Ein Move der mich oft verzweifeln lässt

    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      guten tag,


      ich spiel nur mtt aber bin leider nicht mehr für die mtt strategie sektion freigeschaltet...

      ich treffe in letzter zeit häufiger auf einen gegnerischen move den ich einfach nur schwer einschätzen kann undtwa:

      ich: mittelmäßiger stack- guten karten (AKs z.B.)->min raise
      irgendein gegner: ultra high stack pusht all in...


      ich habe bei sonem scheiß immer das gefühl dass die nur niedrige pockets oder gar nur AJ oder AQ oder irgendwie sowas haben was sie zwanghaft schützen wollen was sehr häufig auch der fall ist.

      nur leider geht es auch andersrum... gestern blinds 5000 10000
      ich AKs 130k stack raise auf 20k und super chip leader vom turnier stellt mit 450k all in alle anderen sind raus ich vor der entscheidung was der freak da macht... hab ihn für verrückt gehalten und gecallt... leider hatte er KK.

      nach dem ich dann raus war war seine nächste hand mit K3os ein all in von 100k zu callen naja in meinen augen fish ^^


      kann mir jemand die psychologie erklären wieso leute mit so guten karten einfach direkt als high stack all in pushen? manchma hab ich das gefühl die merken dass man mich damit zu nem call mehr provozieren kann als ein reraise wo ich aufm flop noch wegwerfen würde. also ich versteh das nicht, klärt mich mal bitte auf wieso sowas immer wieder passiert.


      lassen wir mal aus der betrachtung raus, dass ich den call net unbedingt nötig gehabt hätte aber wieso pusht man knapp 15 fachen pot all in wenn man so gute karten hat?

      hinterher hatte ich den eindruck der hatte einfach nur angst die hand gegen ein A zu verlieren weil er wahrscheinlich schlechte erfahrungen mit KK verbindet aber wie erkenne ich sowas vorher ob da nen monster liegt oder nur bullshit?
  • 21 Antworten
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      gegenfrage: warum denkt man mit AKs und 13 BB dass es besser wäre einen flop zu sehen und ohne hit zu folden als es preflop reinzustellen?
    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      naja so hätte ich mich wenigstens als small stack aus der sache retten können und vielleicht noch paar platzierungen raus holen da ich schon im geld war ^^
    • SeneX
      SeneX
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2005 Beiträge: 1.020
      also um die Geschichte mal anders aufzurollen:
      Du hast 13 BB und AK,das leg ich mit 13BB auch niht mehr weg wenn UTG und UTG+1 beide vor mir instapushen,das wird nicht mehr gefoldet.

      Was sich manche Spieler dabei denken kann ich dir nicht sagen.In wirklich vielen Fällen wollen sie einfach nicht postflop spielen und was ich mir auch gut vorstellen kann,wenn alle Spieler an diesem Tisch i.etwa Stacksize wie du hatten,dann pushed der Chipleader ja nicht seine 450k oder so sondern ja nur soviel wie der nächstgrößere Stack hat.

      Wenn ihr jetzt alle um die 100-150k hattet,kann er halt schon direkt gg alle pushen,schaut halt imho schwächer aus als eine kleine 3bet.

      In der Phase AK vs KK mit deinem Stack kannst du nicht vermeiden,unmöglich
    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      ja ok danke...


      also meint ihr der wusste einfach dass ich so oder so calle und hat deshalb gepusht um es kurz zu machen?

      ich versuch in solchen situationen immer lieber ein paar chips raus zu holen mit nem re raise da ich bei nem push denke dass der gegner vielleicht doch noch weg wirft.... gibt ja genug leute die folden obwohl ihr halber stack im pot is ^^
    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      um noch was zu erwähnen mit meinem stack war ich aktuell platz 5 von 31 spielern als ich rausgeflogen bin... deshalb sagte ich ich hätte den call trotzdem net unbedingt nötig gehabt ^^
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von daaaaath
      naja so hätte ich mich wenigstens als small stack aus der sache retten können und vielleicht noch paar platzierungen raus holen da ich schon im geld war ^^
      das ist ergebnisorientiertes denken, und das solltest du dir abgewöhnen.
      ich hab ja keine ahnung von MTTs, aber so short ist AKs wohl so gut wie immer ein push.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Mit AK und einem Stack von 13BB will ich generell das ganze Board sehen (also Flop-Turn-River) und imo kannst du das auch bedenkenlos allin stellen, da durch das A und den K bei dir Hände wie AA oder KK beim Gegner schon mal um ein ganzes Stück unwahrscheinlicher sind.
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      das passt hier gerade ganz gut -

      kann es sein, dass es bei sngs/mtts absolut in mode gekommen ist

      - zu trappen,
      - zu slowplayen etc.?

      wenn da einer utg limpt und meinen raise mit TT aus den blinds min3bettet, seh ich ihn schon auf AA, kann aber mit meinen restlichen 15 bb trotzdem nicht mehr folden.

      kotzt mich irgendwie an, ich seh nur noch sowas in den letzten tagen und komme damit irgendwie überhaupt nicht klar.
    • SeneX
      SeneX
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2005 Beiträge: 1.020
      mit 13BB raise ich in der Regel nicht mehr um danach noch wegzuwerfen.
      Mit 13bb push ich meist direkt selbst.

