Zu dumm zum Pokern?

    • parrakh
      parrakh
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2
      Hi,

      zur Zeit spiele ich 10/20 limit PlayMoney, ich übe ja noch.

      Das Problem ist folgendes:

      Ich hab den BB und kriege eine 2 und eine 6, nach den Regeln foldet man sowas (vor allem, wenn vorher geraist wurde wie Weltmeister),
      und das hab ich auch gemacht.
      Und was passiert, im Flop kommen 2 weitere Zweien und im River die 6!!
      Und der Gewinner siegt mit den 2 Zweien aus dem Flop und einem König als Highcard.

      Das andere Spiel war ähnlich, diesmal hab ich den SB, und kriege die 7kreuz und die 10kreuz, und wieder wurde geraist wie blöd, also folde ich. Und nun ratet mal.
      Im Flop kommen die 6kreuz und die 8kreuz, und im Turn die 9!!!
      Und diesmal gewinnt ein Asspaar.

      Das sind jetzt nur zwei Beispiele, und ich weiß, das die Wahrscheinlichkeit, daß man solche Hände kriegt äußerst gering ist,
      aber ich hätte einige Male auch mit einem Drilling oder zwei Paaren gewinnen können, wenn ich nicht vor dem Flop gefoldet hätte.


      Und jetzt frag ich mal: Soll ich jetzt alles callen, nur um den Flop zu sehen, oder so weiterspielen wie bisher und mich an die Regeln halten?
      ?( ?( ?(
  • 8 Antworten
    • freeka
      freeka
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 141
      solche situationen habe ich auch viele erlebt

      aber es macht keinen sinn jedes scheiss blatt zu callen um den flop zu sehen. wenn du das machst landest du im delimma, das du vllt(hoechstens wenn ueberhaupt) damit 1-2 poette pro 100 haende gewinnst, aber du zahlst soviel um die ganzen flops zu sehen, das sich das nicht lohnt und du verlust machst

      ich hab auch schon AKo gehabt und der flop war 345s, ich folde, danach als turn kam K und river dann das A, und wieder erwarten hatte keiner ne straight oder flush

      aber dadrauf kannst du nicht bauen. wenn du jedesmal denkst "och es KOENNTE ja" und "die wahrscheinlichkeit ist zwar sehr gering aber VIELLEICHT kommt ja doch"... usw dann machst du auf LANGE SICHT verlust

      in einzelnen situationen mag es angemessen sein, auf den turn/river zu spielen, habe damit auch schon gewonnen, aber das kommt dann stark auf deine position und auf die gegner an.

      /e was ich vergessen hab: es bringt dir auch nix wenn du am ende 1-2 underpairs hast. das reicht meisten hoechsten fuer 2. beste haende, das wars dann auch
    • Dani288
      Dani288
      Silber
      Dabei seit: 29.11.2005 Beiträge: 62
      Hallo,

      Play money hat nichts mit dem Pokern an Realmoney-Tischen zu tun. Man kann ja nichts verlieren. Das Spiel dort dient nur dazu sich an das Programm zu gewöhnen.

      lg
    • flowerizzle
      flowerizzle
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 583
      so einzelne fälle ärgern ein natürlich allerdings verlierst du wenn du solche blätter spielst auf lange sicht mehr als du gewinnst. deswegen nein, nicht alles spielen.

      achja und wie hier schon oft genug erwähnt wurde, play money is nur gut um die grundregeln zu lernen hat aber von der spieldynamik nichts mit den richtigen games zutun ;)
    • Kressman
      Kressman
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.200
      Mir ging's gestern genauso (aber bei Realmoney). Hab nach dem SHC gespielt und gefolded. Im Flop, Turn und River kamen dann die restlichen Karten meiner gefoldeten Hand. Ist einfach nur Pech ;)
      Kann nachher gerne n paar solcher Beispielhände posten. Hab mich echt tierisch aufgeregt :)
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      wie schon vorher gesagt wurde, mir ist auch so etwas schon oft passiert, aber halte dich einfach an die SHC, dann machst du auf lange sicht Gewinn, nämlich an genau so Leuten die sich nicht drann halten und dann nur 2,2 high card King haben.

      und playmoney kann man echt nicht mit realmoney tischen vergleichen, ist ja dort "nur" ein spiel wo man nichts verlieren kann.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      schonmal gezählt, wie oft du mit solchen händen nichts oder nur ne schlechte hand gefloppt hättest?
    • parrakh
      parrakh
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2
      mir ist klar, daß man bei playmonytischen nix gewinnen kann,
      ich spiel da ja auch nur um zu üben.
      trotzdem ist es ärgerlich, solche hände, die man dann vielleicht gehabt hätte zu verlieren!

      schönen dank für die tipps, und jetzt geh ich weiter üben .. :)
    • l8starter
      l8starter
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 123
      Hi
      weil mir ähnliches aufgefallen ist und ich mir die Frage dann vor allem bei niedrigen suited mit straight-chance, habe ich mir eine Weile eine Tabelle gemacht in der ich alle Spiele, die ich gefoldet habe nach: Hätte Glück gehabt nach Flop, hätte nichts gebracht eingetragen habe. Die Gegenüberstellung war ernüchternd. Eindeutig ernüchternd

      Ich spiele nur nach Tabelle, niedrige suitet und Paare je nach Tisch sogar noch devensiver. Wenn ich folde vergesse ich die Karten und guck mir nur noch an, wie sich der Tisch verhält.

      ABER: Hätte ich alle Ass/niedrige Karte gespielt, bei denen im Flop ein zweites Ass kam, wäre ich reich ;-)

      Wißt ihr was Mao sagte? :-) Das Bessere ist der Feind des Guten. :-)