es gibt sehr viele die sagen, dass man eine negative NSDW Kurve haben MUSS auf den Micros, eben weil dort so viele Fische sind und die zu bluffen ist freilich Selbstmord, weil die auch mit 4th pair am River callen, aber ich glaube das ist zu stark verallgemeinert, denn es gibt eben auch viele tight/passive Spieler die man durchaus bluffen kann und gegen den CS Fisch kann man eben auch mit mid pair 3 streets barreln und zwar for value und nicht als bluff, aber man muss eben wissen wer wer ist und auch wann man nicht mehr bluffen, sondern aufgeben muss. :f_p:
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      23 Posts overall sprechen nicht für eine rege Nutzung des HB-Forums...

      Eventuell in dem Bereich mal mehr tun
    • Nyne1989
      Nyne1989
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 78
      Original von Jochenha
      23 Posts overall sprechen nicht für eine rege Nutzung des HB-Forums...
      Die wenigen Posts haben einen anderen Grund, und nein, ich hab keine 2 Accounts :x
      Werde das HB nun trotzdem mal etwas häufiger selbst benutzen, bisher war ich da eher der passive Mitleser/bewerter :)

      Hab mir jetzt zumindest mal die großen Pötte durchgeschaut. 68 waren größer als 100bb, wovon ich ca. 40 verlorn hab, wovon wiederum 5-7 wohl schwer missplayed waren...
      Häufig wurden meine starken Hände (Sets+) an turn und river noch ausgedrawt, was auch dazu führt, dass ich auf die geringe Handanzahl 5 Stacks im minus mit Sets bin -.-
      Also scheint schon etwas downswing mit dabei zu sein.
      Mir fällt es offensichtlich schwer, mich von starken Händen zu trennen, auch wenn die turn oder/und riverkarte das Board echt vermiesen ...

      Würdet ihr mit den 20 verbliebenen Stacks jetzt weiter auf dem Limit spielen, oder frühzeitig ein Limit absteigen, damit der Aufstieg nicht solange dauert?
      Ich persönlich bin da grade Zwiegespalten, ich hab nicht den Eindruck, dass die Leute auf NL25 plötzlich 1A Poker spielen und ich keine Chance mehr habe, habe allerdings auch bedenken, dass es einfach weiter so straight nach unten geht und ich dann weitere 40k Hände auf NL10 verbringen darf -.-
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      musst du selbst wissen, ich habe mit 25 Stacks auf NL25 angefangen und habe festgestellt, dass ich extrem auf scared money war und schon 3,4 stacks down mich hart getroffen haben.
      Also die Konsequenz gezogen und auf NL10 runter, dort habe ich jetzt >70 stacks und fühle mich mit so einer Bankroll sehr wohl.
      Ich werde mit Sicherheit nie wieder mit weniger als 50 Stacks ein Limit spielen, aber wie schon gesagt, muss jeder selbst wissen, wenn du mit 20 Stacks dein A game spielen kannst und dir ne große edge gibst kann man es riskieren, ich würd's halt lassen ;)
    • hook101
      hook101
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 771
      klingt jetzt ziemlich blöd, aber deine non showdown winnings könnten ein grund sein. kann es sein, dass du zu viel movest? auf dem limit hat eigentlich niemand positivie non showdown winnings.
    • Nyne1989
      Nyne1989
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 78
      Eigentlich bluff ich selten bis gar nicht und gegen Leute mit Fishstats schonmal überhaupt nicht.
      Seltenst mach ich mal ne 2nd barrel ohne hit, aber auf NL25 hab ich das auch weggelassen ...
    • JosChiMaNiaC
      JosChiMaNiaC
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 692
      Original von Scooop
      Original von Nyne1989
      Ok, das ist schonmal ne gute Idee :>

      Was mir dazu gleich mal im vorraus einfällt ... Was macht ihr auf NL25SH denn als default gegen unknown mit AK, QQ preflop?
      Gehts da bei euch immer rein für 100bb ab CO open?
      Und wie runnt ihr, falls es bei euch in solchen Situationen reingeht?
      als default gegen unknown gehe ich nur mit KK+ broke, einfach weil fast niemand mit AQ oder TT,JJ broke geht und dann sind sowohl AK als auch QQ Hände die max. nen Flip haben oder halt übelst dominiert sind.
      Daher calle ich 3bets mit AK und QQ nur gegen unknown.