      Und wenn du mit 13bb 5./31 in Chips warst ,dann müsst ihr alle schon unglaublich short gewesen sein,da verkommts halt zum Glückspiel.

      Und ich würd an deiner Stelle nicht davon ausgehen,dass ein Gegner noch foldet,wenn er seinen halben Stack drinnen hat.Das ist so übelst schlecht.

      Ich kenn das. Fish limped bei 1k/2k Blinds mit 5725 chips und foldet auf nen Raise.. ?( Oder Minraise vom BU für 40% Stack und fold auf raise.Die haben einfach keine Ahnung was sie da tun.

      Notes machen,Reads aufpicken und dann in den richtigen Spots ihre Weakness bzw. Fehler ausnutzen.
    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      bei mir irgendwie nicht ich treffe wie gesagt nur auf leute die ständig all in pushen obwohl ihr stack ausreicht um normal zu spielen

      schon oft genug hab ich sowas mit pocket 8 oder AKs oder sowas gecallt und gewonnen aber auch schon oft genug gegen AA oder KK verloren wobei ich wie gesagt psychologisch sonen move von AA oder KK nicht verstehe ...will man preflop nicht mehr locken? lieder mit soner hand nur die blinds kassieren weil sich keiner traut das zu callen? oder machen die den move weil es leute wie mich zu nem call provoziert?
    • Nabtul
      Nabtul
      Silber
      Dabei seit: 05.08.2005 Beiträge: 1.519
      Original von daaaaath
      guten tag,


      ich spiel nur mtt aber bin leider nicht mehr für die mtt strategie sektion freigeschaltet...

      ich treffe in letzter zeit häufiger auf einen gegnerischen move den ich einfach nur schwer einschätzen kann undtwa:

      ich: mittelmäßiger stack- guten karten (AKs z.B.)->min raise
      irgendein gegner: ultra high stack pusht all in...


      ich habe bei sonem scheiß immer das gefühl dass die nur niedrige pockets oder gar nur AJ oder AQ oder irgendwie sowas haben was sie zwanghaft schützen wollen was sehr häufig auch der fall ist.

      nur leider geht es auch andersrum... gestern blinds 5000 10000
      ich AKs 130k stack raise auf 20k und super chip leader vom turnier stellt mit 450k all in alle anderen sind raus ich vor der entscheidung was der freak da macht... hab ihn für verrückt gehalten und gecallt... leider hatte er KK.

      nach dem ich dann raus war war seine nächste hand mit K3os ein all in von 100k zu callen naja in meinen augen fish ^^


      kann mir jemand die psychologie erklären wieso leute mit so guten karten einfach direkt als high stack all in pushen? manchma hab ich das gefühl die merken dass man mich damit zu nem call mehr provozieren kann als ein reraise wo ich aufm flop noch wegwerfen würde. also ich versteh das nicht, klärt mich mal bitte auf wieso sowas immer wieder passiert.


      lassen wir mal aus der betrachtung raus, dass ich den call net unbedingt nötig gehabt hätte aber wieso pusht man knapp 15 fachen pot all in wenn man so gute karten hat?

      hinterher hatte ich den eindruck der hatte einfach nur angst die hand gegen ein A zu verlieren weil er wahrscheinlich schlechte erfahrungen mit KK verbindet aber wie erkenne ich sowas vorher ob da nen monster liegt oder nur bullshit?
      ich habe bei sonem scheiß immer das gefühl dass die nur niedrige pockets oder gar nur AJ oder AQ oder irgendwie sowas haben was sie zwanghaft schützen wollen was sehr häufig auch der fall ist.


      Das wär wohl das 1. was ich dabei als Grund nenne würd.

