LAG style

    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      kann man sowas auf den mikros profitabel spielen?

      nach meinen beobachtungen muesste das gehn. ich seh das auf FT oefters,und die machen richtig kohle.
      Vpip ist so zwischen 50 und 70, und dann wird jeder draw bzw. jeder hit voll durchgeballert. wird auf dem flop gecheckt, gibts IP auch immer ne bet. natuerlich wird auch etwas looser opengeraist.

      ich denk eigentlich immer,das kann doch nicht profitabel sein. aber wenn ich so einen am tisch hab, macht der immer am meisten gewinn.
  • 19 Antworten
    • Tomwolfchen
      Tomwolfchen
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2008 Beiträge: 491
      Edit: Ooops, FL.
      Hab nix gesagt.
    • Mangalitza
      Mangalitza
      Global
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.510
      srry-über 50 Vpip ist kein Lag Style
    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      es geht ja jetzt nicht um prozente.

      die frage ist,ob das wirklich profitabel ist.

      eigentlich kanns ja nicht sein. aber ich das so oft, dass die gut kohle machen.

      spielt hier jemand etwas looser? das wuerde mich auch interessieren. also looser als das PS SHC.
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      in no limit ja...
      wenn du gut bist/shorthanded spielst und viele nits/weaktighte spieler am tisch hast, die nicht adapten können.

      im fixedlimit fahr ich am besten mit ner semitighten spielweise...
      daher... openraise ich j9+ vom button oder auch cutoff
      und barrel halt je nachdem auch postflop weiter(hängt dann wieder n bisschen von deren flop/turn/river-callingrange sowie der vorherigen dynamik/dem gameflow ab).
    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      vielleicht sollte ich das dazuschreiben. es geht um SH.

      das normale spiel ist mir schon klar. ich spiele z.t. sogar tighter als das silber SHC. (auf everest)
      aber auf FT fallen mir immer wieder soche loose typen auf, und die spielen das recht profitabel.

      ein J9 openraise ist ja nichts besonderes,je nach gegner macht das wohl jeder.

      die leuts um die es mir hier geht spielen eher (suited) connectors bzw. 1/2 gapper. dann natuerlich auch die ganzen broadways,dabei ist es egal,ob schon geraist wurde. dazu natuerlich alle pockets. was ich gesehn hab,werden moster eher gelimpt, aber fast alle AX opengeraist und dann auch durchgebettet.
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      auf ftp sind halt ultraviele spieler, die nur weak-tightes abc poker spielen können.
      und dagegen kann man seine range halt durchaus auch öffnen.

      das doofe im fixedlimit ist halt nur, dass es häufig zum showdown kommt...
      sobald n paar haaalbwegs spieler oder donkeys dabei sind (die dich dann auch mal im bob gegen 2 overcards lighter downcallen) nimmt deine gewinnerwartung durch zu looses play ab ... also ich selbst fahr sh mit ner vpip von ~27%/oprl. von bis zu 40% sehr gut.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wenn man postflop spielen kann, dann geht auf den Micros wahrscheinlich jeder Stil. Auch Maniac und Callingstation. Aggro VPIP 50-70 zähle ich zu den Maniacs.

      Der Nachteil dieser Stile ist, dass man postflop besser spielen können muss als mit dem TAG-Stil, um Gewinne zu machen. Man kommt häufiger in knappe Situationen oder man muss sogar preflop Fehler wettmachen.
    • Kyroka
      Kyroka
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 938
      Zwischen Micros und 10/20 habe ich noch niemanden mit 50%+ VPIP gesehen, der kein riesen Donator gewesen wäre. Und auch nur ganz wenige, die 35%+ proftitabel spielen (von max EV mal ganz zu schweigen). Wenn man eigentlich eine ganze Ecke höher spielt, ist 35%+ aber auf den Micros sicher für viele Spieler möglich. Wegen Rake dürfte 30 oder so aber profitabler sein.
    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      guck dir mal deren ptr stats an - das ist meistens nur ein strohfeuer und in der nächsten session oder nächsten halben stunde sind alle winnings wieder weggebrannt
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Original von cjheigl
      Wenn man postflop spielen kann, dann geht auf den Micros wahrscheinlich jeder Stil. Auch Maniac und Callingstation. Aggro VPIP 50-70 zähle ich zu den Maniacs.

