Overpair vs Set

    • moepel
      moepel
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 130
      Moin moin,

      da ich in den letzten tagen einige Stacks mit Overpair vs Set verloren habe wollte ich mal fragen wie ihr das so spielt.

      Angenommen ihr kriegt AA, spielt Heads up und Flop kommt J73 rainbow. Bet am flop, er callt und es kommt eine 5. Auf dem Turn raised er dann meine Bet.

      Gebt ihr ihm sein set, twopair, what ever und folded oder callt wie ich es gerne tuhe? :f_biggrin:

      Eig. ist die Sache ja relativ klar, das meiste was mich da am turn raised wird mich wohl beat haben, trotzdem bring ich den fold leider zu selten übers Herz.

      Verzeiht mir die bescheidene Handformatierung. :D

      Gruß moepel.
  • 16 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ist wohl ganz klar eines der Hauptleaks von Anfängern das du da bei dir entdeckt hast, also du bist nicht alleine mit dem Problem :P

      Die Lösung hast du auch schon gegeben: fold!
      Je weniger drawlastig ein board ist und desto mehr kleine Karten dabei sind, desto wahrscheinlicher ist einfach ein Set, insbesondere wenn der raiser ein tighter Spieler ist.

      Es ist nie leicht ein Overpair zu folden, aber es wird vielleicht leichter wenn du dir die beiden Möglichkeiten und ihre Konsequenzen klar machst:

      Option 1: du foldest tatsächlich (eventuell sogar die bessere Hand ) :(

      Fehler 2: du callst bzw. gehst broke/jetzt oder am River (und zahlst das set aus ) ;(


      Typisches Beispiel: Hero openraist 4bb aus UTG mit AA, Villain callt im BU.
      Am Flop (J73r) setzt Hero 7bb, Villain callt, am Turn (J753r) setzt Hero in den jetzt 23,5bb großen Pot 15bb und wird von Villain auf 40bb geraist... X(

      fold: du hast in der Hand 26bb verloren, bitter aber ok.

      call/broke: du riskierst weitere 74bb in einer Situation wo du entweder total weit hinten bist (gegen das set) oder eben einen bluff erwischst. Wobei der Bluff wenn du ihn raist aufgibt und nur das set dich callt :evil:

      denke es sollte daher klar sein, dass der fold eindeutig die bessere Option ist, denn Villain müsste extrem oft schlechtere Hände als deine hier raisen und also bluffen, damit du hier guten Gewissens dabeibleiben kannst.

      Und was wirklich alle guten Spieler in allen Büchern sagen, ist, dass die Leute beim Pokern, insbesondere auf den kleinen Limits DEUTLICH seltener bluffen als man so glaubt!
      (Der Mensch ist einfach von Natur aus misstrauisch und neugierig, aber gerade bei postflop raises sind 8 oder 9 von 10 Leuten fast immer ehrlich...)

      Also, es bleibt dabei: fold, auch wenn's weh tut :)
    • schmoezi
      schmoezi
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2007 Beiträge: 2.524
      beim gegner ein set zu erkennen ist wohl eines der schwierigeren dinge am anfang der pokerkarriere.

      vor allem turnraises sind bei fischen sehr oft nuts oder fast nuts.

      da kommt es dann sehr darauf an wie der spieler bisher gespielt hat. ist er eher tight und gebe ich ihm preflop fast ausschließlich pocketpairs in seine coldcallingrange dann kann man es sehr oft folden. ist er preflop eher loose passiv dann kann er in der situation auch mal andere overpairs haben (eher der fall auf 852 flops).
      es kommt auch darauf an wie oft der spieler blufft und ob er überhaupt in der lage ist zu bluffen. weis ich das er ein maniac ist dann stelle ich um in den calldownmodus. ist er postflop bisher eher passiv dann wieder easy fold.

      wenn der spieler ein reg ist, bzw du denkst das er schlechtere karten auch selber betten kann, dann kann man ab turn auch mal check/calldown spielen um noch geld von seinen floats zu bekommen.

      wie du siehst hängt es von vielen dingen ab welche line da die beste ist.