      Viele Leute denken man pusht was kleines, wogegen man im schlechtesten
      Fall nen flip hat, worauf die dann natürlich callen. Selbst AQ callt da noch
      ab und zu.
      Da ist es doch profitabel
    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      also empfiehlst du lieber sowas nicht callen? :-) es hängt wahrscheinlich doch auch von der gegnerbewertung ab weil ich auch wie gesagt oft genug erlebt habe dass ich mit AK oder irgendeinem mittlerem pocket vorne war.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von daaaaath
      bei mir irgendwie nicht ich treffe wie gesagt nur auf leute die ständig all in pushen obwohl ihr stack ausreicht um normal zu spielen
      13 BB reichen NICHT um noch "normal" zu spielen.
    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      ja die leute die ich meine haben ja auch höhere stacks oder sind gar chipleader... letztens hat einer sonen move bei blinds 50/100 gebracht mit 5k chips und hatte Q10off und in solchen situationen verstehe ich dann nicht wieso jemand sonen move mit AA oder KK macht was auch vor kommt
    • paulfelzpp
      paulfelzpp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 7.271
      Du scheinst massig leaks zu haben ;)
      Aber dafür ist das Forum ja da.

      Du darfst, solange es kein Satellite ist, nichtmal drüber nachdenken da mit AK zu folden. Das Gleiche gilt übrigens auch für schwächere Hände.

      Gerade wenn der Chipleader pusht ist die range da schon ziemlich groß.


      Und wieso sollte er denn reraisen?
      Wenn er da auf 50k 3bettet kann er ja gleich in den Chat schreiben das er nen Monster hat.

      Das gilt natürlich auch nicht für alle buy ins.


      Ab wann pusht du denn per default direkt all in und mit welchen händen?
      Ich denke wenn du das mal angibst kommen wir deinem problem schon näher.
    • Nabtul
      Nabtul
      Silber
      Dabei seit: 05.08.2005 Beiträge: 1.519
      Original von daaaaath
      also empfiehlst du lieber sowas nicht callen? :-) es hängt wahrscheinlich doch auch von der gegnerbewertung ab weil ich auch wie gesagt oft genug erlebt habe dass ich mit AK oder irgendeinem mittlerem pocket vorne war.

      Nein, ich würde nicht empfehlen das in dem Fall zu folden.

      Bin cashgame spieler, aber man kann's mit 13bb left schon callen.

      Das war nur ne Antwort auf die Frage, weshalb die Leute das machen.

      Du hast ja selbst gesagt, dass der Typ ne Hand danach K3 gepusht hat,
      also war's nen blöder spot, gerade da in KK zu laufen.

      Wenn man AK da nicht pusht, kann man's ja garnicht mehr spielen, da man sich
      sonst nur selbst auffrisst.
    • paulfelzpp
      paulfelzpp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 7.271
      Original von daaaaath
      ja die leute die ich meine haben ja auch höhere stacks oder sind gar chipleader... letztens hat einer sonen move bei blinds 50/100 gebracht mit 5k chips und hatte Q10off und in solchen situationen verstehe ich dann nicht wieso jemand sonen move mit AA oder KK macht was auch vor kommt
      Weil das Fische sind.
      Die haben das vorher schon 2 mal gemacht und wurden von QQ oder JJ gecallt und denken jetzt das es gut ist mit AA immer nen mega overshove zu machen.

      Am besten ist es vielleicht wenn du wirklich mal ein paar der entsprechenden problemhände raussuchst bzw. in der zukunft direkt speicherst und hier rein oder ins handbewertungsforum stellst.
    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      also wenn ich mich selbst beschreibe...

      mal angenommen ich habe wie die gegner die ich beschreibe mehr als 50 BB an chips... und preflop raist einer min der ungefähr 25 bb hat... alle pockets bis 10 calle ich nur alle höheren pockets reraise ich und falls ich nur jj oder qq habe und der typ dann pusht dann denke ich nochmal kurz nach wie seine letzten hände so waren und werfe mit 20% wahrscheinlichkeit noch weg aber meistens call ich dann so würde ich das spielen.

      aber die gegner auf die ich treffe die pushen einfach preflop ihre 50 big blinds rein und ich steh dann in der schweren situation wieso der typ das macht obwohl er es nicht nötig hätte. und komischer weise sind es dann oft auch schlechte karten mit denen gepusht wird was meinen verdacht bestätigt aber leider in wenigen fällen auch absolute top karten wo ich den move dann einfach nicht verstehe.

      also kurz und knapp:

      wieso pusht jemand auf nen min raise all in wenn er AA oder KK hat und mehr als 50 bb?

      und kann ich das überhaupt erkennen dass der nen preflop monster hält oder hab ich in dem fall einfach pech?
    • daaaaath
      daaaaath
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 33
      und was ist wenn ihr genau soviele chips habt wie der pusher und ihr habt AKs

      und der typ bringt sonen übertriebenen push worauf setzt ihr ihn dann?

      mein gefühl setzt sojemanden immer auf fish mit irgendeinem A oder totaler tilt... deshalb call ich meistens aber was würdet ihr machen?
    • 1
    • 2