      Der Nachteil dieser Stile ist, dass man postflop besser spielen können muss als mit dem TAG-Stil, um Gewinne zu machen. Man kommt häufiger in knappe Situationen oder man muss sogar preflop Fehler wettmachen.
      Wodurch zeichnet sich gutes Postflopspiel denn überhaupt aus?
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 3.994
      Original von cjheigl
      Wenn man postflop spielen kann, dann geht auf den Micros wahrscheinlich jeder Stil. Auch Maniac und Callingstation. Aggro VPIP 50-70 zähle ich zu den Maniacs.

      Der Nachteil dieser Stile ist, dass man postflop besser spielen können muss als mit dem TAG-Stil, um Gewinne zu machen. Man kommt häufiger in knappe Situationen oder man muss sogar preflop Fehler wettmachen.
      ähm dann eher winnigplayer trotz der stats...

      es gibt auf stars einen 1-2 der spielt auf ner riesigen sample(glaub 150K händs) 40-33 und ist 2BB winner
    • archicat
      archicat
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 2.350
      Original von FatmAnsKup

      ähm dann eher winnigplayer trotz der stats...

      es gibt auf stars einen 1-2 der spielt auf ner riesigen sample(glaub 150K händs) 40-33 und ist 2BB winner
      wen?
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 3.994
      Original von archicat
      Original von FatmAnsKup

      ähm dann eher winnigplayer trotz der stats...

      es gibt auf stars einen 1-2 der spielt auf ner riesigen sample(glaub 150K händs) 40-33 und ist 2BB winner
      wen?
      bin @work muss ich nacher zuhause in meiner datenbank mal forschen
    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Auf Micros und Low-Stakes aufgrund des hohen Rakes eher nicht angebracht. Kann aber schon sein, dass man gerade 1/2 und 2/4 vielleicht auch mit hohem Rake gegen die ganzen ABC-Tags profitabler spielen kann.
    • studdy55
      studdy55
      Gold
      Dabei seit: 22.03.2009 Beiträge: 623
      Der spielt auch 2/4 NthngBtsRck heißt der hat so einen Buddha oder ähnliches als Avatar. http://www.pokertableratings.com/stars-player-search/NthngBtsRck
      Spielt so 40/30 oder so ist aber ein superfish. KP vielleicht exploitet er durch seine Überaggression die ganzen weaken Tags.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Original von somekindofa

      Wodurch zeichnet sich gutes Postflopspiel denn überhaupt aus?
      Handreading ist wohl das wichtigste. Darauf aufbauend gegnerangepasstes Spiel.
    • FuaVarra
      FuaVarra
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 3.381
      Original von studdy55
      Der spielt auch 2/4 NthngBtsRck heißt der hat so einen Buddha oder ähnliches als Avatar. http://www.pokertableratings.com/stars-player-search/NthngBtsRck
      Spielt so 40/30 oder so ist aber ein superfish. KP vielleicht exploitet er durch seine Überaggression die ganzen weaken Tags.
      der ist nicht fishy...
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Ich würde mit noch nicht soviel Erfahrung eher vom LAG Style absehen. Der Rake ist auf den Micros sehr hoch. Bluffs werden also tendenziell teurer und LAG ist nicht gleich LAG. Es geht einfach darum, die Aggression in den richtigen Situationen und nicht als Grundprinzip anzuwenden. Um diese Spots herauszufinden, braucht man aber ein gutes Handreading und muss ein Gefühl für Boardtexturen entwickeln.

      Was ich dir aber sagen kann. Man kann gegen viele ABC-TAG's sehr gut auf A72 -Boards bluffen. Auf Boards die nicht so connected sind, am besten rainbow und eine Highcard beinhalten. Aggression falsch angewandt, kostet dich meines Erachtens mehr Geld als es dir Value bringt. Ich würde an deiner Stelle also noch weiter mit dem TAG-Stil verfahren.
    • Zyniker
      Zyniker
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2008 Beiträge: 385
      Original von FuaVarra
      Original von studdy55
      Der spielt auch 2/4 NthngBtsRck heißt der hat so einen Buddha oder ähnliches als Avatar. http://www.pokertableratings.com/stars-player-search/NthngBtsRck
      Spielt so 40/30 oder so ist aber ein superfish. KP vielleicht exploitet er durch seine Überaggression die ganzen weaken Tags.
      der ist nicht fishy...
      geld macht er ja scheinbar nur auf 2/4 und das wohl auch nur weil die "regs" nicht in der lage sind zu adapten. ist halt dämlich jemand mit 46wts zu bluffen.