LATEGAME-VA-RI-ANZ- macht mich abergläubisch

    • Acryl
      Acryl
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.433
      hi,

      die letzten schätzungsweise 10+ finaltable in großen turniere (20k+ 4 #1 prize finishes) habe ich wohl im schnitt mit nem durchschnittlichen 6-7 platz beendet und das wobei ich oft als top3 stack an den tisch gekommen bin in szeanrien wo ich.

      in 70% mit klarem FAV gg tabledonk buste oder in nem closen spot als underdog all in komme und nie re-sucke.


      klar ist halt varianz aber das geht SEIT wirklich lange so und ich kann einfach kein vernünftiges sümmchen gewinnen WTF KOTZ. man spielt monat für monat, versucht tilt zu vermeiden, steckt unmengen an konzentration und aufmerksamekit in das spiel, kommt oft weit nur um ... tada... im lategame wieder von irgendnem donker gefickt zu werden.


      zum thema varianz: hätte ich zB auch nur 2x so sick deep n klaren 70 30 fav gewinnen "dürfen" (ich unterstelle ner höheren macht das sies mir verbietet), könnte ich locker 40k++ mehr aufm konto haben, so ist's das ich seit monaten kaum vom fleck komme und wenn ich von 2x spreche, rede ich vllt von 2x aus 20 (es ist also wirklich nicht so das ich mich auf rariäten beziehe).



      mittlerweile frage ich mich ob ich charakterlich nicht ein "loser" bin... sprich mein emotionales befinden und mein verliereisches geprägtsein es nicht, irgendwie "kosmisch" unmöglich machen zu gewinnen. oder ob ich einfach schlechtes karma hab.


      ich sitze da im lategame und hab AKs und weis der donk wirds mit KQo preflop fürn 80bb reinstellen und sehe den flop kommen und anstatt mich zu freuen dämmert mir schon das sein 3 outer spätestens auf dem river fällt. manchmal frage ich mich ob es nicht diese vorhersehung ist die es tatsächlich so eintreten lässt, quasi "mind over matter" und als gäbe es menschen die es einfah leichter hätten zu gewinnen.


      natürlich ist mir bewusst das, obwohl es sich mittlerweile um einige games handelt, die lategame sample immernoch klein ist und da poker oder varianz quasi unendlich viele möglichkeiten generiert, es solche "streaks" mit "schlechten endgame finishes" einfach geben muss und diese, wenn ich das spiel ne million jahre spiele, auftreten werden, vollkommen unabhängig von meinem jeweiligen emotionalen befinden. vmtl könnte es auch genauso zeiten geben wo ich absolout paranoid bin und jedesmal vermute das ich verliere und konträt dazu jeden finaltable gewinne aber das ist eben nur ne vermutung und ATM überleg ich ob ich, was "kartenglück" angeht, unter nicht dem besten stern geboren wurde.



      KOOoOOTtZZzzz
  • 7 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Wenn Du Hilfe benötigst, wird Dir hier nach bestem Wissen und Gewissen geholfen. Sei so gut und schau Dir dazu die neuen Richtlinien in der Sorgenhotline an. Uns fehlen einfach Informationen, um Dir wirklich weiterhelfen zu können. Wenn Du jedoch einfach nur ein wenig Frust ablassen wolltest, verschiebe ich den Thread auch gern ins Forum "Frustabbau".
    • Acryl
      Acryl
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.433
      ja meinetwegen schiebs ins frust forum vllt kann man mich dort therapieren
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Original von Acryl
      ja meinetwegen schiebs ins frust forum vllt kann man mich dort therapieren
      und schwupp... ;)
    • BORO5000
      BORO5000
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 515
      hi Acryl,

      sei beruhigt...
      mir geht es seit 7 wochen ähnl. - nur das ich in dieser zeit meine konzentration auf cash-game hatte.... bis auf eine live-ausnahme....

      der glücksfaktor ist ja bei mtts wie du weisst nochmal ne nummer höher...
      also kopf hoch - weiterhin das beste geben... dann kommen die noch besser dotierten erfolge sicherlich noch... und der finaltable ist ja auch schon ein wenig cash - ab einer gewissen teilnehmerzahl... :f_cool:
      leider kann sowas ungemein frusten... aber da müssen wir drüber stehen...

