Steuerfrei Pokern!

    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Hallo liebe Community,

      ich habe vor, wenn ich einen gewissen Betrag zusammengepokert habe aus Deutschland wegzugehen und will mich schon mal informieren, welche Länder überhaupt infrage kommen. Das Malta und Gibraltar steuerfrei sind weiß ich. Bei Gibraltar war ich auch vor knapp 2 Wochen. Das Wetter dort ist sehr schön und die Nähe zu Afrika finde ich besonders reizvoll. Jedoch hatte ich von den Spaniern nicht den positivsten Eindruck. Die Spanier sind im gegensatz zur Südamerikanern echt verschlossen etwas arrogant und sehr auf Äußeres (Geld) bedacht- zumindest war das bisher immer mein Eindruck wenn ich dort war.

      Da ich derzeit nicht im Diamond Forum posten kann frage ich hier nach.

      Noch ist das Auswandern nicht so nahe, aber ich plane gerne vor, da ich devinitiv irgendwohin will wo ich den Tag mit joggen und Fitness am Strand beginnen kann. Außerdem will ich endlich mal wieder Wakeboarden und surfen lernen... Ich kann Kälte nicht ausstehen :)

      Es wäre schön wenn hier z.B. Tobias (pookernoob) mal was posten könnte. Ich weiß ja das Du auf Malta wohnst. Wie ist die Insel? Und wie gefällt es Dir dort?

      LG Mario
  • 39 Antworten
    • Ohjay
      Ohjay
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 5.797
      UK and Ireland for the win!
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Meine, dass es doch nen Maltathread vor Kurzem gab wo auch Pokernoob einges gepsotet hat.
      Musst mal die Sufu bemühen, dann wirste es schon finden.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Original von Herrigann
      Das Malta und Gibraltar steuerfrei sind weiß ich.
      In Malta ist Pokern laut einem Post im Diamond Forum nicht steuerfrei.
    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Original von Ohjay
      UK and Ireland for the win!
      Also in UK wird es schwirig am Strand zu Joggen. In Irland bin ich schon durch das Land gefahren. In Südirland ist das Wetter ok und man kann dort auch surfen. Die Menschen sind auch sehr nett, aber ich dachte an etwas anderes mit noch mehr Sonne.
    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Original von joe0411xx
      Meine, dass es doch nen Maltathread vor Kurzem gab wo auch Pokernoob einges gepsotet hat.
      Musst mal die Sufu bemühen, dann wirste es schon finden.
      Ok ich schau mal thx
    • Nullz
      Nullz
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 950
      Es wäre am einfachsten, wenn du diamond erspielen würdest. Da wird genau dieses Thema ausführlich durchgekaut und es macht vergleichsweise wenig Sinn das ganze 2mal zu tun.

      Nur kurz: Gewinne die du machst bevor du auswanders kannst du nicht legal erst dann versteuern wenn es dir gerade passt. Entscheidend ist nicht der Zeitpunkt eines Cashouts, sondern des Gewinns - Auch wenn das ganze schwer für die Behörden einzusehen scheinen mag.
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.017
      Original von Nullz
      Es wäre am einfachsten, wenn du diamond erspielen würdest. Da wird genau dieses Thema ausführlich durchgekaut und es macht vergleichsweise wenig Sinn das ganze 2mal zu tun.

      Nur kurz: Gewinne die du machst bevor du auswanders kannst du nicht legal erst dann versteuern wenn es dir gerade passt. Entscheidend ist nicht der Zeitpunkt eines Cashouts, sondern des Gewinns - Auch wenn das ganze schwer für die Behörden einzusehen scheinen mag.
      this
    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Original von Nullz
      Es wäre am einfachsten, wenn du diamond erspielen würdest. Da wird genau dieses Thema ausführlich durchgekaut und es macht vergleichsweise wenig Sinn das ganze 2mal zu tun.

