warum es sinnvoll ist seine verlorenen hände sich nochmal in den stats genau anzugucken!

    • esox27
      esox27
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2010 Beiträge: 149
      hi,

      dieser thread richtet sich gezielt an die anderen anfänger von sss, die sich wundern warum man so viele hände verliert und im endeffekt seine bank +-0 hält oder gar verringert.

      klar kann es sein, dass man einfach nur eine pechsträhne hat. sss befolgt ja mathematik und wenn man von 10 spielen mit den gleichen karten 6 gewinnt kann es ja theoretisch passieren, dass man 4 mal verliert und dann 6 mal gewinnt - mal vom extrem ausgegangen. letztendlich macht man langfristig gewinn.

      aber was wichtiger ist: wenn man genauer hinschaut und nachvollzieht, was man da überhaupt gemacht hat, stellt man oft fest, dass man von der sss abgewichen ist. geboten hat wo man nicht bieten soll oder gar allin nach einem raise oder gar reraise wenn man nur AQ oder AJ hat.

      ich schreib das jetzt deshalb, weil es mir an meinem eigenem spiel aufgefallen ist und auch jetzt ein paar mal hier im forum gelesen habe, wenn sich jemand beklagt, dass die sss nicht klappt.

      klar, kann man die hände posten, aber sinnvoller ist es meiner meinung nach, selber nach den fehlern zu suchen. der lerneffekt ist viel größer wenn man den fehler selber entdeckt. und wenn man sich unschlüssig ist, hat man ja immer noch die hb-threads wo einem (danke @ all, antworten sind super) schnell geholfen wird.

      so weit so gut. wünsch allen gute karten.

      greetz
  • 4 Antworten