      das kommt mir auch sehr bekannt vor:
      ich sitze da im lategame und hab AKs und weis der donk wirds mit KQo preflop fürn 80bb reinstellen und sehe den flop kommen und anstatt mich zu freuen dämmert mir schon das sein 3 outer spätestens auf dem river fällt. manchmal frage ich mich ob es nicht diese vorhersehung ist die es tatsächlich so eintreten lässt, quasi "mind over matter" und als gäbe es menschen die es einfah leichter hätten zu gewinnen.

      diese "menschen" gibt es leider.... aber das leben ist nicht fair... und wird es leider auch nie...
      also - lass uns das beste draus machen... !!! :f_p: auch wenn es manchmal nicht einfach fällt....

      also ich wünsche uns beiden hier - bald einen wechsel der suckout kurve....

      gruß BORO5000
    • Acryl
      Acryl
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.433
      Original von BORO5000
      hi Acryl,

      sei beruhigt...
      mir geht es seit 7 wochen ähnl. - nur das ich in dieser zeit meine konzentration auf cash-game hatte.... bis auf eine live-ausnahme....

      der glücksfaktor ist ja bei mtts wie du weisst nochmal ne nummer höher...
      also kopf hoch - weiterhin das beste geben... dann kommen die noch besser dotierten erfolge sicherlich noch... und der finaltable ist ja auch schon ein wenig cash - ab einer gewissen teilnehmerzahl... :f_cool:
      leider kann sowas ungemein frusten... aber da müssen wir drüber stehen...

      das kommt mir auch sehr bekannt vor:
      ich sitze da im lategame und hab AKs und weis der donk wirds mit KQo preflop fürn 80bb reinstellen und sehe den flop kommen und anstatt mich zu freuen dämmert mir schon das sein 3 outer spätestens auf dem river fällt. manchmal frage ich mich ob es nicht diese vorhersehung ist die es tatsächlich so eintreten lässt, quasi "mind over matter" und als gäbe es menschen die es einfah leichter hätten zu gewinnen.

      diese "menschen" gibt es leider.... aber das leben ist nicht fair... und wird es leider auch nie...
      also - lass uns das beste draus machen... !!! :f_p: auch wenn es manchmal nicht einfach fällt....

      also ich wünsche uns beiden hier - bald einen wechsel der suckout kurve....

      gruß BORO5000


      yooo hast recht bzw "diese menschen" eigentlich gibt es sie ja zum glück aber wenn man auf der dunklen seite der varianz steht können sie ganz schön lästig werden ^^

      wechsel der suckout kurve ist das stichwort... du sagst es... u name it bro ; )
    • Acryl
      Acryl
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.433
      w/e
    • Iseedeadpeople
      Iseedeadpeople
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 2.173
      Ich glaub das kennen viele Mttler.

      Ich hab manchmal auch das gefühl...

      wenn ich mit ak vs aq drin bin.-- Ahh da kommt eh die Queen und zack da is sie auch.

      Muss aber zugeben das es andersrum auch so ist.

      Z.B. bei bin ich bei manchen Coinflips null Nervös da ich mir sicher bin zu gewinnen und dann klappts auch

      Natürlich alles nur subjektiv und aberglaube soll ja anscheinend nix beim Pokern zu suchen haben.... bei mir isses trotzdem so :)


      Ich hab auch oft das prob das ich bei Top 20 und mit gut chips denk. Scheisse ich glaub ich bust wieder vor dem ft und dann passierts auch .

      Wenn ich allerdings am ft bin dann hab ich immer das gefühl top 4 zu schaffen und das klappt dann auch so gut wie immer.

      Poker kann schon sehr strange sein :)


      Im Moment hab ich den Tick das ich denk in den 55ern keinen Coinflip gewinnen zu können. - Aber das wird sich auch wieder ändern.




      edit : Ich glaub Mike M. kann dir da was drüber erzählen der hat sich doch in der Hinsicht sogar nen Mental coach gehlt um das 'Positive Denken' zu fördern... und ist dann in der WSOP deep gerunnt( letztes oder vorletztes jahr oder so)