      Bei gewissen Stats/reads kann man natürlich auch looser broke gehen, aber gerade 4bet/broke ist bei 8 von 10 Leuten KK+ und wenn man da eben dauerhaft mit QQ+,AK gegen antritt geht das Geld in die falsche Richtung ;(

      falsche annahme---> falsche schluss
      deine annahme ist das unkown = "resonable" nit, hab schon leute von denen ich mir gedacht habe dass sie reasonable sind mit irgendeinem crap gegen mich reinstellen gesehen, also ich gehe NL25 SH definitiv mit AK und QQ broke...zwar nicht immer, in der regel aber schon
      liegt aber auch einem meinem loosen image, dass alle "regs" von mir haben weil ich sehr loose vom BU und CO auf die blinds steale

      BRM hängt imo von deinem Style ab, je looser dein style, desto konservativer sollte deine BRM sein.
      Vor allem musst du deine eigene comfortzone haben....bin auch von NL50 jetzt kurzfristig abgestiegen, weil ich kein bock habe meine BR zu crushen und ergrinde mir jetzt noch auf NL25 paar stacks um NL50 auch mit paar stacks down weiterzocken zu können, obwohl meine BR für NL50 SH easy reicht

      außerdem kannste easy pötter mit air stealen, wenn die passenden scarecards fallen, und wenn dein bluff gecatched wird auch nicht schlimm hast du halt bluffy image und kriegst nächstes mal payout musst halt wissen was für image du nach der shorttime-history hast und das auch für dich nutzen
    • JosChiMaNiaC
      JosChiMaNiaC
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 692
      Original von Nyne1989
      Eigentlich bluff ich selten bis gar nicht und gegen Leute mit Fishstats schonmal überhaupt nicht.
      Seltenst mach ich mal ne 2nd barrel ohne hit, aber auf NL25 hab ich das auch weggelassen ...
      2nd barrels sind sehr profitabel, deine cbet wird wesentlich looser gecallt, als deine 2nd barrel, außerdem bist du viel zu easy zu floaten, wenn du zu selten 2nd barrels
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Ich halts für Unsinn auf NL25SH per default mit AK, QQ aus late broke zu gehen. Es ist beim Poker generell Unsinn zu verallgemeinern.


      @op: dein wts ist mir zu hoch. Ich würde vermuten, dass du zu oft mit marginalen Händen zum showdown gehst, was grad auf den Micros oft nicht viel bringt, weil relativ wenig gemovt wird.
      Das muss aber auch nicht sein, wenn du ne ordentliche Tabeselection betreibst, kann der wts durchaus so hoch sein. Ist halt abhängig von den anderen leuten am Tisch.
    • JosChiMaNiaC
      JosChiMaNiaC
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 692
      natürlich ist es wie immer gegnerspezifisch aber overall finde ich kann man schon sagen dass man vs unkown per default mit AK, und QQ auf NL25 SH preflop broke gehen kann weil, obwohl es nicht wahnsinning + EV ist, aber hab trotzdem oft genug erlebt, wie irgendein crap vs mein AK//QQ reingestellt wurde gegen dich ich noch sehr gute performe

      vs ultra-nits ist es natürlich eher nen fold
    • Balandi01
      Balandi01
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2010 Beiträge: 28
      Ich mag mich täuschen , aber ist 17,3 % PFR nicht nen bissel zu hoch für nen SSS ler?

      Spiele momentan ohne stats BSS SH bin mir deswegen nicht all zu sicher aber ich glaub ich lag da bei 20 % pfr ca. /
      und opener bei mir sind auch J10 bzw. ne weite range am Button -Cut off oder auch steal versuche vom SB aus.


      Edit : sorry verguckt du bist ja auch BSS


      Edit 2 : auf dem esten blick im vergleich lag meine WSD bei ca. 55 % / allerdings auf NL 10
    • JosChiMaNiaC
      JosChiMaNiaC
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 692
      er spielt ja auch BSS
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Was ich erkennen kann ist das du recht selten auf 3-Bets foldest. Evtl. solltest du da mal gucken, ob du nicht irgendwie den Leuten zu lighte 3-Bet Ranges gibst, um in 50% der Fälle weiterzuspielen.
    • Nyne1989
      Nyne1989
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 78
      Werd ich mal genauer drauf achten, aber was ist denn ungefähr ein Wert, den die Mehrheit der Spieler auf NL25 so hat?
    • 1
    • 2