Feedback zu einem PPC von larseda

    • AGGROFORST
      AGGROFORST
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 3.805
      Ich möchte hier etwas vespätet mein Feedback zum PPC am 20.12.2009 abgeben. Ich quote mich aus diesem -KLICK- Thread, da ich nicht weiß, ob es dort ausreichendes Publikum findet.

      Original von AGGROFORST
      So jetzt verbrenne ich hier mal meinen 1k post

      Original von larseda
      ...
      @AGGROFORST
      dafür das du seit Wochen nicht im Coaching warst weisst aber sehr gut bescheid ...
      In diesem Coaching hat meine Motivation auch sehr gelieten, als mir mehre User sagten, dass sie meine Tische gar nicht offen haben.
      Als ich dann mal direkt fragt, wer wirklich grade die Tische offen hat ... schrieben 11 von 60 Usern ...
      ...
      Du irrst Dich wenn Du denkst ich war seit Wochen nicht mehr im Coaching. Aber was richtig ist, ist dass ich seit dem public private "coaching" in keinem Coaching mehr von Dir war.

      Eigentlich wollte ich Deine Nichtleistung damals auf sich beruhen lassen, aber da Du auf Kritik hier immer wieder patzig reagierst muss ich es doch nochmal ansprechen.

      Rückblick:

      Ich erbe dass PPC von Sacrifice51 der verhindert war und bin schon zu Beginn des coachings relativ deep (final 5 table) in einem mtt. Das coaching beginnt , aber die deepe Situation scheint Deine Motivation auch nicht anzuheben. Ich sage immer wieder meine Hände an, aber außer eine Diskussion über wie spiel ich kleine Pockets und Dein Interesse an meinem ROI, ABI und Samplesize (WTF???) scheint Dich das alles nich sonderlich zu interessieren, da eine Diskussion über Sido und Bushido (WTF!!! bzw. HAHAHA) im Chat Deine volle Aufmerksamkeit fordert. Als diese Diskussion beendet ist ist ein neues Goal in Deinem Fokus --> Pizza bestellen. Die Pizza kommt --- btw bin ich inzwischen final 3 table - da musst Du Dein Pizzamesser suchen. Das sind ja alles lustige RL Geschichten....wenn wir bei Big Brother wären und nicht in einem Pokercoaching für das Du Geld bekommts von unserem Rake!!!
      Inzwischen komme ich in einen toughen Spot und denke zum Glück hab ich nen "Coach" kurz die Situation geschildert, da Du meine Tische nicht beobachtet hast. Auf Deinen Rat gehört , um dann zu erfahren, dass Du die Situation falsch verstanden hast (indirekt mir die Schuld daran gegeben WTF) und es dann wohl missplayed war (war es obv).
      Als das coaching dann für mich zuende war (im zweiten Teil wurde ein anderes Opfer gecoached) bedanke ich mich artig (wofür eigentlich???) und schau mir den Rest an. Als dies dann auch zuende war und der größte Teil der User aus dem Coachingplayer waren frage ich Dich, ob Du an einem ehrlichen Feedback Interesse hast. Deine (imo paranoide) Antwort:"Kommt darauf an was Du damit bezwecken willst" WTF was soll ich bezwecken wollen, da ich selber das ein oder andere mal lehre weiß ich dass Feedback essentiell ist wenn man sich verbessern will, aber man muss das obv wollen. Ich bringe dann meine Kritik vor und Du sagst: "Kann sein das ich nicht so konzentriert war, da ich nicht selber gespielt habe". Ich meine das spricht doch für sich. Deswegen kann ich auch nur jedem Raten Lars NICHT als Coach zu nehmen wenn man in einem Turnier deep ist, da es ihm unabhängig von den Pokerqualitäten elementar an didaktischen Fähigkeitenfehlt!!

      IMO zeigt auch dieses Zitat:

      Original von larseda
      nochmal paar Worte zu gestern.

      ....

      Ich hab dann halt entschieden den letzten Tisch auf meinem Subnootbook beim Superbowl zu Ende zu gucken. Da meine offizelle Coachingszeit vorbei war und ich auch gern den Superbowl gucken wollte. Bei 4 Tischen left, hätte ich auch noch weitergespielt ... aber ich wolte den Superbowl nicht wegen 1 Tisch verpassen.
      Als das mtt dann late wurde sass ich halt inner Stube vorm TV und um zu Coachen hätte ich an meine festen Rechner gemusst ...
      dass für Dich das Coaching eine lästige Aufgabe für Varianzfreie Kohle ist und Dir nicht wirklich daran gelegen ist Leuten guten Content zu bieten (zumindest im MTT Bereich). Das zeigt schon das öffnen von MTT die in 4h nie und nimmer in deep kommen, sowie das regelmäßige suchen nach neuen MTT während des Coaching die Du spielen könntest (als ob sich die MTT die angeboten werden jede Woche ändern) und imo sind auch Deine Aussagen, dass Du die MTT mit großer Teilnehmerzahl nicht magst merkwürdig für jemand der Leute Coachen will, die hauptsächlich solche Turniere spielen.

      Und das die Zuhörer die Tische am Hauptarbeitstag eines MTTler nicht aufhaben ist so obv, dass ich mich nur wundern muss, dass Du das noch Abfragen musst.

      Ich war gestern nicht dabei, aber Deine Aussagen zur Superbowl und mein Erlebnis mit dem PPC zeigen mir nur dass Dir andere Dinge einfach wichtiger sind und deswegen bin ich auch weiterhin raus wenn in der coachinginfo steht: Coach: larseda
  • 3 Antworten
    • Jaymalic
      Jaymalic
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.791
      Unnabhängig zu deinem Anliegen Aggro möchte ich sagen, dass ich den Content im MTT-Coaching eher Mau finde und auch der Funfaktor lange nicht so hoch ist wie zu HoRRors Zeiten.

      Ich persönlich habe auch das Gefühl, dass Larseda nicht wirklich motiviert ist.
    • fabi8913
      fabi8913
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2008 Beiträge: 6.294
      Finde es zimlich schwach, dass du jetzt noch nachtreten musst und dich der allgemeinen Kritik anschließt und nicht den Mut hast direkt nach dem Coaching offen zu sagen, wie du es fandest. Dazu noch dieser Schrei-nach -Aufmerksamkeit Thread... keine schöne Aktion imo.

      Btw es würde meine Motivation auch nicht steigern, wenn nur 20% der Leute die Tische offen haben und der Rest nur wegen Entertainment zuhört.
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Sorry, aber ich denke der Feedbackthread sollte reichen. Deswegen mach ich hier auch zu.

      Darüber hinaus habe ich einen ähnlichen Eindruck wie fabi, anders kann ich mir sowas einfach nicht erklären.