Schlechte Nachrichten für US-Spieler