einfach mal dampf ablassen ...

    • foshizzle
      foshizzle
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 520
      so wie der titel schon sagt will ich einfach mal wieder dampf ablassen, da es in letzter zeit wieder extrem beschissen läuft.
      ich bin ja eine gewisse anzahl von badbeats und setups gewoht, da es bei mir quasi noch nie so richtig super gelaufen ist(eine ca. 2 wöchige phase letztes jahr mal ausgenommen wo ich kaum setups hatte bzw. meine händen alle mal gehalten haben)

      aber in letzter zeit isses einfach nur sick, ne typische session verläuft so das ich erstma 1-2 stacks droppe durch badbeats ect. dann grinde wie bescheuert nur um dann kurz bevor ich BE bin oder tatsächlich wieder leicht im plus bin wieder den nächsten badbeat zu kassieren.
      generell bekomme ich fast nie action wenn ich große hände habe, selbst von den maniacfischen nicht, die ansonsten nur rumballern wie bescheuert. wenn ich irgendwelche crap hände alla 84o folde hätte ich natürlich das nutfullhouse gefloppt und die maniacfische ballern gleich zu 2.oder 3. ihre stacks mit irgendwelchen midpairs in den pot. grade dies ist mir in letzter zeit abartig oft passiert ... das bedeutet wenn ich ein fisch wäre und monkeymaniacstyle spielen würde wäre ich steinreich, stattdessen pauke ich hier fleissig content und level mich oft auch noch selber in irgendwelche schlechten plays weil mein mindset generell angeschlagen ist(hab mir eben auch das poker mindset buch von meinen FTPs gehohlt in der hoffnung das es was bringt)
      wenn ich dann doch ma action bekomme, gibts halt wie gesagt den badbeat, 2 beispiele aus der letzten session:

      KK < 66, villian floppt natürlich nen set auf nem ultradrawheavy board und es wandert am flop rein
      und QQ < 66, die hand war besonderns übel, da der fisch meine 3bet aus dem BB gecoldcallt hat und mich dann auf nem 5TT board allin gecheckraist hat nur um sich den backdoorflush zusammen zu lucken

      zu guter letzt geht dann oft noch ein stack durch leichte tilterscheinung drauf, wenn ich sehe das generell der typ mit dem größten stack am tisch auch der größte fisch am tisch ist und einfach nur hittet wie fortuna persönlich.

      es ist einfach wie verhext, seit einem shot auf nl50 wo ich erstma ein drittel meienr BR verloren habe(ausschlieslich durch badbeats/setups wohlgemerkt, die tilterscheinungen sind erst danach wieder aufgetretten) geht nix mehr, es gibt eine marke(in meinem fall 700$) die ich einfach nichtmehr überschreiten kann. wenn ich mich den 700$ nähere oder sie tatsächlich kurz überschreite isses quasi vorprogrammiert das spätesttens die nächste session wieder nur so von setups/badbeats getränkt ist.

      so das reicht jetzt erstma mit dem rumgeweine .... ich weiß, habt ihr alles schonma gehört, ist varianz, ect. blablabla .... vielen von euch gehts wahrscheinlich ähnlich , aber ich musste mir einfach mal wieder den frust von der seele schreiben.

      achso, hab ich vergessen zu erwähnen draws kommen natürlich nie an bei mir und AK könnte ich wahrscheinlich einfach pre folden und stattdessen lieber 84o spielen und ich würde mehr gewinn machen.

      so das wars jetzt aber wirklich.
  • 10 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Klingt übel :(

      Seit wievielen Händen erlebst Du das jetzt schon so?
    • Ymir
      Ymir
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 1.311
      Hey, mir gehts exakt gleich.

      ach einigen kläglichen Aufstiegsversuchen auf Nl 50 spiele ich wieder nl 25 und es ist wie verhext.

      Ich droppe jede session, meist pre AI mit KK oder AA, kämpofe mich dann wieder hoch und kriege erneut aufs Maul.

      Langsam weiß ich auch nicht mehr weiter ich lasse meine Hände bewerten, bilde mich weiter, mache etliche Sessionreviews und nutze U2U coachings und bei Allem, wird mir bescheinigt, dass ich zwar, wie alle noch kleine Leaks hier und da habe, aber eigentlich NL 25 locker beaten müsste, nur PUSTEKUCHEN.