      @ scoop:
      dir sollte schon klar sein das du mit einem turnshove auf so einem dry board dein overpair sehr oft overplayst.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      @ schmoezi

      ich votiere meine Wissen nachdrücklich für nen fold... :f_eek:

      Der Turn call/raise war nur die vereinfachte Zusammenfassung für die Alternative. Denn wenn man am Turn callt muss man ja nun auch ne Riverbet noch zahlen, die quasi immer all in bedeutet. Daher habe ich quasi am Turn halt nur noch zwischen fold oder all in differenziert, weil es eben zu >95% darauf hinausläuft.
    • Fox999
      Fox999
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 48
      Also welches Limit spielst du denn???
      Weil ich spiel sngs 10er un 20iger....und wenn ich z.B. aa habe preflop geraist habe und er callt...ich dann auf dem Flop ne ordentliche Conti reinhaue dann ist der Pot schon schön groß meistens...wenn er das mit nem pocket callt, was das set noch nicht getroffen hat, dann macht er nen riesigen Fehler...wenn der Pot am Turn dann schon mind. die Hälfte meines Stacks ist dann baller ich aa durch...denke das ist + EV, weil der oft genug meine bet am turn mit mist pusht und nicht getroffenem set...
    • padimi
      padimi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2008 Beiträge: 3.716
      Wie hier schon erwähnt nicht immer einfach zu erkennen.
      Bei Fischen und Spielern mit Krüppelstacks geh ich in der Regel broke.
      Bei "guten" Spielern fällt der fold mit nem Overpair zwar schwer aber Action am turn ist halt meist schon ein Indiz für eine sehr starke Hand.
      Bei Spielern wo ich mir unsicher bin wähl ich auch schonmal ne passive Line und calle down jeh nach Board.
      Kann man halt wirklich schwer pauschalisieren, wir können uns aber drauf einigen das Turn Checkraises einfach nur eklig sind wenn man nicht die Nuts hat :D
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von Fox999
      Also welches Limit spielst du denn???
      Weil ich spiel sngs 10er un 20iger....und wenn ich z.B. aa habe preflop geraist habe und er callt...ich dann auf dem Flop ne ordentliche Conti reinhaue dann ist der Pot schon schön groß meistens...wenn er das mit nem pocket callt, was das set noch nicht getroffen hat, dann macht er nen riesigen Fehler...wenn der Pot am Turn dann schon mind. die Hälfte meines Stacks ist dann baller ich aa durch...denke das ist + EV, weil der oft genug meine bet am turn mit mist pusht und nicht getroffenem set...
      SnGs sind ungleich cash games...

      1.hat man bei cash games als default effektive Stacks von 100bb.

      2. Bei SnG ist das je nach Typ nur ganz zu Beginn oder gar nicht der Fall, sehr häufig spielt man mit 10bb- 50bb stacks, das ist ein ganz anderes Spiel.

      Zudem muss man SnGs aufgrund der steigenden Blindstrukturen aggressiver spielen und kann nicht auf die Nuts warten und nur setminen, wie es gerade auf den Micros viele tighte Spieler machen.

      AA bei SnGs folden ist fast immer ein Fehler, im cash game sieht die Sache u.U. halt ganz anders aus.
    • Fox999
      Fox999
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 48
      Hi...ja ich weiß cg und sngs nicht vergleichbar...aber ich wußte auch nich ob hero jetzt cg oder sngs spielt....von cg hab ich nich grad großen Plan:-(
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von Fox999
      Hi...ja ich weiß cg und sngs nicht vergleichbar...aber ich wußte auch nich ob hero jetzt cg oder sngs spielt....von cg hab ich nich grad großen Plan:-(
      das hier ist das BSS Forum, also für cash games mit 100bb stacks ;)


      die SnG Leute findest du hier:

      http://de.pokerstrategy.com/forum/board.php?boardid=9
    • Fox999
      Fox999
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 48
      Dank dir!!!
    • moepel
      moepel
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 130
      Danke für die hilfreichen Beiträge. :f_love:


      Dem Problem mit dem Overpair folden bin ich schon eine ganze Weile auf der Spur, erwische mich leider min. 1 pro Session wo ich sowas mal wieder calle und er mir mal wieder das Set zeigt. ;(

      Beim anschließenden Session Review ärger ich mich natürlich immer wieder aufs neue im Eifer des Gefechtes gecallt zu haben.

      Ich denke ich werde mir mal einen kleinen Zettel an den Bildschirm kleben müssen mit einer kleinen Note bezüglich Overpairs. :f_biggrin:


      Wie auch immer, ich gelobe Besserung. :f_p:

      Gruß moepel.
    • Antalagor
      Antalagor
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2009 Beiträge: 1.718
      hm, gerade auf den kleinen limits machen die fische aber oft ziemlichen nonsens. als gehen auf ne j73 rainbow mit j5 oder a7 broke oder moven komplett zum teil auch aggresiv. schreib dir am besten auf, wenn du sowas siehst. versuch die gegner zu kategorisieren. also geh nur gegen die richtigen broke :D

