Money Won (Non-Showdown)

    • te7ris
      te7ris
      Silber
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 42
      Hallo,

      ich mache seit ca. 1000Händen konstant Gewinn und habe gerade gesehen, dass ich ohne zum Showdown gegangen zu sein einen Verlust von ca. 35BB auf 100 Hände habe. Der Gewinn bei Showdown-Händen ist entsprechend wesentlich höher.. Wollte dennoch fragen, ob das eine normale Entwicklung ist...

      Gruß
      Maxi
  • 14 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.738
      Im Fixed Limit ist es absolut normal, dass man mit seinen non-Showdown Händen Geld verliert. Sehr viel mehr als im No Limit.
    • snape1
      snape1
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2009 Beiträge: 31
      was ist denn die konsequenz? wenn man zum showdown geht,obwohl man nichts hat,verliert man ja nur mehr.
    • GoozM4n
      GoozM4n
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2007 Beiträge: 474
      @snape:
      Was gemeint ist, ist die Tatsache, dass man auch Gewinne einfahren kann, ohne den Showdown gesehen zu haben. Nämlich dann, wenn man es geschafft hat, alle Spieler aus dem Pot zu drängen. Ein aggressiver Spieler hat normalerweise höhere Non-Showdown-Winnings. Umgekehrt sind seine Showdown-Winnings niedriger, weil er eben mehr "durchballert". Wie cjheigl aber schon gesagt hat, ist es aber normal, dass man bei FL mit Non-SD-Händen Geld verliert.
    • te7ris
      te7ris
      Silber
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 42
      jo also nach meinen Statistiken zu Urteilen ist es sogar so, dass man einen gewissen anteil BBs Non-Showdown verlieren muss um den maximalen Gesamtgewinn zu haben...

      Interessant wäre natürlich jetzt, wie das Verhältnis auf lange Sicht optimal ist.
      Meins ist bei 1806 gespielten Händen mit 250BB win (d.h. ca. 14BB/100Hände) ca. 6:10.

      Also für jede 10BB dich im im Showdown gewinne, verliere ich 6BB ohne Showdown (Spiele 2c/4c FR ;-)).

      Gruß
      Maxi

      edit: habe im FL-Forum (also hier;) ) nach Non-Showdown gesucht.. also mit 6/10 bin ich denk ich recht gut dabei (Vorausgesetzt das ist in 10k Händen immernoch so^^)
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Du gewinnst mit 14Bb/100 bei Fixed Limit und machst dir dann Gedanken nicht genug Gewinn zu machen?
    • te7ris
      te7ris
      Silber
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 42
      naja mein Ziel ist es natürlich den Gewinn immer höher zu treiben ;-) da ist es egal wie viel der Gewinn atm ist ;-)
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 4.027
      wow 1,8K hände....
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von FatmAnsKup
      wow upswing....
      fyp
    • clemensfritz08
      clemensfritz08
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2008 Beiträge: 642
      Original von te7ris
      jo also nach meinen Statistiken zu Urteilen ist es sogar so, dass man einen gewissen anteil BBs Non-Showdown verlieren muss um den maximalen Gesamtgewinn zu haben...

      Interessant wäre natürlich jetzt, wie das Verhältnis auf lange Sicht optimal ist.
      Meins ist bei 1806 gespielten Händen mit 250BB win (d.h. ca. 14BB/100Hände) ca. 6:10.

      Also für jede 10BB dich im im Showdown gewinne, verliere ich 6BB ohne Showdown (Spiele 2c/4c FR ;-)).

      Gruß
      Maxi

      edit: habe im FL-Forum (also hier;) ) nach Non-Showdown gesucht.. also mit 6/10 bin ich denk ich recht gut dabei (Vorausgesetzt das ist in 10k Händen immernoch so^^)
      Wenn du auf 2c/4c spielst, gehe ich mal davon aus, dass viele Spieler noch am Flop im Pot sind und auch viele Spieler downcallen. So ist es für dich natürlich schwierig mit bets und raises den Pot schon vor dem SD zu gewinnen. Daher die negative Kurve.
      Die meisten SSS-ler haben das gleiche Problem.
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 4.027
      Original von marc0506
      Original von FatmAnsKup
      wow upswing....
      fyp
      nene bei der sample kann man noch nichtmal von nen upswing reden dude
    • Wullulu
      Wullulu
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.133
      Original von te7ris


      Interessant wäre natürlich jetzt, wie das Verhältnis auf lange Sicht optimal ist.
      Meins ist bei 1806 gespielten Händen mit 250BB win (d.h. ca. 14BB/100Hände) ca. 6:10.

      Du solltest mal wirklich drüber nachdenken Geld einzuzahlen, mit der Winrate isses doch zeitverschwendung auf dem Limit zu bleiben.
    • Scherben
      Scherben
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 993
      spielst du mit den 50$ von ps.com? Denn kannste doch eigentlich gleich 0,05/0,10 oder 0,10/0,20 (wie von ps empfolen) spielen.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.738
      Die 0,1/0,2 Empfehlung gilt nur für Party, da der Rake dort in den kleineren Limits unmenschlich hoch ist. Ansonsten bewegt man sich mit 0,1/0,2 ausserhalb des Standard-Bankrollmanagements, was man nur aus sehr triftigen Gründen machen sollte.
    • te7ris
      te7ris
      Silber
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 42
      erstmal danke für die 2 unsinvollen Kommentare.. und nein die 50$ von ps hab ich erstmal brav verspielt ;-)

      ich spiele immoment mit den 8$ die man bei 888 kostenlos bekommen hat ;-) bzw. bin jetzt auf 15$ und werd da mal auf 5c/10c umsteigen...

      naja ich denke das Thema ist jetz geklärt.. das mit dem einzahlen könnte ich mir überlegen.. aber ich denke die Limits hochspielen kann auch nich soo lange dauern..
      Gruß
      Maxi