      Nur kurz: Gewinne die du machst bevor du auswanders kannst du nicht legal erst dann versteuern wenn es dir gerade passt. Entscheidend ist nicht der Zeitpunkt eines Cashouts, sondern des Gewinns - Auch wenn das ganze schwer für die Behörden einzusehen scheinen mag.
      Ich habe den Malta thread gerade gefunden der ist echt interessant. Was Diamond angeht, ich bin MTTler und SNGler bis ich Diamond bin ist der thread schon wieder alt ;)
      Und was die Gewinne angeht, soweit ich weiß, sind sie im ersten Jahr steuerfrei (wenn groß) und mal ehrlich hier versteuert keine Sau auch nur einen Cent von dem was er gewinnt. Und wie Du schon sagtst, es bekommt eh keiner mit. Interessant wird es erst, wenn man offiziell sagt, ich bin Berufspokerspieler, lebe davon und möchte Steuern zahlen. Das ist aber nicht mein Plan.

      Mein Plan ist zu sagen. Ich habe jetzt eine br, bin Berufspokerspieler, lebe davon...und reinhaun ich wander aus und zahle keine Steuern, oder nur wenige.

      EDIT: Nicht das wir uns falsch verstehen, ich habe nichts gegen die Grundidee der Steuer, und etwas für die Allgemeinheit abzugeben- aber in Deutschland sind diese einfach zu hoch.
    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      Komm doch nach Thailand. Ich pokere hier seit August letzten Jahres und bin mit Wetter, Komfort und Nettigkeit der Menschen hier äußerst zufrieden. Steuern zahle ich auch nicht. Hier ist die rechtliche Situation aber wie in Deutschland, nur die Chance erwischt zu werden vermutlich geringer. Du kannst ja auch einen kleinen Laden hier aufmachen und dann sagen, dass du davon lebst.
    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Original von Coffeehouse
      Komm doch nach Thailand. Ich pokere hier seit August letzten Jahres und bin mit Wetter, Komfort und Nettigkeit der Menschen hier äußerst zufrieden. Steuern zahle ich auch nicht. Hier ist die rechtliche Situation aber wie in Deutschland, nur die Chance erwischt zu werden vermutlich geringer. Du kannst ja auch einen kleinen Laden hier aufmachen und dann sagen, dass du davon lebst.
      Also was das Wetter und die Menschen angeht ist Thailand auf jeden Fall unter meinen Favoriten, aber
      wie steht es um die medizinische Versorgung in Thailand? Ich habe von einer Freundin meiner EX gehört, das die Zustände in den Krankenhäusern katastrophal sein sollen. Hast Du dort Erfahrungen? Und was gibst Du ofiziell an?

      (Sie hat dort Medizin studiert für ein Jahr)
    • Ohjay
      Ohjay
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 5.797
      Original von Herrigann
      Original von Ohjay
      UK and Ireland for the win!
      Also in UK wird es schwirig am Strand zu Joggen. In Irland bin ich schon durch das Land gefahren. In Südirland ist das Wetter ok und man kann dort auch surfen. Die Menschen sind auch sehr nett, aber ich dachte an etwas anderes mit noch mehr Sonne.
      Achso, na dann kann ich Dir wohl nicht helfen.

      Ich hab die UKIPT in Galway gespielt und bei der Gelegenheit auch Land und Leute kennen gelernt. Wenn ich den Schritt wagen würde, würde ich definitiv nach Irland gehen.

      Viel Erfolg noch bei Deinen Planungen,
      Ohjay
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.287
      http://www.pokertableratings.com/blog/2010/01/top-3-places-to-live-as-an-online-poker-pro/
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Original von Herrigann
      Original von Coffeehouse
      Komm doch nach Thailand. Ich pokere hier seit August letzten Jahres und bin mit Wetter, Komfort und Nettigkeit der Menschen hier äußerst zufrieden. Steuern zahle ich auch nicht. Hier ist die rechtliche Situation aber wie in Deutschland, nur die Chance erwischt zu werden vermutlich geringer. Du kannst ja auch einen kleinen Laden hier aufmachen und dann sagen, dass du davon lebst.
      Also was das Wetter und die Menschen angeht ist Thailand auf jeden Fall unter meinen Favoriten, aber
      wie steht es um die medizinische Versorgung in Thailand? Ich habe von einer Freundin meiner EX gehört, das die Zustände in den Krankenhäusern katastrophal sein sollen. Hast Du dort Erfahrungen? Und was gibst Du ofiziell an?

