Hand korrekt gespielt?

    • pelzebub
      pelzebub
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 8
      Hallo, hab nur kurze Frage wie Ihr das spielen würdet: Blinds noch am Beginn: 10/20 Ich bin am Button mit: 8 :club: 10 :club: Der Spieler rechts von mir raised auf 40 (was er aber die letzten 3 Hände immer gemacht hat). Ich call, der Rest geht raus. Flop: A :club: J :club: 9 :spade: Mein Gegenspieler raised 60. Ich mach einen re-raise auf 120. Er geht darauf all-in. Ich call. Seine Karten: J :diamond: K :club: (Meine: 8 :club: 10 :club:) --> also ziemlich viele outs. Turn: 9 :heart: River: 9 :club: Verlier mit flush gegen sein full-house. Wir hatten beide ca. gleich viel chips. Im Nachhinein denk ich mir war der call vielleicht zu riskant - da noch early-game.. Oder wie hättet ihr diese Hand gespielt? Vielen Dank schonmal grüße plezebub
  • 4 Antworten
    • Wemserstylez
      Wemserstylez
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 541
      fold preflop
    • MadRene
      MadRene
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 693
      ich hätt sie nicht mal innem unraised pot im early gespielt, und gegen nen raise erst recht gefoldet
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.492
      T8s ist perfekt um in late position zu limpen, aber gegen einen einzelnen raiser sollte man das folden. am flop hast du einen monsterdraw mit 15 outs. eigentlich eine gute hand für einen semibluff. wenn, dann solltest du allerdings nicht minraisen, sondern auf etwa 250chips, um dem gegner keine guten odds zu geben. aber auch das wüde ich nicht empfehlen, da du vermutlich auf lowlimits spielst. dort sind die gegner sehr loose und oft agressiv, solche leute sollte man nicht bluffen, da es fast nie klappt. deshalt lieber den flop callen und auf deine vielen outs hoffen. nachdem er pushed solltest du folden, wenn ihr beide noch viel chips habt. zwar bist du gegen eine madehand etwa 50-50 mit 15 outs, aber im frühen stadium sollte man keine coinflips eingehen, da das risiko zu busten mehr schadet als ein doubleup nützt.
    • pelzebub
      pelzebub
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 8
      Original von Faustfan T8s ist perfekt um in late position zu limpen, aber gegen einen einzelnen raiser sollte man das folden. am flop hast du einen monsterdraw mit 15 outs. eigentlich eine gute hand für einen semibluff. wenn, dann solltest du allerdings nicht minraisen, sondern auf etwa 250chips, um dem gegner keine guten odds zu geben. aber auch das wüde ich nicht empfehlen, da du vermutlich auf lowlimits spielst. dort sind die gegner sehr loose und oft agressiv, solche leute sollte man nicht bluffen, da es fast nie klappt. deshalt lieber den flop callen und auf deine vielen outs hoffen. nachdem er pushed solltest du folden, wenn ihr beide noch viel chips habt. zwar bist du gegen eine madehand etwa 50-50 mit 15 outs, aber im frühen stadium sollte man keine coinflips eingehen, da das risiko zu busten mehr schadet als ein doubleup nützt.
      Vielen dank für deine aufschlussreiche antwort! Ja du hast recht, es war ein 5$ sit&go shorthanded (zu 6.), also schon einige loose gegner.. Der Min-raise bei draws hat bis jetzt halt meistens gut geklappt um dann den turn gratis checken zu können. (Wobei ich jetzt einseh, dass ein richtiger raise diese aufgabe wahrscheinlich besser erfüllt..) Hier allerdings bekam ich ein all-in, die vielen outs haben mich dann halt doch zu sehr gelockt - war aber sicherlich ein fehler.