      Langsam weiß ich auch nicht mehr weiter, aber gut zu wissen, dass es noch jmd. so geht wie mir.
    • foshizzle
      foshizzle
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 520
      Original von michimanni
      Klingt übel :(

      Seit wievielen Händen erlebst Du das jetzt schon so?
      runne seit gut 40k-50k händen dauerhaft unter ev. ich hab insgesamt nur halb soviel geld gewonnen, wie ich laut ev graph eigentlich hätte gewinnen müssen.
      wie ich erst vor kurzem in einem anderen thread gelernt habe, ist die ev kurve zwar nicht umbedingt ausagekräftig, da sie zb setups oder kartenglück nicht berücksichtigt. aber ich denke alles in allem kommt das mit setups ect. wohl schon so einigermaßen hin bzw. sieht wahscheinlich sogar noch schlimmer aus.
      wirklich signifikant über ev bin ich bisjetzt leider noch nie gewessen ...

      so richtig scheisse läufts aber erst seit 2010, müssten wohl so die letzten 10k, vllt 15k hände sein, bin mir grad nicht sicher weil am macbook bin und pokertracker aufm pc hab.
      jedenfalls geht da die ev- und winningskurve erst so richtig, richtig weit auseinander und setups und kartenglück sind da ja, wie gesagt, noch nichtma berücksichtigt. :f_cry:
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von foshizzle
      runne seit gut 40k-50k händen dauerhaft unter ev. ich hab insgesamt nur halb soviel geld gewonnen, wie ich laut ev graph eigentlich hätte gewinnen müssen.
      Versuch dem ganzen mal etwas positives abzugewinnen:

      1. Du hast + erwirtschaftet.
      2. Du hast (und das finde ich in dem Zusammenhang noch wesentlich wichtiger) +EV gespielt!

      Es gibt sehr gute Pokerspieler hier, die BE.Phasen von 150k Händen und mehr gehabt haben und das ausgegrindet haben! Das klingt im ersten Moment ernüchternd, zeigt aber ganz gut, wozu die Varianz fähig ist.

      Wenn Du gutes Poker spielst und Pech hast, dann mach einfach weiter wie bisher: Spielen, lernen, spielen, lernen... irgendwann wird die Varianz auch wieder zu Deinen Gunsten ausschlagen und dann sind Deine Gegner doppelt fällig... :)
    • foshizzle
      foshizzle
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 520
      danke für die aufmunternden worte.

      klar isses gut das positive daran zu sehen. ich hab auch volles vertrauen in meine poker skills und denke das wenn ich mein a game spiele ich mich vor niemanden wirklich fürchten muss.
      allerdings fällt es mir nach einem so langen down zum teil wirklich schwer mein a game zu spielen wie ich heute wieder gemerkt habe. hab ganz ordentlich gespielt und war auch gut im plus bis der maniacfish mit den hitting skills kam.
      der typ war wirklich die härte, hab den rumballern sehen wie verrückt mit totalem crap ... der hat sogar nen allin call mit ten high ausgepackt ... irgendwann war ich endlich mal headsup mit ihm und hatte toppair am flop, ich cbete, er checkraist ... ich freu mich schon auf nen payday, call aber nur um ihm die möglichkeit zu geben am turn nochma zu ballern(kann mich ja nicht drauf verlassen das er wieder den ten high call auspackt) und am turn wandert das geld natürlich auch rein, nur leider hat sich sein bottompair in ein twopair verwandelt. als ich danach noch nen flip mit 99 gegen sein AK verloren hab wars erstma aus mitm a game :f_cry:

      ich hoffe nur das pokermindset buch kommt bald mal an, kann das jetzt wirklich gebrauchen.
    • MedullaOblongata
      MedullaOblongata
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2008 Beiträge: 553
      Original von foshizzle
      runne seit gut 40k-50k händen dauerhaft unter ev. ich hab insgesamt nur halb soviel geld gewonnen, wie ich laut ev graph eigentlich hätte gewinnen müssen.
      ich bin mir aber sicher, dass du nur wenn du trotz des ganzen scheiss dein a - game gespielt hättest, auch doppelt soviel gewonnen hättest, unabhängig wie der ev graph dazu aussieht.
      ich hab mich früher auch oft von sowas runterziehen lassen, aber langsam krie ich es in den griff (ok, ich lasse mich teilweise noch davon runterziehen, aber schaffe trotzdem noch, mein a game zu spielen)
      und das ist wichtig, dass du dich nicht so sehr beeinflussen lässt - sowas vermindert deine winrate viel mehr, als du denkst UND WIRD DIR IN KEINEM GRAPHEN ANGEZEIGT - also merkt man es nicht