      (Sie hat dort Medizin studiert für ein Jahr)
      In den Ballungszentren sind die Krankenhäuser auf unserem Standard. Wichtig ist, dass du dich privat krankenversicherst, dann bekommst als Deutscher auch 1A Versorgung.
    • basti002
      basti002
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2007 Beiträge: 4.054
      Deutsche Krankenversicherung in Thailand=NUTS
    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Original von raek123
      http://www.pokertableratings.com/blog/2010/01/top-3-places-to-live-as-an-online-poker-pro/
      Sehr geil Danke!
      Der Artikel sucked aber einige Kommentare sind sehr hilfreich.
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      herrigan melde dich mal

      kontaktdaten stehen in der sig.
    • Octane14
      Octane14
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 25
      "Entscheidend ist nicht der Zeitpunkt eines Cashouts, sondern des Gewinns"

      Was das angeht bin ich nicht so sicher!
      Bei Aktien ist es doch so...erst wenn Du die Dinger mit Gewinn verkaufst musst Du Abgeltungssteuer zahlen.
    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      Original von Herrigann
      Original von Coffeehouse
      Komm doch nach Thailand. Ich pokere hier seit August letzten Jahres und bin mit Wetter, Komfort und Nettigkeit der Menschen hier äußerst zufrieden. Steuern zahle ich auch nicht. Hier ist die rechtliche Situation aber wie in Deutschland, nur die Chance erwischt zu werden vermutlich geringer. Du kannst ja auch einen kleinen Laden hier aufmachen und dann sagen, dass du davon lebst.
      Also was das Wetter und die Menschen angeht ist Thailand auf jeden Fall unter meinen Favoriten, aber
      wie steht es um die medizinische Versorgung in Thailand? Ich habe von einer Freundin meiner EX gehört, das die Zustände in den Krankenhäusern katastrophal sein sollen. Hast Du dort Erfahrungen? Und was gibst Du ofiziell an?

      (Sie hat dort Medizin studiert für ein Jahr)
      Also ich bin über die DKV für 32 Euro oder so pro Monat krankenversichert. Ich behaupte das die Krankenhäuser in Bangkok sich nicht hinter deutschen verstecken müssen und zum Teil besser sind. Im kosmetischen Bereich sind die Krankenhäuser hier eh "top notch" und ich hatte eine minor surgery am Bein im Christian Hospital in Bangkok und war rundum zufrieden. In der Provinz oder auf kleineren Inseln weiß ich allerdings nicht wie das Niveau ist.

      Das schöne an Thailand ist das die Lebenshaltungskosten niedrig sind. Du kannst quasi direkt los. Beantrage ein Touristenvisum mit dreifacher Einreise dann hast du schon mal mehr als ein halbes Jahr Aufenthalt. Darauf wartest du weniger als eine Woche. Du brauchst nur wenig Rücklagen. Ich habe Anfangs nur 1/2 FL FR gespielt und spiele im Moment 1/2 bis 3/6. Wenn es schlecht läuft cashe ich aber nicht ein, sondern gehe bis runter auf die Micros um meine BR wiederaufzubauen, so kann ich immernoch ein paar Monate gut hier leben von meinen bescheidenen Ersparnissen und crashe nicht direkt ins Bodenlose wie mein Vorgänger Ramon.
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.017
      Original von Octane14
      "Entscheidend ist nicht der Zeitpunkt eines Cashouts, sondern des Gewinns"

      Was das angeht bin ich nicht so sicher!
      Bei Aktien ist es doch so...erst wenn Du die Dinger mit Gewinn verkaufst musst Du Abgeltungssteuer zahlen.
      Und was habt die Versteuerung von professionellem (=gewerblichem) Poker mit der Versteuerung von Kapitaleinkünften zu tun?
    • 1
    • 2