Auch Fische können profitabel Spielen!

    • gerhardb
      gerhardb
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2009 Beiträge: 277
      schon seit ich begonnen habe zu Poker spielen, war ich auf der suhce nach dem perfekten System, mit welchem man ohne aufwand und ohne viel Ziet zu vergeuden leicht Geld machen kann.

      Folgendes Spielsystem, soll allen Fischen, die die normalen Heads up Sngs nicht schlagen, helfen auch mal etwas Geld zu gewinnen.

      Vorweg, muss ich sagen, das mein erfundenes System sehr Zeitaufwendig ist, allerdings im Laufe der zeit einiges an Kohle einbringen kann.
      Ich persönlich habe damit bereits über 1000$ gemacht, da ich allerdings nicht mehr die Zeit dafür aufbringen kann und will, möchte ich meine Idee den Pokerstrategie-Fischen weitergeben:


      Grundidee:
      Der eine oder andere von euch war vielleicht schon einmal im Casino und kennt den Trick, bei welchem man beim Roulette auf eine Farbe, Schwarz oder Rot setzt. Verliert man, muss man lediglich den doppelten Betrag setzten um am Ende wieder im Plus zu sein.
      D. h. man setzt zum Beispiel 5€ auf Rot, verliert man setzt man inder nächsten Rund 10€, in der nächsten 20€ usw.


      Nun, dieses einfache Prinzip kann man auch mit HU Sngs machen.
      Zum Beispiel startet man mit einem 5$ HU Sng, verliert man, öffnet man ein 10$ Spiel usw.

      Das Problem:
      Das „gewinn-vernichtende“ Problem bei den Pokerplattformen ist in diesem Falle der Rake.
      Wenn man z.B. ein 5,25 $ Spiel auf Stars spielt, dieses verliert und dann ein 10,5$ Spiel spielt, schrumpft der Gewinn von 4,75$ im ersten Spiel auf 4,25$.

      Um diese „Gewinn-Barriere“ zu umgehen habe ich mir überlegt nur noch HU Sngs in größeren Buy-In Abständen zu spielen.

      Also entschied ich mich für folgenes System:






      Ich habe die verschiedene Spiele, die im Falle von Verlusten nacheinander gespielt werden, aufgeschrieben, den kumulierten Gewinn ausgerechnet.

      Danach habe ich für jede Buy In Stufe meine Gewinn Wahrscheinlichkeiten geschätzt und daraus den Erwartungswert, unter Berücksichtigung der Gewinn Wahrscheinlichkeit ausgerechnet.

      Wie sie sehen können ergab sich laut meinen Schätzungen ein Reingewinn von 0,89$ pro Spiel. Nach bereits über 1500 gespielten „Spielen“ kam ich laut Nachrechnungen auf einen Gewinn von 0,62$. D.h. die Einschätzung der Gewinn Wahrscheinlichkeiten spielt eine sehr große Rolle in meinem System.

      So, das war es grundsätztlich, ich hoffe das der eine oder andere Gefallen an der Idee findet und diese einmal ausprobiert. Als BRM würde ich aufgrund meiner Erfahrungen, eine Bankroll von 3-5 fachem Betrag des Maximalverlustes, in diesem Falle 196,45$, empfehlen.

      Fall noch Fragen auftauchen, einfach melden.


      Auch wenn hier schon 100 idioten in posts erklärt haben, dass sie zu dumm sind dieses Prinzip zu verstehen, kann ich es den Anfänger nur nahelegen und bei Bedarf nocheinmal, genauer erklären.
  • 19 Antworten