      aber denk mal drüber nach, wodurch du mehr "nicht gewonnen" hast, reine differenz zwischen ev und real oder das was daraus und allgemein aus beats resultiert (also quasi alles, was du nicht als "a-game" bezeichnen würdest)
    • foshizzle
      foshizzle
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 520
      ja, ich weiß. ich bezweifele ja auch nicht das ich nicht auch einige stacks vertiltet habe, alleine heute schon mindestens einen .... allerdings sind diese tilterscheinungen erst vor kurzem wieder aufgetreten. da es wie gesagt bei mir glücksmässig noch nie wirklich toll lief und ich eine gewisse zahl an badbeats und setups gewohnt bin, hat das lange zeit mein a game nicht wirklich beeinflußt. erst seit den letzten ca. 10k händen wo es nochma extradick kamm merke ich das ich leicht von meinem a game abzubringen bin.
      und jetzt wo du das so erwähnst und ich mal drüber nachdenke, kann es durchaus sein das ich ohne diese "vertilteten" stacks vllt. trotzdem noch leichte gewinne machen würde.

      danke das du mich darauf aufmerksam gemacht hast, ich werde in den nächsten sessions wirklich mal darauf achten ...
    • foshizzle
      foshizzle
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 520
      so, seit meinem letzten mimimi-post ist ja jetzt wieder ne weile vergangen .... hier kommt der nächste:

      nachdem ich mal wieder nah an meine magische 700$ grenze gekommen bin und mich auch ne weile in dem bereich halten konnte(ohne sie zu überschreiten wohlgemerkt) gings in den letzten 2 tagen wieder steil bergab :f_cry:
      immer die selbe scheisse ... hitte nix, wenn doch werde ich ausgesuckt, krieg keine action oder es is ein setup.
      das schlimme an der sache ist, das ergrindete von 1 woche geht dann 10x schneller wieder raus :f_mad:
      bin inzwischen schon richtig tiltanfällig weshalb ich jetzt auch erstma gequittet hab. vorallem diese scheiss 700$ marke ... es läuft seit geraumer zeit so: ich grinde ne woche, näher mich der marke und dann gibts wieder die suckout tage und ich drope wieder zum anfang der woche zurück usw. usw. :f_o:
      ich finde die leute die immer schreien FT sei rigged ja eigentlich lächerlich, aber manchmal glaube ich da ist wirklich was dran.
      weils wirklich irgendwie immer die fische sind die mit dem glück gesegnet sind, ich seh nie nen regular der wirklich gut hittet, immer nur diese scheiss fische.
      das schlimmste ist sie geben einem oft nichma die möglichkeit seine kohle zurück zu hohlen, weil sie gleich runnen nachdem sie in den 20 händen die sie am tisch saßen ihr 3 stacks gewonnen haben.

      ich weiß echt nichmehr was ich machen soll ... vllt. ma auf ne andere seite wechseln?
      welche würde ihr mir da empfehlen? am besten eine wo es wenig suckuts gibt :f_biggrin:
    • gmehne
      gmehne
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 222


      wechsel zu stars da läufts.....











      not
    • ozzopled
      ozzopled
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 808
      kopf hoch und weiter immer weiter...20-50k samplesize ist halt garnix.
      habe selbst 200k+ hands auf nl25s hinter mir und zwischendurch ist es auch sehr schlecht gelaufen...30 stacks down am stück..über 100k BE dadurch.
      auch auf nl25 wird man von der varianz nicht verschont und in kombination mit leaks wird das ganze dann sehr swingy. und obwohl ich die letzten 50k hands auf nl25sh mit ~2,5 ptbb gespielt habe bin ich zum start auf nl50sh gleich gut 20 stacks im minus über die ersten 50k.