      natürlich ist ein plötzlicher overbet-raise auf dem turn auf nem richtig trocknen board sehr verdächtig. da muss man auch mal weglegen.
    • bengo300
      bengo300
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2010 Beiträge: 967
      Overpairs spiele ich mitlerweile total vorsichtig. Flop standart 3/4 pot und wenn der gegner mich minraist calle ich bei nem vernünftigen raise ist das dann immer die Frage. Kommt aufs Board an aber wieso sollte er TopPairTopKicker nicht einfach callen? Also ich leg es dann meistens weg. Aber klappt auch nicht immer :D Und gegen Spieler die keinen vollen Stack haben folde ich da nie.
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      Original von Antalagor
      hm, gerade auf den kleinen limits machen die fische aber oft ziemlichen nonsens. als gehen auf ne j73 rainbow mit j5 oder a7 broke oder moven komplett zum teil auch aggresiv. schreib dir am besten auf, wenn du sowas siehst. versuch die gegner zu kategorisieren. also geh nur gegen die richtigen broke :D

      erlebe ich genauso. es gibt unheimlich viele tiltende donks und maniacs die diese linie fahren. gegen maniacs sollte das n glarer (=glasklarer) call sein, gegen tiltis ebenso aber gegen CS und nits ein eindeutiger fold. die ballern wirklich nur, wenn sie mindestens ne ss20 haben.
    • Walclol
      Walclol
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2009 Beiträge: 850
      Original von jms68
      Original von Antalagor
      hm, gerade auf den kleinen limits machen die fische aber oft ziemlichen nonsens. als gehen auf ne j73 rainbow mit j5 oder a7 broke oder moven komplett zum teil auch aggresiv. schreib dir am besten auf, wenn du sowas siehst. versuch die gegner zu kategorisieren. also geh nur gegen die richtigen broke :D

      erlebe ich genauso. es gibt unheimlich viele tiltende donks und maniacs die diese linie fahren. gegen maniacs sollte das n glarer (=glasklarer) call sein, gegen tiltis ebenso aber gegen CS und nits ein eindeutiger fold. die ballern wirklich nur, wenn sie mindestens ne ss20 haben.
      flop is doch was anderes als turn..
      wenn man AA hat und er am turn raised kann man sich auch die frage stellen ob er JJ+ hält wenn nur kleine karten da liegen oder ? bluff set overpair semibluff mit monsterdraw ?

      hab eben eine hand gehabt AA mp - call Button
      flop 347 -> 3/4potbet - > call
      turn 9 -> ich check er bettet pot ... was tun ?
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ich wiederhole nochmal die entscheidenden Faktoren bei der Frage wie man mit einem Overpair als PFA auf ein Raise am Flop oder Turn umgehen soll, wenn man nicht weiter weiß:

      1. je tighter Villain ist, desto eher tendiere zum fold (Fische, gerade solche 70/30 Leute die auch postflop rumspewen sind das genaue Gegenteil von tight...)

      2. je trockener das board ist, also je weniger draws es zulässt, desto eher tendiere zum fold.

      3. je mehr kleine Karten auf dem board liegen, desto eher tendiere zum fold.

      wobei von der Relevanz her: 1 >>>>> 2 >> 3 ist.

      und umgekehrt!
      (also ein Vollfisch mit 70/30 raist uns am Turn auf nem Q :heart: J :heart: 7 :spade: 3 :spade: board, ja da denke ich mit AA keine 1/10 Sekunde über nen fold nach und gehe mit nem breiten Grinsen broke.)


      Ist natürlich nur ein ganz grobes Kochrezept, aber ich glaube eines mit dem man sich schon anstrengen muss, um die Suppe noch zu versalzen ;)
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Original von Walclol
      Original von jms68
      Original von Antalagor
      hm, gerade auf den kleinen limits machen die fische aber oft ziemlichen nonsens. als gehen auf ne j73 rainbow mit j5 oder a7 broke oder moven komplett zum teil auch aggresiv. schreib dir am besten auf, wenn du sowas siehst. versuch die gegner zu kategorisieren. also geh nur gegen die richtigen broke :D

      erlebe ich genauso. es gibt unheimlich viele tiltende donks und maniacs die diese linie fahren. gegen maniacs sollte das n glarer (=glasklarer) call sein, gegen tiltis ebenso aber gegen CS und nits ein eindeutiger fold. die ballern wirklich nur, wenn sie mindestens ne ss20 haben.
      flop is doch was anderes als turn..
      wenn man AA hat und er am turn raised kann man sich auch die frage stellen ob er JJ+ hält wenn nur kleine karten da liegen oder ? bluff set overpair semibluff mit monsterdraw ?

      hab eben eine hand gehabt AA mp - call Button
      flop 347 -> 3/4potbet - > call
      turn 9 -> ich check er bettet pot ... was tun ?
      Warum sollte ich am Turn hier checken ? Ich bette for Value. Du definierst deine Hand, behälst die Initiative und ein Turnraise ist viel viel stärker als ein Flopraise.